SWR - Südwestrundfunk

Adolf-Grimme-Preis 2010: Vier Nominierungen für den SWR Zwei Spielfilme und zwei Dokus des SWR nominiert
Verleihung am 26.3. in Marl

Baden-Baden (ots) - Zwei Fernsehfilme und zwei Dokumentationen gehen für den SWR in das Rennen um die Adolf-Grimme-Preise 2010: Nominiert sind in der Kategorie "Fiktion / Spezial" der "Tatort - Altlasten" und der Spielfilm "Nacht vor Augen" aus der SWR-Nachwuchsreihe "Debüt im Dritten". In der Kategorie "Information & Kultur / Spezial" sind die beiden SWR-Dokumentationen "Die Brüder Grimm - Wörtersammler" und "Was macht die Geige mit der Pauke? Vom Innenleben eines Orchesters" nominiert. Die Preisverleihung zum 46. Adolf-Grimme-Preis wird am 26. März in Marl stattfinden. Der "Tatort - Altlasten" des SWR wurde von Eoin Moore nach einem Drehbuch von Katrin Bühlig inszeniert und am 27. Dezember 2009 im Ersten ausgestrahlt. Die Stuttgarter Tatort-Kommissare Lannert und Bootz werden darin in ein Generationendrama um Alter und Verantwortung verwickelt. "Tatort - Altlasten" ist eine Produktion des SWR in Zusammenarbeit mit der Maran Film. Die Redaktion lag bei Brigitte Dithard und Manfred Hattendorf. "Nacht vor Augen" von Brigitte Maria Bertele (Regie) und Johanna Stuttmann (Drehbuch) entstand im Rahmen der SWR-Reihe "Debüt im Dritten" und wurde am 19. Oktober 2009 im SWR Fernsehen gesendet. Der Film erzählt die Geschichte eines Soldaten, der traumatisiert aus dem Afghanistaneinsatz zurückkehrt und mit seinen Gewalterfahrungen nicht fertig wird. "Nacht vor Augen" ist eine Produktion der noirfilm filmproduktion in Koproduktion mit dem SWR und entstand mit Unterstützung der MFG Baden-Württemberg Filmförderung. Redaktion hatte Stefanie Groß. "Die Brüder Grimm - Wörtersammler" von Artem Demenok würdigt die herausragende Leistung der Sprachforscher Jacob und Wilhelm Grimm, die als Begründer der Germanistik gelten. Das von ihnen initiierte "Deutsche Wörterbuch" ist bis heute das umfassendste seiner Art. Die 45-minütige SWR-Dokumentation entstand als Produktion des SWR. Die Erstsendung war am 9. Dezember 2009 im SWR Fernsehen. Die Redaktion hatte Kurt Schneider. Der Filmemacher und Publizist Artem Demenok wurde bereits 2006 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Die 45-minütige SWR-Dokumentation "Was macht die Geige mit der Pauke?" von Simone Reich dokumentiert am Beispiel des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart des SWR Arbeit und Alltag eines großen Orchesters. Dabei überprüft die Autorin Klischees über Orchestermusiker, klärt ganz praktische Fragen und lässt die Musiker selbst zu Wort kommen. Der Film ist eine Produktion des SWR. Die Erstsendung war am 10. April 2009 im Ersten. Die Redaktion hatte Norbert Waldmann. Fotos der genannten SWR-Produktionen unter www.ard-foto.de Pressekontakt: Georg Brandl, Tel. 07221/929-2285, E-Mail: georg.brandl@swr.de Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: