SWR - Südwestrundfunk

BaKaForum prämiert sechs TV- und Multimediaproduktionen

    Baden-Baden (ots) -

    Sperrfrist: 01.02.2010 20:00     Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der     Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

    Preise im Wert von rund 15.000 Euro für Produktionen aus Deutschland, Schweden, Großbritannien, Dänemark, der Schweiz und Kanada / Produktionsstipendium für TV-Projektvorschlag aus Äthiopien

    Sechs herausragende Fernseh- und Multimedia-Produktionen mit bildenden, wissenschaftlichen und gesellschaftlich relevanten Inhalten sowie ein TV-Projektvorschlag aus Äthiopien sind heute (Montag, 1. Februar 2010) zum Abschluss des BaKaForums im Karlsruher Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) mit Preisen im Wert von insgesamt 22.000 Schweizer Franken (= knapp 15.000 Euro) ausgezeichnet worden:

    Den mit 3.000 Schweizer Franken dotierten "SRG SSR idée suisse Preis" für das beste TV-Programm für Erwachsene erhält die Dokumentation "Die Frau mit den 5 Elefanten" von Vadim Jendreyko. Der Film porträtiert die 86-jährige Übersetzerin Swetlana Geier, die unter anderem alle fünf großen Novellen Dostojewskis vom Russischen ins Deutsche übertragen hat (Produktion: Mira Film, Schweiz). Die Jury lobte den Film als "a moving portrayal of humanity, wisdom and the way of how language, life and literature interwafe." Eine lobende Erwähnung ging in dieser Rubrik außerdem an den Musikfilm "El Sistema" von Paul Smaczny und Maria Stodtmeier über die erfolgreiche Arbeit des venezolanischen Simón-Bolívar-Jugendorchesters (Produktion: EuroArts Music International GmbH, Deutschland).

    Der mit 3.000 Schweizer Franken dotierte "Preis der Stadt Basel" für das beste Jugend-TV-Programm geht an die britische Produktion "Troubled Minds" von Andy Glynne. "Troubled Minds" zeigt vier kurze Animationsfilme, in denen junge Menschen sehr offen psychische Krankheiten und Symptome beschreiben: Essstörungen, Zwangsneurosen, Selbstverletzung und Asperger-Syndrom (Produktion: Mosaic Films for Teachers TV, Großbritannien). Aus der Jurybegründung: "It is a powerfull, flexible, engaging program with its intended audience at the heart of its stories."

    Der mit 3.000 Schweizer Franken dotierte "Multimedia-Preis der Stadt Karlsruhe" geht zu gleichen Teilen an das schwedische Online-Projekt "Anaconda" von Maria Nordmark, mit dem jugendliche interaktiv Sprachen lernen können (Produktion: UR Schweden), und an die kanadische Website "Waterlife", die eine interaktive Reise zu den großen Süßwasser-Reservoirs dieser Welt ermöglicht (Produktion: National Film Board of Canada in Koproduktion mit Jam3Media / Primitive Entertainment).

    Der von einer Jugendjury aus Deutschland, Schweiz, Frankreich und Israel vergebene und mit 3.000 Schweizer Franken dotierte "Youth Jury Prize" geht an die Dokumentation "Challenges of Our Time". Ausgehend von dem von der UN formulierten Millenniumsziel der weltweiten Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau, setzt sich der Film kritisch mit der Rolle der Frauen in Kenia auseinander (Produktion: DR Denmark in Coproduktion with YLE Finland).

    Den mit 10.000 Schweizer Franken dotierten "Basel_Karlsruhe Proposal Prize" für den besten TV-Projektvorschlag aus einem Entwicklungs- oder Schwellenland erhält das Projekt "Whiz Kids Workshop" von Mursi Me aus Äthiopien. Mit der Auszeichnung ist die Verpflichtung verbunden, die Produktion im kommenden Jahr fertigzustellen. Präsentiert wird das Gewinnerstück 2011 beim BaKaForum in Basel.

    Unter dem Motto "Zusammenarbeit in einer Welt der kulturellen Vielfalt" fand vom 29. Januar bis 1. Februar das "BaKaForum on educational and societal TV and Media" im Karlsruher Zentrum für Kunst und Medientechnologie statt. Mit knapp 200 akkreditierten Medien-, Kultur- und Medienschaffenden aus 40 Ländern konnte das Festival in diesem Jahr einen neuen Teilnehmerrekord verbuchen. Das Festival gilt als bedeutendstes Forum in Europa für Fernsehsendungen und Multimedia-Produkte mit bildenden, wissenschaftlichen und gesellschaftlich relevanten Inhalten. Veranstalter des BaKaForums, das im jährlichen Wechsel in Basel und in Karlsruhe stattfindet, ist die "International Basel_Karlsruhe Media-Forum Foundation". Partner sind u. a. die Stadt Karlsruhe und die Stadt Basel. Medienpartner ist der Südwestrundfunk. Alle Wettbewerbe des Festivals werden von der Fernsehredaktion "Wissenschaft und Bildung" des Südwestrundfunks koordiniert. Insgesamt hatten in diesem Jahr Fernsehmacher öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten und freie Fernsehproduzenten aus mehr als 30 Ländern rund 150 Produktionen eingereicht. Über die Preisvergabe hat eine 13-köpfige internationale Fachjury mit Mitgliedern aus Europa, Asien, Nord- und Südamerika, Kanada und Afrika entschieden sowie - für den "Youth Jury Preis" - eine international besetzte Jugendjury.

    Internet: www.bakaforum.net

    Pressekontakt: Georg Brandl, Tel. 07221/929-2285, georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: