SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR) Programmhinweise von Freitag 15.1.2010 (Woche 2) bis Samstag 13.2.2010 (Woche7)

Baden-Baden (ots) - Programmhinweise für das SWR Fernsehen Freitag, 15. Januar 2010 (Woche 2)/14.01.2010 22.00 Nachtcafé Gäste bei Wieland Backes Leistung um jeden Preis? Wer in unserer Leistungsgesellschaft bestehen will, muss dem Druck standhalten, den sie auf jeden Einzelnen ausübt - sonst fällt er durch's Raster, und zwar tief. Ganz gleich ob es sich dabei um die mentale Belastung eines Sportprofis dreht oder um die des Jungmanagers aus der neuen Wirtschaftselite, ein Entrinnen aus diesem Hamsterrad scheint unmöglich. Das gilt auch für Otto-Normal-Verbraucher, der noch ganz unter dem Einfluss der aktuellen Krise steht. Erste, weitreichende Folgen dieser Entwicklung zeichnen sich bereits ab: In ihrer Verzweiflung greifen manche Stressgeplagte zu Psychopharmaka und dopen so ihr Hirn. Hautallergien, Schwerhörigkeit und Augenprobleme sind noch die harmloseren Begleiterscheinungen der psychischen Daueranspannung, sie treten aber immer häufiger auf. Außerdem geht jeder dritte Arbeitnehmer wegen Überlastung in Frührente, jeder fünfte wechselt den Job. Warum wird der gesellschaftliche Druck auf den Einzelnen immer größer? Wie damit umgehen? Was verbirgt sich hinter dem Zauberwort "Entschleunigung"? Die Gäste: Dass es im Profi-Radsport nicht ohne leistungssteigernde Präparate zu gehen scheint, hat Jörg Jaksche am eigenen Leib erfahren. Viele Jahre hat er mit Epo und Eigenblut gedopt, um ganz vorne mitzufahren. Sein Doping-Geständnis 2007 sorgte für einen der größten Skandale des Radsports. Gleichzeitig bedeutete es das Ende für seine Karriere als Radrennfahrer. "Hinter den Kulissen wird trotzdem nach wie vor gedopt", meint Jaksche. Der Yoga-Lehrer Patrick Broome ist davon überzeugt, dass man nur Höchstleistung erbringen kann, wenn man seinen Körper erst fordert und sich anschließend ausreichend entspannt. Zu seinen prominentesten Schüler zählen die Fußballer der Deutschen Nationalmannschaft. Zusammen mit Patrick Broome machen sich die Kicker fit für die WM in Südafrika. Karriere und Kinder zu vereinbaren, war für Katja Kamphans immer wichtig. Sie ist Marketingleiterin bei Marsh & McLennan Companies, einem weltweiten Konzern für Risiko- und Strategieberatung. Obwohl sie zwei Kinder hat, arbeitete sie in ihrer gesamten Karriere immer in Vollzeit, genauso wie ihr Mann. Beide wollen beruflich erfolgreich sein, aber dabei trotzdem Zeit für die Familie haben: "Es ist alles ein bisschen eine Gratwanderung, denn man möchte ja den Kindern auch immer gerecht werden." Von Karriere hält Rolf "Ketan" Tepel überhaupt nichts. Der Lebenskünstler hat sich der Leistungsgesellschaft verweigert: "Ich besitze kein Bankkonto, bin in keiner Krankenkasse versichert." Er lebt derzeit auf einem brachliegenden Grundstück mitten in Köln. In seiner Werkstatt arbeitet er an Kunst- und Musikprojekten. Das könnte bald vorbei sein, denn auf dem Grundstück soll in drei Jahren das neue Kölner Stadtarchiv gebaut werden. "Gerade junge Menschen wollen Leistung bringen", sagt Mario Lehmann. Er ist der Gründer des privaten Internatgymnasiums Schloss Torgelow. Auf Grund seiner schlechten Erfahrungen mit "normalen" Schulen, hat er das Elite-Internat gegründet. Dort können sich extrem leistungsstarke und leistungswillige Schüler beweisen. Ihre Ergebnisse werden in der Schule ausgehangen, gleich neben einer Liste mit den besten 100 Abiturienten. Die Schriftstellerin Kathrin Passig bringt ihr Gehirn künstlich auf Trab, mit Hirndoping. Das Medikament "Ritalin" hilft ihr, sich besser und länger auf ihre Arbeit zu konzentrieren. Für Passig ist das vergleichbar "mit der morgendlichen Tasse Kaffee". Doch das Medikament ist in der Öffentlichkeit umstritten, denn es ist verschreibungspflichtig und zieht einige Nebenwirkungen nach sich. Für Professor Sighard Neckel ist der Begriff Leistung nicht negativ besetzt. Leistung zu zeigen, bedeutet für ihn, seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, sich zu vergleichen und dafür Anerkennung zu bekommen. Allerdings bemängelt er, dass sich Leistung immer mehr von Erfolg abkoppelt. Der zunehmende Leistungsdruck im Beruf wird nicht mehr ausreichend honoriert: "Für immer mehr Arbeit, gibt es nicht gleichzeitig mehr Geld." An der Bar: Harald Daunheimer hat den Preis für zu viel Leistung bezahlt. Neun Wochen lang litt er unter Lähmungserscheinungen. Die Diagnose: Burnout. Regelmäßige 16-Stunden-Tage im Familienbetrieb, ständige Erreichbarkeit, verschleppte Krankheiten - sein Körper konnte nicht mehr. Die innere Balance hat er durch einen Personal Coach wiedergefunden. Seitdem arbeitet er sehr viel weniger und konzentriert sich mehr auf seine Frau, seine fünf Kinder und sich selbst. Donnerstag, 21. Januar 2010 (Woche 3)/14.01.2010 21.00 Marktcheck Themen der Sendung: Dampfgarer Unter Volldampf gesund und lecker kochen? Dämpfen ist eine Garmethode mit langer Tradition und zählt zu den gesündesten Methoden, Lebensmittel zuzubereiten. Tischgeräte gibt es bereits ab 50 Euro. Doch sind die Geräte wirklich der ideale Einstieg in die gesunde und schmackhafte Küche? "Marktcheck" hat mehrere Dampfgarer getestet. Jugendsünden im Internet Wie können persönliche Daten im Netz wieder gelöscht werden? Daten, die einmal in das Internet ausgesetzt wurden, sind kaum wieder einzufangen. Sie werden gespeichert, weiter verbreitet, woanders hinkopiert und gesammelt. Jeder hinterlässt zahlreiche Spuren im Internet. Welchen Einfluss haben Nutzer auf ihre persönlichen Daten im Netz? Kann man unliebsame Dinge wieder löschen lassen? Montag, 01. Februar 2010 (Woche 5)/14.01.2010 15.00 Planet Wissen Hasen und Kaninchen - Meister Lampe und seine Verwandten Kaninchen zählen zu den beliebtesten Haustieren der Deutschen, die Leidenschaft rund ums Tier gipfelt in aufwendigen Zuchtwettbewerben, die Farbe, Fell und Temperament des Spielgefährten prämieren. Einen echten Wildtiercharakter hat der Feldhase, der eigentlich nur in freier Feld und Flur lebt. Sein Lebensraum ist vielerorts bedroht, aber in Stadtparks scheint er sich neuerdings besonders wohl zu fühlen. Planet Wissen beleuchtet Alternativen zu Tierversuchen an Kaninchen und Kaninchenmast und erinnert an die wichtigsten pelzigen Romanhelden und Filmstars. Warum das Kaninchen Luftsprünge macht, was es mit den vielen Rassen auf sich hat und ob der Osterhase wirklich Eier legt, wird die Tierärztin Dr. Anne Warrlich-Posthoff erklären. Unterstützt wird sie dabei von einer Kaninchenzüchterin, die einige exotische Tiere mit ins Studio bringen wird. Samstag, 13. Februar 2010 (Woche 7)/14.01.2010 21.50 Rudis Tagesshow - Das Allerbeste Folge 1/6 Rudi Carrell war der Erste! Und viele Zuschauer glauben, er war auch der Beste! Lange vor Stefan Raabs TV-Total und Ingolf Lücks Wochenshow begeisterte er Deutschland mit "Rudis Tagesshow". Mit viel Charme und Leichtigkeit nimmt Rudi Carrell Politiker auf den Arm, kommentiert Pannen und spielt mit dem Medium Fernsehen. Pressekontakt: Georg Brandl, Telefon 07221/929-2285, E-Mail: georg.brandl@swr.de Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: