SWR - Südwestrundfunk

Rekordverdächtiges in Ludwigsburg und Mainz Großer Herzenssache-Abend am 18. Dezember, 20.15 Uhr im SWR Fernsehen

    Mainz (ots) - Die Vorbereitungen für den "Herzenssache"-Tag gehen auf die Zielgerade. Für die Kinderhilfsaktion von Südwestrundfunk (SWR) und Saarländischem Rundfunk (SR) haben sich viele Helfer stark gemacht. Jetzt sind alle gespannt, ob am 18. Dezember 2009 die Großaktionen erfolgreich über die Bühne gehen, mit deren Hilfe Spenden für hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche gesammelt werden sollen. So unternehmen in Ludwigsburg Stefan Koch und Konrad Friedmann den Versuch, einen ein Kilometer langen Lebkuchen zusammenzustellen. In Mainz treffen sich gleichzeitig Hunderte von Blockflötenspieler zum gemeinsamen Musizieren. Ab 20.15 Uhr lädt dann das SWR Fernsehen zur Live-Sendung "Herzenssache - der große Abend". Hier stellen Annette Krause und Holger Wienpahl die Projekte vor, die in diesem Jahr durch Spenden unterstützt werden. Und natürlich schaltet das Moderatoren-Duo auch immer wieder nach Ludwigsburg und Mainz.

    "Wir haben noch ein paar Meter in Reserve", sagt Konrad Friedmann mit Blick auf den geplanten Rekordlebkuchen. Der Hotel-Betriebswirt aus Mannheim ist zusammen mit seinem Jugendfreund, dem Oppenauer Ingenieur Stefan Koch, der Initiator dieser Aktion. Mit Unterstützung der Stadt Ludwigsburg soll am 18. Dezember im Blühenden Barock der Eintrag in das Guinnessbuch der Rekorde gelingen und die Aufmerksamkeit auf "Herzenssache" gelenkt werden. Das gleiche Ziel verfolgt auch SWR4 Rheinland-Pfalz mit dem Blockflötenkonzert. Ob Anfänger oder versierter Flötenspieler - am 18. Dezember sind alle auf dem Mainzer Liebfrauenplatz willkommen. Vor der stimmungsvollen Kulisse des Weihnachtsmarktes wird um 20.30 Uhr gemeinsam "O du fröhliche" gespielt. Für jeden Mitspieler spendet die Sparda-Bank Südwest 20 Euro an die "Herzenssache".

    Was an Spendengeldern zusammenkommt, das erfahren die Zuschauer des SWR Fernsehens am Abend. "Herzenssache" fördert in diesem Jahr über 40 Projekte für Kinder und Jugendliche aus dem Südwesten, die an der Armutsgrenze leben. Stellvertretend werden vorgestellt: die Regenbogen-Kinderhilfe in Pirmasens, "Musik macht stark" in Ravensburg, "Freezone" in Mannheim, "Pädsak" in Saarbrücken und "Absprung" in Karlsruhe. Den unterhaltsamen Rahmen der Sendung bilden unter anderem Schlagerstar Helene Fischer, der Stuttgarter Sänger Cornelius Hauptmann, der Bauchredner Sascha Grammel und der Beatboxer Robert Wolf.

    Pressekontakt: Wolf-Günther Gerlach, Tel.: 06131/929-3293, E-Mail: wolf-guenther.gerlach@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: