SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise von Freitag, 01.01.10 (Woche 53) bis Freitag, 22.01.10 (Woche 3)

Baden-Baden (ots) - Freitag, 1. Januar 2010 (Woche 53)/10.12.2009 14.45 Der Teller des Herrn Böttger aus der Reihe "Patente & Talente" Vor 300 Jahren sollte der Alchemist Johann Friedrich Böttger für August den Starken Gold machen, was ihm natürlich nicht gelang. Dafür erfand er in Meissen das weiße Gold: Porzellan. Das europäische Porzellan wurde eine Erfolgsgeschichte. Heute ist vom einstigen Glanz der deutschen Porzellanindustrie nicht mehr viel übrig geblieben. Überall in Franken und Thüringen ist der Niedergang zu spüren. Tausende verloren ihren Arbeitsplatz. Jüngere Leute geben oft kaum noch Geld aus fürs Geschirr, kaufen lieber billige Massenware. Doch auf anderen Gebieten setzt sich Böttgers faszinierender Werkstoff immer mehr durch: Es gibt kein Handy ohne winzige keramische Teile, Hüftgelenke aus Porzellan haben einen Siegeszug um die Welt angetreten, Porzellankronen sind heute teurer als Goldzähne. Aber auch beim Geschirr gibt es noch Erfolgsstorys: Arzberg überlebt mit überzeugendem Design und auch ein Rosenthal mischt wieder kräftig mit. Turpin Rosenthal, ältester Sohn des legendären Philipp Rosenthal, hat sich auf Kaffeebecher spezialisiert und ist auf diesem Gebiet Weltmarktführer. Erheblichen Zweifel gibt es inzwischen daran, dass der Alchemist Johann Friedrich Böttger das Porzellan allein erfunden haben soll. Ein Nachfahre des Universalgelehrten Ehrenfried Walther von Tschirnhaus meldet sich bei "Patente & Talente" zu Wort und reklamiert den Erfinderruhm für seinen Vorfahren. Möglicherweise muss die Geschichte von der Erfindung des weißen Goldes bald neu geschrieben werden. Freitag, 8. Januar 2010 (Woche 1)/10.12.2009 Geändertes Thema beachten! ("Medienfassaden - Architektur zwischen Vision und Wirklichkeit" bitte streichen!) 23.30 Nachtkultur Die Kultur-Illustrierte Moderation: Anja Höfer Unter anderem mit folgendem Thema: "Nanga Parbat - Der neue Film von Joseph Vilsmaier" Samstag, 9. Januar 2010 (Woche 2)/10.12.2009 Tagestipp 20.15 SamstagAbend: Unglaublich, aber wahr! Moderation: Markus Brock Die einen erfinden BH's für Kühe oder geben ihnen gleich Skiunterricht, die anderen erstellen die kuriosesten Weltrekorde - vom Gummistiefelweitwurf bis zum Schweinsaugenweitspucken. Eines aber haben alle Geschichten gemeinsam: Sie sind unglaublich, aber wahr. Markus Brock begibt sich mit seinen Gästen auf die Suche nach Geschichten, so amüsant und skurril, wie sie nur das Leben schreibt. Unterstützt wird er dabei unter anderem von: Sascha Zeus und Michael Wirbitzky, den SWR3-Muntermachern vom Dienst. In ihrer "Morning Show" erleben die beiden Comedians oft Unglaubliches. Was passiert, wenn sie beim SamstagAbend auf den Hypnotiseur Aaron treffen, wird garantiert unglaublich, aber wahr, denn Aron Hypnose versteht es innerhalb kürzester Zeit, freiwillige Probanden in Filmhelden und Supermodels zu verwandeln! Simon Akstinat, sammelt seit Jahren faszinierende Fakten, die bereits drei Bücher füllen. Der junge Wahlberliner hinterfragt vermeintliches Allgemeinwissen und fördert dabei verblüffende Neuigkeiten an den Tag. Annabelle Mandeng ist Schauspielerin, Moderatorin, Model und Modedesignerin. Die Tochter eines kamerunischen Regierungsbeamten ist in Togo und Pakistan aufgewachsen und hat schon unglaubliche Unfälle erlebt - und vor allem überlebt. An der Bar ist Familie Neitzel, deren Nachwuchsplanung dem Motto folgt: 1-2-3! Denn nach der heute Zwölfjährigen Tochter bekamen Mutter Silvia und Vater Gabriel Zwillinge, um dann nochmals mit Drillingen nachzulegen. Außerdem wird Michael Antwerpes, Moderator der SWR-Quizshow "Sag die Wahrheit", einen Blick zurück auf 200 Folgen der erfolgreichen Sendung werfen und die unglaublichsten (Lügen-) Geschichten präsentieren. Sonntag, 10. Januar 2010 (Woche 2)/10.12.2009 Nachgelieferte Gesprächsteilnehmer beachten! 23.25 (BW+RP): Wortwechsel 23.30 (SR) Birgitta Weber im Gespräch mit Gregor Weber (Schauspieler und Koch) Freitag, 22. Januar 2010 (Woche 3)/10.12.2009 00.00 Literatur im Foyer Thea Dorn im Gespräch mit Ulrich Raulff und Thomas Karlauf über Stefan George Dichterfürst, Sektenführer oder doch nur ein Klassiker wie viele andere? Der Dichter Stefan George war schon zu Lebzeiten umstritten. Sein Kunstwille war enorm, er wollte die deutsche Lyrik erneuern, sie mit Wucht wieder in die in die große Tradition einmeiseln. Aber auch sein Wille zur Macht war außergewöhnlich. Er scharte einen Kreis von Jüngern um sich: Wer ihm treu ergeben war, war vom Ausschluss bedroht. Bis heute ist es die Person, die fasziniert: George wusste sich zu inszenieren. Fotografie als Mittel der Herrschaft, auch das konnte man von ihm lernen. Und dann ist da noch der berühmteste seiner Jünger: Carl Schenk von Stauffenberg, der Hitler-Attentäter vom 20. Juli. War es ein Widerstand aus dem Geist Georges? Thomas Karlauf: Stefan George. Die Entdeckung des Charisma Thomas Karlauf erzählt in seiner gefeierten Biographie von Stefan George und seinem Kreis, von den Leistungen und Verletzungen, dem dichterischen Werk, aber auch von den Beschädigungen, die Georges Wirkung erzeugt hat, von den sektenhaften, skurrilen, fast schon schrulligen Zügen und am Ende von Tratsch und Klatsch. Ulrich Raulff: Kreis ohne Meister Ein Meisterwerk, jubelt die Presse. Ulrich Raulff, Direktor des Deutschen Literaturarchivs in Marbach, hat seinen Blick auf das Nachleben Georges gerichtet. Auf die Zeit nach 1933. Der Kreis zerfällt. Die jüdischen Mitglieder müssen ins Exil, andere schließen sich den Nazis an. Und dann nach 1945: Interessiert sich dann noch jemand für George? Dichterfürst und Demokratie, geht das überhaupt zusammen? Geisteselite und Gleichheitsgedanke? Und gleichzeitig gilt - wie schon für das Leben - fürs Nachleben: Konkurrenz, Eifersucht, Unterdrückung, Ausschluss, Schisma. Als hätte man es mit einer Kunstkirche zu tun. Nachwirkungen einer Heilsgestalt. Pressekontakt: Georg Brandl, Telefon 07221/929-2285, E-Mail: georg.brandl@swr.de Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: