SWR - Südwestrundfunk

Hilmar Kopper: Herrhausen-Attentat hat mein Leben verändert "Wortwechsel" am Sonntag, 6. Dezember, 23.35 Uhr im SWR Fernsehen

    Mainz (ots) - Vor genau 20 Jahren fiel der Vorstandssprecher der Deutschen Bank, Alfred Herrhausen, einem Attentat der RAF zum Opfer. Für seinen Nachfolger im Amt ein Schock und "die wesentliche Veränderung meiner Lebensbahn", so Hilmar Kopper im Gespräch mit Moderatorin Birgitta Weber. "Ich habe die Herausforderung angenommen, aber es ist mir schwergefallen, in die Fußstapfen von Alfred Herrhausen zu treten." In der Sonderreihe "Wortwechsel - Wie geht's eigentlich ...?" erinnert das SWR Fernsehen an Menschen, die jahrelang im Rampenlicht standen und um die es ruhiger geworden ist. Am Sonntag, 6. Dezember, 23.35 Uhr, spricht der Bankmanager Hilmar Kopper über die Stationen seiner Karriere, über schlechtes Geld und gute Beratung.

    Schlagartig berühmt gemacht hat ihn das Unwort des Jahres 1994: "Peanuts". So bezeichnete Kopper die Schadenssumme von rund 50 Millionen DM, die Immobilien-Pleitier Jürgen Schneider den Handwerkern schuldete. Dabei habe er den Begriff, der im amerikanischen Sprachgebrauch einen relativ kleinen Betrag bezeichne, als "Bescheidenheit gemeint, was die Deutsche Bank freiwillig tun wird". Hilmar Kopper: "Ich habe einen Anglizismus benutzt, der in Deutschland nicht bekannt war und bin dafür bestraft worden."

    Nachhaltig geschadet hat es seiner Karriere nicht. Über 61 Aufsichtsräten hat Hilmar Kopper angehört und jetzt soll der 74-Jährige, der privat mit seiner Frau Brigitte Seebacher zurückgezogen im Westerwald lebt, die angeschlagene HSH Nordbank retten. Seine Maxime, dass Investmentbanking als die "Krone des Bankings" anzusehen ist, gilt für ihn dabei auch in Zeiten der Wirtschaftskrise.

    Pressekontakt: Bianca von der Weiden, Tel. 06131/929-2742 oder E-Mail: Bianca.von_der_Weiden@swr.de.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: