SWR - Südwestrundfunk

2+Leif Argumente zählen - der Polit-Talk im SWR-Fernsehen 30. November 2009

    Mainz (ots) - Täuschen, tricksen, tarnen: Der schmutzige Krieg in Afghanistan

    Vertuschen und verschleiern - warum ist die Informationspolitik zum Afghanistan-Einsatz so verlogen? Warum trat Ex-Verteidigungsminister Jung so spät zurück? Kann Angela Merkel die Affäre aussitzen? Was bedeutet der Skandal für die Soldaten an der Front? Und wie kommt die Bundeswehr raus aus Afghanistan? Droht ein "deutsches Vietnam"?

    Über diese Fragen diskutiert Moderator Thomas Leif mit seinen Gästen am Montag, den 30. November 2009, im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin.

    Mehr als 140 Tote, davon bis zu 40 Zivilisten - der Luftangriff auf zwei Tanklastwagen am 4. September bei Kundus war die wohl folgenschwerste militärische Fehlentscheidung der deutschen Nachkriegsgeschichte. Nach der Bundestagswahl bringt das Bombardement nun die neue schwarz-gelbe Regierung in Bedrängnis. Einen Tag nach seiner dünnen Rede zur Eigenverteidigung musste Ex-Verteidigungsminister Franz-Josef Jung (CDU) als Arbeitsminister aus der Bundesregierung ausscheiden. Grund: Jungs früheres Verteidigungsministerium hatte offenbar Informationen über mögliche zivile Opfer vor der Staatsanwaltschaft zurückgehalten. Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU), neuer Chef im Verteidigungsministerium, kündigte umfassende Aufklärung an. Die Opposition droht mit einem Untersuchungsausschuss, die Unionsfraktion signalisiert Zustimmung. Die Bundesregierung steht trotz des Jung-Rücktritts mächtig unter Druck. Hinter den Kulissen herrscht helle Aufregung. Denn mit der Affäre werden auch neue Zweifel am Sinn und an der Art des Bundeswehr-Einsatzes am Hindukusch lauter.

    Das politische Streitgespräch wird montags, 22.30 Uhr bis 23 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt.

    Kostenlose Zuschauerkarten gibt es unter Tel. 030/20267-265.

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Heike Rossel, Tel.: 06131/929-3272, E-Mail: heike.rossel@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: