SWR - Südwestrundfunk

SWR: Programmhinweise und -änderungen
Woche 28 - 31

    Baden-Baden (ots) -    
    
    Mittwoch, 12. Juli 2000  (Woche 28)
    
    18.15    Koch-Kunst mit Vincent Klink
         Genuss an der Donau
    
    Dem großen europäischen Strom,  der Donau,  auf verschiedensten
Wegen zu folgen,  haben  sich unterschiedlichste Redaktionen des SWR
im Juli zur Aufgabe gemacht. Vincent Klink macht sich dabei auf zu
einer Reise an den Ufern der Donau entlang und trifft dabei auf
allerlei Klassiker. Während er zeigt, wozu ihn Wiener Schnitzel,
Gulasch und  Tafelspitz inspirieren, berichtet Studiogast Oskar
Zerlacher aus den vielfältigen Küchen des multinationalen
Donauraums. Ein guter Schluck darf dabei natürlich auch nicht
fehlen. Die Reiseleitung übernimmt Moderator Markus Brock.
    
        
    Montag, 17. Juli 2000  (Woche 29)
    
    20.15    Infomarkt - Marktinfo
         Moderation: Sabine Gaschütz und Wolf-Dieter Ebersbach
    
    Die Themen:
    
    Wasseraufbereiter - Geschäfte mit dem kühlen Nass
    Im Test: Autoschnäppchen im Internet
    
    
    Donnerstag, 20. Juli 2000  (Woche 29)
    
    Geänderten Beitrag beachten!
    
    22.20    (VPS 22.19)
         Zeichen der Zeit
         Löcher, Luxus, Luftgeschäfte
         Der Milliardenbetrug vonFlowtex
         Ein Film von Tilman Achtnich und Stefan Tiyavorabun
         (Erstsendung: 31.05.2000, Das Erste)
    
    Wer mit Millionen um sich wirft, braucht sich keine kritischen
Fragen gefallen zu lassen. Alle haben sie Manfred Schmider, dem
ehemaligen Gebrauchtwagenhändler geglaubt:  Politiker, Finanzbeamte,
vor allem Banker. Mit dem Protz eines Feudalfürsten und dem Etikett
"High-Tech-Unternehmer" legte er die ganze Bankenwelt herein. Auf gut
3,5 Milliarden Mark Schaden taxierte dieser Tage der
Insolvenzverwalter Eberhard Braun die Luftgeschäfte von Flowtex.
Jetzt ist er unterwegs auf Ibiza, in Parma oder etwa in St. Moritz,
um vom Prunk der Firmenchefs Manfred Schmider und Klaus Kleiser das
einzusammeln, was wirklich existiert hat: Luxus-Autos, Jets, Yachten
oder Traum-Villen. Vom eigentlichen Geschäft "Bohrsysteme"
existierten nämlich meist nur Leasing-Verträge, sehr selten auch die
dazugehörenden Maschinen. Dabei hätte es genügend Grund gegeben, am
schönen Schein zu zweifeln: Manfred Schmider stand lange im Verdacht,
einen Raubüberfall, der ihm zwei Millionen von der Versicherung
brachte, selbst inszeniert zu haben. Und gerade das behauptet heute -
15 Jahre danach - einer der Täter vor der Kamera. Die
Staatsanwaltschaft  prüft jetzt erneut. Und noch einer, den die
Staatsanwaltschaft im Visier hat, weist jede Verstrickung in die
Flowtex-Betrügereien von sich: der libanesische Geschäftspartner
Yassin Dogmoch. Der augenscheinliche Erfolg des Ex-Schrotthändlers
Schmider ließ die Kritiker im badischen Kleinstadt-Milieu Ettlingen
verstummen. Statt dessen wurde "Big Manni" hofiert und gefeiert - von
Wirtschaftsbossen, Bankern und Politikern. Wirtschaftsprüfer
attestierten seinem "Luftschloss" makellose Geschäftsführung.
    
    Wer will auch kleinlich sein - bei solchen Summen. Eine
Dokumentation über eines der bizarrsten Blendwerke der deutschen
Wirtschaftsgeschichte.
    
    
    Donnerstag, 27. Juli 2000  (Woche 30)
    
    Geändertes Thema für RP beachten!
    
    18.50    Treffpunkt (RP)
         Freizeit
         Römerwanderung
         (Erstsendung: 27.04.2000
    
    
    Donnerstag, 27. Juli 2000  (Woche 30)
    
    Geändertes Thema für RP beachten!
    
    03.00    Treffpunkt (WH) (RP)
         Freizeit
         Römerwanderung
    
    
    Freitag, 28. Juli 2000  (Woche 30)
    
    Geändertes Thema für RP beachten!
    
    12.00    Treffpunkt (WH von DO) (RP)
         Freizeit
         Römerwanderung
         (Erstsendung: 27.07.2000)
    
    
    Sonntag, 30. Juli 2000  (Woche 31)
    
    18.15    Was die Großmutter noch wusste (225)
                    Kochen wie in Saas Fee
    
    Sie heißen Dom und Mischabel und Allalinhorn und sind Berge von
gewaltiger Schönheit. Zu ihren Füßen liegt der autofreie Ferienort
Saas Fee, und die Straße führt durch das Saaser Tal. Es war ein armes
Bergbauerntal, ehe der Tourismus im 19. Jahrhundert seine Schönheiten
entdeckte. Seine bäuerliche Bevölkerung ernährte sich von den
bescheidenen Produkten: von Milch, Käse, dem Fleisch der Schafe und
Ziegen, wenig Gemüse und Brot. Auch wenn heute in den vornehmen
Hotels und Pensionen international gekocht wird, haben Kathrin und
Werner die alten Rezepte noch immer lebendig gefunden, dort wo in den
Bauernküchen für den eigenen Bedarf gekocht wird.
    

ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de
    
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder
Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: