SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): SWR-Preis der Bestenliste mit 20.000 Mark dotiert Schriftsteller Ulrich Peltzer erhält SWR-Literaturpreis

Baden-Baden (ots) - Der Schriftsteller Ulrich Peltzer hat den diesjährigen Literaturpreis des Südwestrundfunks (SWR) in Baden-Baden gewonnen. Peltzer ist ausgezeichnet worden für seinen bislang dritten und neuesten Roman "Alle oder keiner" und für sein bisheriges Werk. Der SWR-Literaturpreis ist mit 20.000 Mark dotiert und wird von der Kritikerjury der Sendung "Die Bestenliste" im Kulturkanal 3sat und dem Südwestfernsehen vergeben. Peltzers Roman "Alle oder keiner" erzählt von der Zeit der politischen Unruhen der sogenannten 68er Jahre in Berlin und von einem Rückblick der Hauptperson seines jüngsten Werkes. Dieser ist Psychologe und fragt nach der Verantwortung des eigenen Tuns. Dabei versucht Peltzers Roman zu verstehen, was und wer dieser Romanheld ist ohne denselben vor seiner eigenen Vergangenheit zu denunzieren. In der Begründung der 36 Mitglieder zählenden Kritikerjury heißt es, dass Peltzer inhaltlich und stilistisch ein Autor der Gegenwart sei und an die Tradition der radikalen Moderne des 20. Jahrhunderts anknüpfe. "Als Vertreter einer Generation der so genannten Nach-68-er ist ihm die Politik nicht mehr selbstverständliches Großthema, sondern muss aus alltäglichen und scheinbar privaten Erfahrungen destilliert werden." Peltzers Literatur sei Erzählung und Arbeit am Begriff zugleich, so die Juroren weiter. Ulrich Peltzer wurde 1956 in Krefeld geboren. Er studierte Psychologie und Soziologie in Berlin, wo er seit 1975 lebt. Peltzer erhielt für sein Schaffen zahlreiche Stipendien, Preise und Auszeichnungen, zuletzt wurde ihm 1997 der Anna-Seghers-Preis für deutschsprachige Autoren verliehen. Der SWR-Preis der Bestenliste wird jährlich von den 36 Kritikern der SWR-Sendung "Die Bestenliste" verliehen. Sie treffen sich in Baden-Baden und küren einen Autor, der in den letzten zwölf Monaten auf der SWR-Bestenliste vertreten war. Die Literaturliste wird monatlich von den Kritikern, darunter Marcel Reich-Ranicki, zusammengestellt und in der von Hubert Winkels moderierten gleichnamigen Literatursendung im Kulturkanal 3sat und dem Südwestfernsehen vorgestellt. ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: