SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Programmhinweise von Samstag, 1. Juli 2000 (Woche 27) bis Mittwoch, 26. Juli 2000 (Woche 30)

Baden-Baden (ots) - Samstag, 1. Juli 2000 (Woche 27) 20.15 Alphamann (2/2) Spielfilm BRD 1999 Rollen und Darsteller: Tom Leschek Hannes Jaenicke Jessica van der Laan Renee Soutendijk Dr. Richard Rosenzweig Michael Trischan Laura Hills Tatjana Blacher Zöllner Andre Hennicke Fahrer Rosenzweig Pedro Boneschi Kimmig Alexander Hauff Nadja Anica Dobra Angestellte von Hübner Judith Klein Hübner Paul Fassnacht Polizist Meyer Frank Zimmermann Ruth Rosenzweig Adele Neuhauser und andere Der von seinen Nachbarn hoch angesehene Waffenhändler Claus Hübner wird auch von seinen Angestellten als umsichtiger Chef geschätzt. Niemand käme auch nur im Traum auf die Idee, dass der allein lebende Hübner in einem schalldichten Kellerraum seines gediegenen Einfamilienhauses die aus dem Jugendgefängnis entflohene Nadja als Sklavin eingesperrt hat. Als der verzweifelten Frau durch Zufall die Flucht gelingt, jagt Hübner seinem Opfer nach und hetzt Nadja auf das Gerüst eines Neubaus, von wo aus sie sich hinunterzustürzen droht. Ein Passant ruft die Polizei, deren Einsatzleiter Rosenzweig sogleich den blinden Psychologen Tom Leschek und seine Kollegin Jessica van der Laan anfordert. Von einem Versteck aus beobachtet Hübner, wie der Psychologe Nadja dazu bewegen kann, nicht zu springen. Als die Staatsanwältin Laura Hills am Einsatzort eintrifft, die Nadja einst hinter Gitter brachte, flüchtet die verängstigte Frau und wird von Hübner wieder eingefangen. Doch diesmal kann Nadja die Waffe ihres Peinigers ergreifen, mit der sie Hübner erschießt. In ihrer Not flüchtet sie daraufhin zu Tom und nimmt ihn als Geisel... "Die Selbstmörderin" ist die zweite Folge des spannenden und aktionsreichen Psychothrillers "Alphamann" über die Arbeit eines blinden Kriminalpsychologen. Die mit großer Sorgfalt gezeichneten Figuren dieses Dramas sind hervorragend besetzt mit Hannes Jaenicke ("Knockin On Heaven's Door", "Bandits"), Renée Soutendijk ("Die Heimzahlung", "Der Vierte Mann"), Michael Trischan ("Adelheid und ihre Mörder", "Im Rausch der Liebe"), Paul Fassnacht ("Die Sieger", "Manta - der Film"), Tatjana Blacher ("Lindenstraße", "Ein Engel schlägt zurück") und Anica Dobra ("Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter", "Roula", "Bin ich schön"). Sonntag, 2. Juli 2000 (Woche 27) Geänderten Beitrag für RP beachten! 18.45 (VPS 18.43) Fahr mal hin (RP) Tanz auf dem Vulkan - das Kylltal in der Nordeifel Folge 1/10 (Erstsendung: 22.08.1996) Montag, 3. Juli 2000 (Woche 27) Geänderten Beitrag für RP beachten! 12.30 (VPS 12.28) Fahr mal hin (WH von FR) (RP) Tanz auf dem Vulkan - das Kylltal in der Nordeifel Folge 1/10 Dienstag, 4. Juli 2000 (Woche 27) Geänderten Beitrag beachten! 09.45 (VPS 09.44) Zeichen der Zeit (WH von DO) ... ein Schweinegeld! Daytrader beim Börsenroulette Film von Marcus Vetter Freitag, 7. Juli 2000 (Woche 27) 21.50 Nachtcafé Gäste bei Wieland Backes Verblöden die Deutschen? Vom Niedergang einer Bildungsnation Aufzeichnung vom 5. Juli 2000, Schloss Favorite Ludwigsburg Zlatko, der wo im Big Brother-Haus war, Verona Feldbusch, die nicht mehr zu helfen ist und allen voran Stefan Raab, der personifizierte Blödsinn: Für die breite Masse sind sie Kult, die Bildungsbeauftragten stehen diesem Phänomen fassungslos gegenüber. Die Deutschen scheinen zu einem Volk von Infantilen zu mutieren. Oder gedeiht unsere Spaßgesellschaft auf dem Nährboden eines angeknacksten Bildungssystems? Wird aus dem Land der Dichter und Denker ein Land der Doofen und Deppen? Sonntag, 9. Juli 2000 (Woche 28) 17.00 Koalas - Australiens Beutelbären Ein Film von Annette und Klaus Scheurich Noch vor 100 Jahren erstreckte sich entlang der Ostküste Australiens ein riesiger Eukalyptuswald. Heute sind davon nur etwa drei Prozent der ursprünglichen Fläche übriggeblieben. Hoch oben in den Wipfeln ist die Welt der Koalas, der Beutelbären Australiens, die sich ausschließlich von Eukalyptusblättern ernähren. Während der Brunst kann es zu heftigen Kämpfen kommen. Dann ist das Gebrüll der Revierinhaber über viele Kilometer zu hören. Die sonst so possierlich und behäbig wirkenden Tiere sind in dieser Zeit gegenüber Geschlechtsgenossen sehr aggressiv. Auch die Paarung gleicht eher einer Vergewaltigung als zärtlichem Liebeswerben. Viele Tiere der Eukalyptuswälder sind auf Höhlen angewiesen, die es nur in großen, alten Bäumen gibt. Auch Kakadus und Loris brüten ausschließlich in Hohlräumen, während Kletter- und Gleitbeutler sie nur zum Schlafen nutzen. Nur mit sehr viel Geduld gelang es dem Heidelberger Ehepaar Annette und Klaus Scheurich, die vielen seltenen und heimlich lebenden Tiere des Eukalyptuswaldes mit ihrer Kamera zu beobachten. Montag, 10. Juli 2000 (Woche 28) 22.20 Die Revolverrepublik am Rhein Separatisten nach dem 1. Weltkrieg Ein Film von Utz Kastenholz Die Ereignisse im besetzten Rheinland zwischen 1918 und 1924 liegen in einem merkwürdigen Dunkel. Weil der Zweite Weltkrieg zum dominierenden Geschichtsthema des 20. Jahrhunderts wurde, nahm die Geschichtsschreibung kaum Notiz von ihnen. Ein besonders tragisches und gewalttätiges Kapitel ist der rheinisch-pfälzische Separatismus. Erst seit wenigen Jahren werten Historiker die Quellen kritisch aus und lüften den Nebel, den die nationalsozialistische Zeit über diese Ereignisse gelegt hat. Schon vor Unterzeichnung des Versailler Vertrages versuchten bürgerliche Kräfte, einen eigenen, vom Deutschen Reich unabhängigen Freistaat zu errichten. Materielle Not, Hunger und der Druck der Besatzung waren im linksrheinischen Reichsgebiet Hintergrund für politische Abenteuer jeder Art. Als die Not am größten war - in der Inflationszeit 1923 - versuchten die Separatisten, in den besetzten Gebieten die Macht an sich zu reißen. Von den Franzosen wurden sie anfangs nach Kräften unterstützt, heftig bekämpft dagegen von national gesinnten Elementen. Die politischen Auseinandersetzungen waren damals blutiger als heute. Die Zwanziger Jahre in Deutschland - ein Tollhaus. Dienstag, 11. Juli 2000 (Woche 28) 18.15 Was die Großmutter noch wusste (43) Kaffee Am 12.09.1683 retteten die Reiter des polnischen Königs und die Truppen des Reiches die Stadt Wien vor dem türkischen Belagerungsheer. Unter der riesigen Beute, die die Türken zurücklassen mussten, waren 500 Säcke mit seltsamen Bohnen, die die Wiener für Kamelfutter hielten: Kaffee. Ein Wiener wusste Bescheid. Er ließ sich die Säcke geben und gründete in Wien das erste Kaffeehaus. Seitdem ist Wien für seinen Kaffee bekannt und darum sind Kathrin und Werner nach Wien gefahren, um sich an Ort und Stelle über Kaffeesorten, Kaffeeröstung, Kaffeemischungen und unterschiedlichste Kaffeezubereitungen zu informieren. Samstag, 15. Juli 2000 (Woche 29) 20.15 Konsalik-Reihe: Liebe im Schatten des Drachen (Chinadream / Chinaman) Spielfilm BRD 1997 Rollen und Darsteller: Paul Konen Jürgen Prochnow Wang Liyun Sarah Lam Min Ju Burt Kwouk Helen Schmidt Christine Reinhart Detektiv Probst Klaus Grünberg Ninglin Stuart Ong Bankier Leonhardt Christian Doermer und andere Ein Fotoreporter verliebt sich während einer Chinareise in eine junge Fremdenführerin und gerät dadurch in die Fänge der chinesischen Mafia, die den nach Deutschland zurückgekehrten Journalisten damit erpreßt, seine Geliebte in China zu foltern. Aus Angst um seine Freundin bringt der Reporter einen befreundeten Bankier dazu, mit den Chinesen zu kooperieren, worauf er zwischen die Fronten der chinesischen und der russischen Mafia gerät. "Liebe im Schatten des Drachen" ist eine vor Spannung knisternde Konsalik-Verfilmung mit Weltstar Jürgen Prochnow sowie Sarah Lam, Christine Reinhart und Burt Kwouk. Über zwanzig Jahre war Paul Konen Kriegsberichterstatter an allen Krisenherden und kriegerischen Brennpunkten der Welt. Um Abstand von seinem Beruf zu gewinnen, reist der ausgebrannte und desillusionierte Reporter nach China, wo er Landschaftsmotive für einen Fotoband zusammenstellen will. Dabei lernt er die hübsche Chinesin Wang Liyun kennen, die ihm vom International Chinese Travel Service als Reisebegleiterin und Dolmetscherin zugeteilt wird. Paul verliebt sich in Liyun, worauf sein Leben eine unerwartete Wende nimmt. Als er wieder in Deutschland ist, nehmen die Triaden mit ihm Kontakt auf, die chinesische Mafia. Ihr Kopf Min Ju droht damit, Liyun zu foltern, falls Paul nicht zur Kooperation bereit ist. Die Triaden zwingen Paul, einen Kontakt zu seinem Jugendfreund Leonhardt herzustellen. Der Top-Bankier soll Mafia-Gelder waschen und nach Hongkong transferieren. Als er sich weigert, wird auch er erpreßt. Das Geschäft kommt in Gang, und Min Ju hält sein Wort: Paul findet Liyun unversehrt im Kofferraum einer Limousine. Trotzdem bleibt Paul keine Zeit zum Durchatmen. In seiner Wohnung warten bereits zwei finstere Burschen von der Russen-Mafia, die ihn zwingen, den Namen des Kopfes der Triaden preiszugeben.. "Liebe im Schatten des Drachen" ist eine spannende und aufwendig produzierte Konsalik-Verfilmung mit reizvoll in Szene gesetzten Landschaftsbildern, die an chinesischen Originalschauplätzen entstanden. Weltstar Jürgen Prochnow überzeugt in der Rolle eines Fotoreporters, der die unbändige Härte der chinesischen Mafia-Methoden zu spüren bekommt. Mittwoch, 19. Juli 2000 (Woche 29) 22.35 Kultur Südwest Das aktuelle Magazin Moderation: Markus Brock Unter anderem mit folgendem Thema: Tim Xtreme - Tübinger Rap-Poet beim Stuttgarter Hip Hop Open-Festival: Zum ersten Mal findet am 15. Juli am Stuttgarter Pragsattel das größte eintägige Hip Hop-Festival Deutschlands statt - höchste Zeit für einen solchen Event, denn schließlich gilt Stuttgart als Zentrum der Hip Hop-Szene. Die Stars des deutschen Hiphop sind dabei: Freundeskreis, Massive Töne, Afrob, Mr. Gentleman und andere. Dazu viel versprechende Newcomer wie der Tübinger Tim Xtreme, der zusammen mit Breite Seite, Deine Quelle und Skills En Masse auftreten wird. Noch ist Tim Xtreme nur unter Insidern bestens bekannt. Der 20-jährige Nachwuchs-Musiker begeisterte im letzten Jahr das 0711 Büro mit seinen unkonventionellen Texten. Neben Hip Hop-spezifischen Themen rapt er auch über bisher in dieser Musikrichtung eher seltene Aspekte. Jetzt ist seine Debut-Maxi erschienen: "Schlipstreten" / "Weird Shit". "Kultur Südwest" berichtet über Tim Xtreme und das HipHop Open-Festival. Donnerstag, 20. Juli 2000 (Woche 29)/ 21.50 Sport Extra Die "Tour" kommt nach Freiburg Live vom Münsterplatz Die Tour de France in Freiburg. Nach 1964, `71 und `77 macht die Tour de France 2000 bereits zum vierten Mal Station in Südbaden. Damit ist Freiburg die einzige Stadt in Deutschland, die so oft von der Frankreich-Rundfahrt als Etappenort angesteurt wurde. "Sport Extra" berichtet von den aktuellen Tour-Ereignissen des Tages und blickt zurück auf die große Tour-Tradition, die sich in der Breisgau-Metroploe im Laufe ihrer Tour-Historie entwickelt hat. Gäste der Sendung analysieren die Tour-Etappe durch das Markgräfler Land nach Freiburg. Samstag, 22. Juli 2000 (Woche 30) 20.15 Konsalik - Reihe: Mayday - Flug in den Tod (Mayday) Spielfilm BRD 1997 Rollen und Darsteller: Tom Hutton Robert Burke Maria Philips Annabeth Gish Frank Wilkens Heinz Hoenig Klaus Berning Ivo Dolder Raab Martin Lüttge Calvin Frank Albrecht Frau Berning Renate Becker Bruno Antoni Cornacchione Feldlinger Berry Manders Steffi Ute Stein und andere Drehbuch: Sytze van der Laan, David Howard, Chris Bould nach einem Roman von Heinz G. Konsalik Der Pilot Tom Hutton hat durch einen Absturz den Tod von 169 Menschen verursacht. Er kann die auf ihm lastende Schuld nicht verkraften und hat sich als Einsiedler auf die Florida Keys zurückgezogen. Als jedoch nach zwei Jahren eine weitere Maschine der Wilkens Air auf die gleiche Art und Weise abstürzt, rollt die amerikanische Flugaufsichtsbehörde F.A.B. die Untersuchungen zu Toms Absturz neu auf. Toms Freund Frank Wilkens, der Sonnyboy und Fluglinienbesitzer bittet ihn um Hilfe. Als Tom vor der Untersuchungskommission ein weiteres Mal die Schuld auf sich nimmt, werden die Akten geschlossen. Damit gibt sich die engagierte F.A.B.-Ermittlerin Maria Philips nicht zufrieden. Um Toms Vertrauen zu gewinnen, verstrickt sie ihn in eine Liebesaffäre. Tom wird misstrauisch, doch dann verfolgt er selbst die Spur des Falls zurück zum Frankfurter Flughafen. Der für die Wartung der Wilkens-Maschinen zuständige Klaus Berning lässt ihm brisante Papiere zukommen, kurz bevor er einem Mordanschlag zum Opfer fällt. Hat Wilkens durch die Herstellung und den Einbau billiger, aber gefälschter Ersatzteile fahrlässig den Absturz zweier Flugzeuge verursacht? Tom möchte seinen Freund Frank mit dem schrecklichen Verdacht konfrontieren, doch er schwebt längst selbst in Lebensgefahr. Chris Boulds atmosphärisch stimmungsvolle Verfilmung von Heinz G. Konsaliks Bestseller-Roman überzeugt vor allem durch seine beiden Hauptdarsteller: Heinz Hoenig als dynamischer Sonnyboy und Robert Burke in der charismatischen Rolle des skrupulösen Einzelgängers. Vor der pittoresken Art-déco-Kulisse Miamis und anderen Schauplätzen in Florida erzählt "Mayday" die dramatische Geschichte einer verhängnisvollen Männerfreundschaft. Sonntag, 23. Juli 2000 (Woche 30) Geänderten Beitrag für RP beachten! 18.45 (VPS 18.44) Fahr mal hin (RP) Weinseliges und Geistreiches - Ein Moselausflug nach Bernkastel-Kues Ein Film von Uwe Höpfner Folge 4/10 (Erstsendung: 26.06.1997) Montag, 24. Juli 2000 (Woche 30) Geänderten Beitrag beachten! 10.30 (VPS 10.29) Landesschau unterwegs Eine Ahnung vom Paradies Historische Gärten im Taubertal (Erstsendung: 20.09.1997) Montag, 24. Juli 2000 (Woche 30) Geänderten Beitrag für RP beachten! 12.30 (VPS 12.29) Fahr mal hin (WH von SO) (RP) Weinseliges und Geistreiches - Ein Moselausflug nach Bernkastel-Kues Ein Film von Uwe Höpfner Mittwoch, 26. Juli 2000 (Woche 30) Nachgeliefertes Thema beachten! 18.15 Koch-Kunst mit Vincent Klink Scharfe Sachen Folge 29 (Erstsendung: 03.06.1998) Mittwoch, 26. Juli 2000 (Woche 30) Nachgeliefertes Thema beachten! 01.20 Koch-Kunst mit Vincent Klink (WH) Scharfe Sachen Folge 29 ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285. Fax 07221 929-2013 Internet: pressestelle@swr-online.de Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: