SWR - Südwestrundfunk

Spaltpilz Atomkraft - Neue Energien für den Wahlkampf Cem Özdemir zu Gast bei "2+Leif" am 14. September 2009

    Berlin/Mainz (ots) - Wohin mit dem Atomschrott? Kommt nach der Wahl der Ausstieg aus dem Ausstieg? Atomstreit - das Ende schwarz-gelb-grüner Bündnisfantasien? Über diese und andere Fragen diskutiert Moderator Thomas Leif am Montag, 14. September 2009, im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin u. a. mit:

    · Cem Özdemir, Bundesvorsitzender, Bündnis 90/Die Grünen

    Krümmel, Asse und nun auch noch Vorwürfe gegen die damalige Regierung Kohl, Gutachten zum geplanten Endlager Gorleben in die gewünschte Richtung gedrückt zu haben: Die Atomdebatte heizt den Wahlkampf kräftig an. Die Mehrheit der Bevölkerung lehnt die Kernenergie ab. Der Bau neuer Atomkraftwege: vorerst ausgeschlossen. Trotzdem könnte der Ausstieg nach der Wahl kippen, denn hinter den Kulissen haben Union und FDP längst Pläne für Laufzeitverlängerungen entwickelt. Ungelöst bleibt die Frage "wohin mit dem Atomschrott?". Der Streit um die Endlagerung wird zur letzten großen Schlacht in der Atomdebatte und könnte den Gedankenspielen um schwarz-grüne oder Jamaika-Koalitionen ganz schnell ein Ende bereiten.

    Das politische Streitgespräch wird montags, 22.30 Uhr bis 23 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt. Kostenlose Zuschauerkarten gibt es unter Tel. 030-20267-265.

    Pressekontakt: Heike Rossel, Tel.: 06131/929-3272, oder E-Mail: heike.rossel@swr.de.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: