SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR) Programmhinweise von Freitag, 15.05.09 (Woche 20) bis Donnerstag, 25.06.09 (Woche 26)

    Baden-Baden (ots) - An die Programmredaktionen Fernsehen

    Programmhinweise für das SWR Fernsehen

    Freitag, 15. Mai 2009 (Woche 20)/15.05.2009

    18.45 RP: Landesschau Rheinland-Pfalz

    Rheineck - das "Hierzuland"-Ortsporträt: Beim Namen Rheineck denken viele zuerst an Burg Rheineck. Diese war mal in den Schlagzeilen, weil die Kelly-Family dort einziehen wollte. Daraus wurde nichts, worüber die Einwohner vom Dorf Rheineck - zu Füßen der Burg gelegen und seit 1969 ein Stadtteil von Bad Breisig - gar nicht so enttäuscht waren. So können sie weiterhin ihre Ruhe genießen - hier, ganz nahe am Rhein, aber doch weit weg vom Trubel. Fielen in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts noch massenhaft Wochenendtouristen, die mit der Sesselbahn zur Burg hinauf kutschiert wurden, in das 280 Einwohner Dorf ein, so sind es heute die Erholung suchenden Camper, die Rheineck im Tal des Vinxtbaches ansteuern. Vielen von ihnen gefällt es so gut, dass sie mittlerweile ihren ersten Wohnsitz in Rheineck angemeldet haben. Adresse: Campingplatz Rheineck. Gut aufgehoben fühlt sich auch Pfarrer Karlice. Er betreut die Rheinecker erst seit kurzem, kennt sich aber im Wohnzimmer der Küsterfamilie schon sehr gut aus.

    Spargel - Tipps vom Sternekoch: Es ist soweit: Die Spargelsaison da. Der Deutschen liebstes Gemüse sorgt auch bei sonst hartnäckigen Grünlostverächtern für Verzückung. Besonders in Rheinland-Pfalz, wo vielerorts entlang der Straßen und Felder Verkaufsstände zum Spontankauf verleiten. Unabhängig von der Zubereitungsart gilt eine Regel immer: Je schneller und frischer der Spargel auf den Tisch kommt, desto besser ist er. Wie man dann auch noch Überraschendes aus den weißen oder grünen Stangen zaubert, zeigt der Mainzer Sternekoch Frank Buchholz.

    Samstag, 16. Mai 2009 (Woche 21)/15.05.2009

    19.15 RP: ARD-Themenwoche: Ist doch Ehrensache! Wie Menschen sich für die Gesellschaft engagieren Landesart Moderation: Sabine Hampel

    Ehrenamtliche Helfer bei der Freiwilligen Feuerwehr oder bei den Rettungsschwimmern kennt jeder. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass viele Theater, Museen, Musikensembles, Kulturdenkmäler wie Burgen und Schlösser oder auch Bibliotheken ohne den Einsatz ehrenamtlicher Mitarbeiter nicht fortbestehen könnten. Und so manches Musik- oder Theaterfestival geht auf die Initiative von Menschen zurück, die die Veranstaltung Jahr für Jahr in ihrer Freizeit stemmen und erfolgreich über die Bühne bringen. Auch gibt es viele Spezialmuseen, die vollständig von engagierten Bürgern betrieben werden, die in ihrer Freizeit oder im Ruhestand in dieser Aufgabe aufgehen. Das Kulturmagazin "Landesart" geht dieser spannenden Fährte nach und widmet den ehrenamtlichen Machern in der Kulturszene eine ganze Sendung, besucht Kulturveranstaltungen, die von unentgeltlich arbeitenden Machern geprägt sind, und stellt Menschen vor, die sich durch ihren ehrenamtlichen Einsatz in besonderem Maße um die Kultur in Rheinland-Pfalz verdient gemacht haben.

    Dienstag, 19. Mai 2009 (Woche 21)/15.05.2009

    18.45 RP: Landesschau Rheinland-Pfalz

    Berghausen - das "Hierzuland"-Ortsporträt: Berghausen im Einrich macht seinem Namen alle Ehre, denn es befindet sich wirklich auf einer Anhöhe von immerhin 340 Metern. Das ist zwar nicht gerade alpin, doch ein Hotel "Berghof" und eine "Bergstraße" unterstreichen noch einmal den Anspruch des kleinen Dorfes auf die besondere Lage in der Landschaft. In Berghausen gibt es zwar viele alte Häuser - wie den historischen Fachwerkhof der Familie Witt-Meiselbach - der Ort an sich ist aber jung geblieben. Ein Drittel der etwa 300 Einwohner sind Kinder und so wundert es nicht, wenn Berghausen der richtige Standort für die Schule ist, in der nur Pop-Musik unterrichtet wird. Aus dem ganzen Umkreis kommen die Schüler, um zu lernen, wie man in einer Band spielt. Auch zu Birgit Meyer reisen Menschen extra von weitem an, denn die Autorin gibt Lebenshilfe. Die kann manchmal sogar musikalisch sein, denn mit ihren selbst geschriebenen Liedern möchte sie andere wieder aufbauen. Ein weiterer Insider-Tipp ist der Fahrradladen in Berghausen, der neben Profiausrüstung auch Rutschautos anbietet. Und dafür gibt es im Dorf ja viel Kundschaft.

    Sommerflor für Balkon und Terrasse: Die Blütenpracht des Sommers macht Laune! Jetzt ist es Zeit, Balkon und Terrasse mit bunten Farbtupfern zu verzieren. Selbst ein kleiner Balkon ist kein Grund, auf die fröhlichen Farbflächen zu verzichten. Schließlich lassen sich auch einjährige Stauden prima in die Höhe staffeln. Als Sichtschutz für allzu neugierige Nachbarn kann sich die frische Balkonbepflanzung ebenfalls eignen. Und wem es manchmal auf dem Freisitz zu sonnig wird, der kann sich mit den hübschen Pflanzen sogar leichte Schattenspender bauen. Allerdings heißt es dann auch viel gießen, denn eine sonnige Lage fordert ihren Tribut. Lohnend sind die prächtigen Blütenköpfchen vor dem Fenster auf alle Fälle. Neue Farben und Züchtungen kommen in diesem Jahr leuchtend daher. Sie geben dem Zimmer draußen eine reizvolle Note. Gartenexpertin Heike Boomgaarden hat wieder pfiffige Ideen für das Gestalten mit Töpfen und Schalen auf Balkon und Terrasse mitgebracht. So bekommt der gute alte Balkonkasten farbenfrohe Gesellschaft.

    Montag, 25. Mai 2009 (Woche 22)/15.05.2009

    23.30 Wortwechsel Karl-Dieter Möller im Gespräch mit Prof. Hans-Jürgen Papier (Präsident des Bundesverfassungsgerichts)

    Er ist der höchste Richter Deutschlands und hat neben dem Bundespräsidenten, der Bundeskanzlerin, dem Bundestagspräsidenten und dem Bundesratspräsidenten eines der fünf wichtigsten öffentlichen Ämter der Bundesrepublik inne. Jeder Bürger kann das Bundesverfassungsgericht anrufen so wie jüngst bei der Pendlerpauschale oder beim Urteil über Dreifachnamen. "Damit haben unsere Entscheidungen eine unmittelbare Relevanz für die Bürger", sagt Hans-Jürgen Papier und konstatiert: "Das Grundgesetz hat sich in den vergangenen 60 Jahren bewährt und damit auch das nach dessen Vorgaben arbeitende Verfassungsgericht."

    Mehr als 175.000 Verfahren hat das Bundesverfassungsgericht in dieser Zeit entschieden, Verfassungsbeschwerden der Bürger ebenso wie die Verfassungsmäßigkeit von Parlamentsgesetzen. Die Kritik der Politik an einzelnen Urteilen ficht den Staatsrechtler nicht an, denn eine der zentralen Aufgaben des Gerichts besteht gerade "in der verfassungsrechtlichen Kontrolle des Gesetzgebers." Dieser Auftrag ist ihm Verpflichtung.

    Hans-Jürgen Papier, Sohn eines Bäckermeisters, wird nach dem Studium in Berlin im Alter von 31 Jahren Professor in Bielefeld. Dort zählt er zu den Gründern des Instituts für Umweltrecht. 1992 nimmt er den Ruf auf den Lehrstuhl für Deutsches und Bayrisches Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität München an. Seit 1998 spricht er Urteile in Karlsruhe, seit 2002 als Präsident. Die zwölfjährige Amtszeit endet 2010.

    Karl-Dieter Möller spricht mit Prof. Hans-Jürgen Papier über 60 Jahre Grundgesetz, wichtige Urteile seiner Amtszeit und die Rolle des Gerichts als Hüter der Verfassung.

    Donnerstag, 04. Juni 2009 (Woche 23)/15.05.2009

    21.00 Marktcheck

    Themen u.a.:

    Mieterhöhung - Nach Modernisierung stehen Bewohner vor dem Ruin. Salz - Zusätze mit heilender Wirkung oder doch nur Geldmacherei? Etiketten - Wie bekommt man die Klebepapiere am besten ab?

    Dienstag, 16. Juni 2009 (Woche 25)/15.05.2009

    Geänderten Beitrag beachten!

    23.00 (VPS 22.59) Menschen unter uns Die Atheisten kommen Ein Tag ohne Gott

    Mittwoch, 17. Juni 2009 (Woche 25)/15.05.2009

    Geänderte Autorin beachten!

    21.00 Reisewege Polen Im unbekannten Nordwesten

    Sonntag, 21. Juni 2009 (Woche 26)/15.05.2009

    Geänderten Beitrag beachten!

    07.30 (VPS 07.29) Menschen unter uns Die Atheisten kommen (WH von DI) Ein Tag ohne Gott

    00.00 SR: Lino-Ventura-Reihe: Tatort Paris (125 Rue Montmartre) Spielfilm Frankreich 1959 Autor: Jacques Robert, André Gillois, Gilles Grangier

     Rollen und Darsteller: Pascal Casdall____Lino Ventura Catherine____Andrea Parisy Didier Barrachet____Robert Hirsch Dodelot____Jean Desailly Babette____Dora Doll und andere Drehbuch: Jacques Robert, André Gillois, Gilles Grangier, nach einem Roman von André Gillois Kamera: Jacques Lemare Musik: Jean Yatove

    Der Zeitungsverkäufer Pascal Casdall rettet den Selbstmörder Didier Barrachet vor dem Ertrinken. Pascal ist ein Gemütsmensch, der es nicht übers Herz bringt, den depremierten Mann sich selbst zu überlassen. Also nimmt er den Obdachlosen bei sich auf, worauf Didier seinem Retter erklärt, er sei in Wahrheit ein reicher Mann, der vor seiner Frau geflohen sei, weil diese ihn in den Wahnsinn treiben wolle. Als der gutgläubige Zeitungsverkäufer die abenteuerliche Geschichte überprüfen will, gerät er unversehens unter dringenden Mordverdacht. Und auf Mord steht die Todesstrafe.

    In den nächsten fünf Wochen widmet das SWR Fernsehen dem französischen Schauspieler Lino Ventura eine Reihe, in der fünf seiner bemerkenswertesten Filme gezeigt werden (sonntags, 0.00 Uhr). In dem Thriller von Gilles Grangier brilliert der ehemalige Ringer-Europameister Lino Ventura in einer seiner frühen Rollen. Es deutet sich bereits an, was später zu Venturas Markenzeichen wurde: die Verkörperung des einsamen Helden. Diesmal spielt Ventura jedoch auf seine unnachahmliche Art einen raubeinigen und grantigen, aber dennoch menschenfreundlichen Zeitungsverkäufer, der durch seine Hilfsbereitschaft und Blauäugigkeit in eine mörderische Intrige verwickelt wird. Am nächsten Sonntag folgt der Krimi "100.000 Dollar in der Sonne".

    Donnerstag, 25. Juni 2009 (Woche 26)/15.05.2009

    21.00 Marktcheck

    Themen u.a.: Pflanzenschutzmittel - Gefährliche Geschäfte Nylonstrümpfe - Die Masche eines Kultobjekts

    Pressekontakt: Georg Brandl, Tel. 07221/929-2285, E-Mail: georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: