SWR - Südwestrundfunk

"2+Leif" am 4. Mai 2009, 22.30 Uhr im SWR Fernsehen
Thema: Reich gegen Arm: Wie gerecht müssen unsere Steuern sein?
Gäste: Joachim Poß und Carl-Ludwig Thiele

    Mainz (ots) - Müssen Reiche stärker zur Kasse gebeten werden? Wie können die Lasten der Krise gerecht verteilt werden? Kann der marode Staatshaushalt Steuerentlastungen für alle verkraften? Über diese und andere Fragen diskutiert Thomas Leif am Montag, den 4. Mai 2009, im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin mit seinen Gästen:

    Joachim Poß, Vizevorsitzender der SPD Bundestagsfraktion Carl-Ludwig Thiele, Vizevorsitzender der FDP Bundestagsfraktion

    Die Reichen sollen bluten - mit dieser Botschaft zieht die SPD in den Wahlkampf. Auch die Besserverdienenden sollen für die Bewältigung der Krise zahlen, so die Sozialdemokraten. Doch was gut klingt und Stimmen bringen soll, dürfte tatsächlich nur einen minimalen Obolus einbringen - Schätzungen gehen von maximal 500 Millionen Euro aus. Im Vergleich zu den Milliarden, mit denen alle Steuerzahler für die Rettung der Banken gerade stehen müssen, sind das nur Peanuts. Die FDP geißelt die SPD-Pläne als reinen Populismus. Im gleichen Atemzug propagieren die Liberalen Steuerentlastungen für alle. Doch wie diese Steuergeschenke finanziert werden sollen in Zeiten der höchsten Staatsverschuldung, das lassen die Parteien offen. So droht der erhoffte Wahlkampfschlager Steuern zur nächsten Wahllüge werden.

    Das politische Streitgespräch wird montags, 22.30 Uhr bis 23 Uhr, im SWR Fernsehen ausgestrahlt. Kostenlose Zuschauerkarten gibt es unter Tel.: 030/20267-265.

    Pressekontakt: Heike Rossel, Tel.: 06131/929-3272, E-Mail: heike.rossel@swr.de.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: