SWR - Südwestrundfunk

SWR-Kindernachrichten "Minitz" sind jetzt interaktiv Die virtuellen Reporter Hakki, Leyla, Alina und Lucas erhalten Unterstützung

    Baden-Baden (ots) - Seit Mitte März sind "Minitz", die SWR-Kindernachrichten im Fernsehen, Radio und Internet vertreten. Das gemeinsame Projekt der Fernseh- und Hörfunkdirektion ist an die junge Zielgruppe der Sieben- bis Dreizehnjährigen gerichtet und zeigt tagesaktuelle Nachrichten.

    Im Internet haben Kinder jetzt zusätzlich die Möglichkeit selbst aktiv zu werden: Als "Minitz"-Reporter können sie Nachrichten verfassen, einen eigenen Avatar - ihren animierten "Stellvertreter" auf den Minitz-Seiten - gestalten oder andere Meldungen bewerten. Voraussetzung ist die Zustimmung der Eltern. Junge Nutzer können selbst über Ereignisse in ihrer Umgebung berichten und zusätzlich eigenes Bildmaterial ins Netz stellen, das dann auf www.kindernetz.de/minitz veröffentlicht wird.

    Das nötige Know-How aus der Nachrichtenwelt lernen Kinder in der Reporterschule auf den "Minitz"-Seiten und können ihr Wissen anschließend in einem Quiz testen. Mitmachen sollen alle, die gerne recherchieren, schreiben oder fotografieren und sich dabei fragen: Was ist für andere genauso interessant wie für mich selbst?

    "Minitz", die Zeichentricknachrichten für Kinder, gibt es - montags bis freitags, jeweils um 6.55 Uhr im SWR Fernsehen - montags bis freitags, jeweils um 19.55 Uhr und sonntags um 8 Uhr in SWR cont.ra und samstags um 16 Uhr in SWR2 - rund um die Uhr unter www.kindernetz.de/minitz

    Honorarfreie Bilder der vier animierten Moderatoren Hakki, Leyla, Alina und Lucas und der Internetstartseite gibt es unter www.ard-foto.de

    Pressekontakt: Andrea Grimm, Tel.: 07221/929-3631, E-Mail: andrea.grimm@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: