SWR - Südwestrundfunk

SWR
Geänderten Programmablauf für SR beachten!

Baden-Baden (ots) - Mittwoch, 10. Mai 2000 (Woche 19) 08.45 Bibliothek der Sachgeschichten (BW und RP) (VPS 08.44) Live aus dem Landtag (SR) bis 13.00 09.15 nano (BW und RP) 09.45 infomarkt - Marktinfo (WH von MO) (BW und RP) 10.30 Teleglobus (WH von DI) (BW und RP) 11.00 Fliege (BW und RP) 12.00 Treffpunkt (WH von DI) (BW und RP) 12.30 Landesschau (WH von DI) (BW und RP) 12.55 Herrchen/Frauchen gesucht (BW und RP) weiter wie mitgeteilt Mittwoch, 10. Mai 2000 (Woche 19) 22.30 Kultur Südwest Das aktuelle Magazin Moderation: Thomas Jung Das neue Menschenbild - Was darf die Wissenschaft und was will die Philosophie? Podiumsdiskussion im ZKM in Karlsruhe: Simulation, Klon, Menschenpark und die Reaktionen auf Heideggers Humanismusbrief - genügend Stoff für eine Debatte zur Frage nach "Was ist der Mensch und was ist Humanität heute"? Im Rahmen der 15. Europäischen Kulturtage diskutierten im ZKM drei Autoren, die auf jeweils eigene Weise Skandale provoziert haben: Michel Houellebecq, der mit "Ausweitung der Kampfzone" und "Elementarteilchen" Berühmtheit erlangte, Peter Sloterdijk, dessen Heidegger-Vortrag für Monate die Feuilletons mit Stoff versorgte und der Literaturwissenschaftler und Philosoph, Alain Finkielkraut, der in seinem Buch "Verlust der Menschlichkeit" Moral und Wertesystem der westlichen Gesellschaft zur Jahrtausendwende unter die Lupe nahm, mit dem Ergebnis, dass er ein Verschwinden der Idee der Humanität feststellte. Peter Weibel moderierte die drei Debattierenden im Karlsruher ZKM. "Die Kunst der Fuge" - Uraufführung des Freiburger Ballett "Pretty Ugly" : Johann Sebastian Bach komponierte die "Kunst der Fuge" in der frühen Mitte des 18. Jahrhunderts. Er verarbeitete den alten, sogenannten strengen Stil Palestrinas und verwies mit der Komposition auf den Typus des modernen, autonomen Kunstwerks. Zwischen Tradition und Moderne orientiert sich auch Amanda Miller, die Choreografin und Leiterin von Pretty Ugly. Klassisch ausgebildet, geht es ihr um eine Bewegungssprache, die sich einerseits traditionell orientiert, andererseits das aber gerade weit zurücklässt. Gemeinsam mit dem Freiburger Barockorchester wagt sie ein künstlerisches Experiment - beide Ensembles verbinden zwei unterschiedliche Ausdrucksformen miteinander - modernen Tanz und barockes Konzert. Die Tänzer und Musiker sind Partner bei diesem Projekt, das anlässlich des Bachjubiläums realisiert wird. Sie verbinden verschiedene Ausdrucksformen und kulturelle Bezüge zur gemeinsamen Aufführung eines zentralen Werks der abendländischen Musikgeschichte: Die Kunst der Fuge. Wider den Zeitgeist - Die Berliner Rock-Band "Surrogat" auf Tour: Angefangen hat alles 1993, als Patrick Wagner zusammen mit Raik Hölzel in Berlin das Label "Kitty-yo" gegründet hat, um seine erstes "Surrogat"-Album zu veröffentlichen. "Surrogat", das sind Tilo Schierz (Bass), Maj-Linh-Truong (Drums) und der Sänger Patrick Wagner. "Rock" heißt das mittlerweile vierte Album der Berliner Band. Den Titel haben sie ernst genommen - denn die drei rocken vom ersten bis zum letzten Song. Zehn Stücke, darunter Titel wie "Gib mir alles", Rocker" oder "Berlin liebt dich". Aufgenommen wurde die Scheibe einen Monat lang in Tobias Levins Studio in Hamburg. Es scheint, als hätte "Surrogat" den Spagat geschafft, dem momentan angesagten HipHop-Trend zu widersprechen und damit auch noch erfolgreich zu sein. Die Fachpresse ist begeistert. Und so begibt sich die Band entspannt auf Deutschland-Tour. Kultur Südwest hat "Surrogat" kurz vor Tournee-Start in Berlin getroffen. "Der mechanisierte Platz" - Der französische Aktionskünstler Bernard Lagneau in Koblenz: Wellpappe gehört in einem Einkaufszentrum zu den selbstverstädlichsten Dingen, denn dieses umweltfreundliche und recycelbare Material ist unverzichtbarer Bestandteil der heutigen Waren- und Verpackungswelt. Wer in diesen Tagen das Löhr-Center in Koblenz besucht, erlebt eine Begegnung der besonderen Art mit diesem Material, denn nicht mehr rechteckig, quadratisch und stapelbar, sondern als Metamorphose aus Rädern, Kurbeln und Transmissionsriemen "mechanisiert" Bernard Lagneau mit eben dieser Wellpappe das Löhr-Center. Der französische Aktionskünstler Bernard Lagneau ist berühmt für seine mechanischen Kartonmaschinen. 54 verschiedene Grossinstallationen hat der 62-jährige auf der ganzen Welt bereits gebaut. Sein 55. Werk ist bis 20. Mai in Koblenz zu sehen. ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: