SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR) Programmhinweise von Mittwoch, 18.02.09 (Woche 8) bis Freitag, 27.03.09 (Woche 13)

    Baden-Baden (ots) - Mittwoch, 18. Februar 2009 (Woche 8)/16.02.2009

    Geänderten Programmablauf beachten!

    Tagestipp 20.15 Närrische Tage im Dritten Fastnacht in Franken Prunksitzung des Fastnacht-Verbandes Franken

    23.40 (VPS 23.30) BW: Baden-Württemberg aktuell RP: Rheinland-Pfalz aktuell SR: Aktuell

    23.53 (VPS 23.43) BW: Baden-Württemberg Wetter

    23.54 (VPS 23.44) RP: Rheinland-Pfalz Wetter

    23.55 (VPS 23.45) James Bond 007 - Im Angesicht des Todes

    02.00 (VPS 01.50) Sport extra: Volleyball-Championsleague VfB Friedrichshafen - Roeselare Viertelfinal-Rückspiel Moderation: Johannes Seemüller

    02.30 (VPS 02.15) BW: Landesschau (WH) RP: Landesschau Rheinland-Pfalz (WH) SR: Aktueller Bericht (WH)

    03.00 (VPS 02.45) SR: Kulturspiegel (WH)

    03.30 (VPS 03.15) BW+RP: SWR1 Leute night Wam Kat, Koch & Weltverbesserer SR: Saartext

    03.55 (VPS 03.15) BW+RP: SWR1 Leute night Wam Kat, Koch & Weltverbesserer

    (bis 04.05 - weiter wie mitgeteilt)

    Freitag, 20. Februar 2009 (Woche 8)/16.02.2009

    23.30 Nachtkultur Die Kultur-Illustrierte Moderation: Markus Brock

    unter anderem mit folgenden Themen: Heiße Oscar-Kandidatin: Kate Winslet in der Literaturverfilmung: "Der Vorleser" Zum Händeljubiläum - Karl Heinz Ott: "Tumult und Grazie, Der Europäer Georg Friedrich Händel" Aktuelle Ausstellung: "Die Künstler der Kaiser" - Meisterwerke aus den habsburgischen Sammlungen im Museum Frieder Burda, Baden-Baden

    Freitag, 20. März 2009 (Woche 12)/16.02.2009

    Moderation und Gäste beachten!

    Tagestipp 20.15 Fröhlicher Alltag Aus Ottenhöfen Moderation: Malte Arkona und Hansy Vogt als Frau Wäber Gäste: Tony Marshall Bernhard Brink Eva-Maria Sigrid & Marina Südwind 69 Silke Fischer & Band Stefan Peters

    Samstag, 21. März 2009 (Woche 13)/16.02.2009

    Geänderten Beitrag beachten!

    14.35 (VPS 14.34) Geschichten von Kühen und Kälbern

    Sonntag, 22. März 2009 (Woche 13)/16.02.2009

    Moderation und Gäste beachten!

    11.00 Fröhlicher Alltag (WH von FR) Aus Ottenhöfen Moderation: Malte Arkona und Hansy Vogt als Frau Wäber Gäste: Tony Marshall Bernhard Brink Eva-Maria Sigrid & Marina Südwind 69 Silke Fischer & Band

    Mittwoch, 25. März 2009 (Woche 13)/16.02.2009

    Korrigierten Untertitel beachten!

    22.30 Auslandsreporter Mohammeds Medizinmänner - Eine deutsche Ärztin auf Spurensuche

    Freitag, 27. März 2009 (Woche 13)/16.02.2009

    00.00 Literatur im Foyer Thea Dorn im Gespräch mit Ayaan Hirsi Ali Folge 11/36

    Ayaan Hirsi Ali: Adan und Eva. Eine Begegnung mit dem Islam.

    Ende 2004 erschüttert ein Mord die Niederlande und zerstört alle Träume von multikultureller Toleranz: Der Filmemacher Theo van Gogh wird auf offener Straße von einem islamistischen Fanatiker erstochen. Das Messer durchbohrt einen Brief, in dem Ayaan Hirsi Ali mit dem Tode gedroht wird. Ayaan Hirsi Ali, damals Abgeordnete der rechtsliberalen Partei VVD, hatte das Drehbuch für van Goghs provozierenden islamkritischen Film "Submission" geschrieben, der das Attentat ausgelöst hatte. Die Haut von nur symbolisch verhüllten Musliminnen war bemalt mit Versen aus dem Koran. Seither lebt Ayaan Hirsi Ali unter Polizeischutz. 2006 ist sie in die USA gezogen. 2005 erscheint ihre Streitschrift "Ich klage an" und wird weltweit ein aufrüttelnder Beststeller. "Ich klage an" ist ein Plädoyer für die "Befreiung der muslimischen Frauen": Darin fordert Ayaan Hirsi Aufklärung im Islam, Toleranz, Menschenwürde, Gleichheit. Sie kämpft für die Freiheit und die Rechte der muslimischen Frauen. Und gegen eine multikulturelle Blauäugigkeit, solange sie der Aufrechterhaltung von Unterdrückungsverhältnissen entgegenkommt..

    Ihr neues Buch "Adan und Eva" handelt von der Begegnung zweier Kinder, einem muslimischen Jungen und  einem jüdischen Mädchen. Es ist gleichzeitig eine Begegnung mit dem Islam und erzählt von der Hoffung auf eine jüngere Generation, die nicht länger in den dogmatischen Positionen ihrer Eltern verharrt, auf eine Aufklärung in den Religionen, auf einen vernünftigen Islam und ein nichtorthodoxes Judentum.

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Georg Brandl, Tel. 07221/929-2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: