SWR - Südwestrundfunk

Chaos im Vatikan - der Papst und die Piusbrüder "2+Leif" am 9. Februar 2009, 22.30 Uhr im SWR Fernsehen

    Mainz (ots) - Wohin steuert der Papst? Riskiert der Papst mit seinem Kurs die Einheit der Katholiken in Deutschland? Wie belastet ist das Verhältnis zur Jüdischen Gemeinde? Über diese und andere Fragen diskutiert Thomas Leif mit seinen Gästen am Montag, den 9. Februar 2009, im Palais in der Kulturbrauerei in Berlin.

    Papst Benedikt ist entzaubert. Nach dem "Wir sind Papst"-Rausch blickt die katholische Gemeinde jetzt ungläubig nach Rom. Mit der Rücknahme der Exkommunikation von vier umstrittenen Bischöfen der Piusbruderschaft, von denen der Brite Williamson den Holocaust leugnet, hat der deutsche Papst ein irritierendes Signal gesetzt. Auch wenn er über jeden antisemitischen Zweifel erhaben ist: Benedikt öffnet mit seinem Schritt Glaubenskriegern die Tür, die antijüdisch, antiökumenisch und islamfeindlich sind. Die zentrale Reform der katholischen Kirche - das II. Vatikanische Konzil - lehnt die Piusbruderschaft als Irrlehre ab. In nie da gewesener Form wenden sich jetzt nicht nur viele Katholiken, sondern auch wichtige Bischöfe wie der ehemalige Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, der Mainzer Kardinal Karl Lehmann, gegen den Kurs des katholischen Oberhauptes.

    Auch das Verhältnis zur jüdischen Gemeinde ist schwer belastet. Der Papst ist im Dilemma: Die ausgestreckte Hand kann er nicht mehr zurücknehmen, und dass es bei den Piusbrüdern zu einem Sinneswandel kommt, scheint mehr als fraglich. Selbst die Bundeskanzlerin hat sich in die Debatte eingemischt und den Papst kritisiert, ein einmaliger Vorgang. Schon gerät der Streit auf die politische Ebene. Konservativen Kräften in der Union geht das Einmischen von Angela Merkel zu weit.

    Das politische Streitgespräch "2+Leif" wird montags, 22.30 Uhr bis 23 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt. Kostenlose Zuschauerkarten gibt es unter Tel. 06131/929-3665.

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Heike Rossel, Tel.: 06131/929-3272, E-Mail: heike.rossel@swr.de.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: