SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR) Programmhinweise von Freitag, 06.02.09 (Woche 6) bis Freitag, 13.03.09 (Woche 11)

    Baden-Baden (ots) - Freitag, 6. Februar 2009 (Woche 6)/04.02.2009

    23.00 Nachtcafé Gäste bei Wieland Backes Das Tier - der bessere Mensch?

    Ob Hund oder Katz, Minischwein oder Chinchilla - der Trend geht zum Haustier. In Deutschland besitzt schon jeder Zehnte einen Hund - und die Tendenz steigt. Wie auch der Umsatz für Tierbedarf. Das perlenbesetzte Regencape mit passendem Hütchen für Waldis Waldspaziergänge findet genauso Absatz wie die Dog-Dance-Gruppe, wo sich Hund und Herrchen harmonisch zur Musik bewegen.

    Tierliebe scheint keine Grenzen zu kennen. Wenn das Fell juckt oder die Katze Verlustängste hat, hilft die Tiertelepathin, die sich auf die Spur der Meerschweinchen-Aura macht und die tierischen Energiezentren erspürt. Und wenn die Ehe vor dem Richter endet, geht es oft nicht mehr nur um Haus und Hof, man erstreitet sich das tierische Sorgerecht. Auch bei Testamentseröffnungen steht immer häufiger Fiffy als Alleinerbe im Vertrag, die liebe Verwandtschaft wird mit dem Pflichtteil abgespeist. Doch Tiere sind nicht nur Scheidungsopfer und Projektionsfläche für Eitelkeiten: Es gibt den lebensrettenden Lawinenhund, den schnüffelnden Drogenhund, die Reittherapie oder den treuen Rauhaardackel der alten Dame als Einsamkeitströster. Zwischen Fressnapf und Fettnapf - wann geht Tierliebe zu weit? Ist Tierliebe eine einseitige Beziehung und nur Ausdruck einer vereinsamenden Gesellschaft? Wo ist die Grenze zur Tierliebe?

    Stallmist statt rotem Teppich! Die Schauspielerin Nadeshda Brennicke kehrte gemeinsam mit ihrem zwölfjährigen Sohn der Großstadt Berlin den Rücken, um in Brandenburg Pferde zu züchten. Eine edle Araberherde, zwei Hunde und vier Siamkatzen gehören heute zur erweiterten Familie. "Menschen enttäuschen oft - Tiere hingegen lügen nie und können einem die Einsamkeit nehmen!", weiß die Grimme-Preisträgerin. In ihrem aktuellen Film stand sie mit einem echten Bären vor der Kamera.

    Georg Ehrmann warnt vor der Bestie im Tier und fordert ein Verbot aggressiver Hunderassen, die Einführung eines Hundeführerscheins sowie Knöllchen für Hundehaufen. Nach Ansicht des Vorsitzenden der Deutschen Kinderhilfe werden Kinder zunehmend vernachlässigt, hingegen für Tiere immense Summen ausgegeben. Kritisch beobachtet der Rechtsanwalt die grassierende Vermenschlichung von Tieren als Partner- oder Kinderersatz. "Hunde motzen nicht, Kinder schon!", sagt der zweifache Vater.

    Die kinderlose Hundeliebhaberin Uschi Ackermann, Lebensgefährtin von Feinkost-Papst Gerd Käfer, ist stets in vornehmer Begleitung: Sir Henry, ihr berühmter Mops im Frack, besitzt 70 verschiedene Outfits. Die Münchner Society-Lady liebt den großen Auftritt mit ihrem Szene-Mops. Eine grenzenlose Liebe, denn auch nach einer langen Partynacht von Frauchen tritt Sir Henry am Morgen danach seiner ungeschminkten Besitzerin vorurteilsfrei entgegen: "Egal, wie ich aussehe - Sir Henry liebt mich immer! Das ist eine Wahnsinnsbeziehung, ein Vertrauen und eine Treue, die man sonst nirgends findet."

    Tiere sind für Alfredo Pauly nicht allein zum Kuscheln da. Jährlich verarbeitet der exaltierte Modedesigner 11.000 edelste Felle zu sündhaft teuren Kreationen für bis zu 150.000 Euro pro Zobelmantel. Regelmäßige Morddrohungen von Tierrechtlern bringen den schrillen Pelz-Zaren nicht aus der Contenance. "Macht euch die Natur zu Untertan, nehmt die Felle der Tiere und wärmt euch daran", entgegnet Pauly mit Verweis auf die Bibel und pocht auf die natürliche Rangordnung von Mensch "über" Tier.

    "Mit der Ausbeutung von Tieren muss Schluss sein", fordert Tierrechtlerin Julia Neugebauer. Die Dolmetscherin setzt sich unermüdlich ein, um gequälte und vernachlässigte Tiere zu retten - auch wenn sie zuweilen einen Kettenhund bei Nacht und Nebel befreien muss. Selbstverständlich kauft die rigorose Veganerin nichts, was vom Tier stammt und lehnt Tierversuche und die Fleischindustrie ebenso ab wie Zoos oder Lederwaren. Neugebauer klagt an: "Ohne uns Menschen würde es den Tieren und der Natur viel besser gehen!"

    Ohne Emily geht es nicht. Die Labradorhündin öffnet für Nina Hoffmann Türen und Schubladen, holt das Telefon und hilft der auf den Rollstuhl angewiesenen Studentin beim An- und Auskleiden. Allein durch ihre Anwesenheit zaubert Assistenzhund Emily der an Muskelschwund erkrankten Kölnerin ein Lächeln ins Gesicht. "Mein Hund verhilft mir zu einem selbstständigeren Leben und ist mir eine mentale Stütze. Anders als Menschen erwartet Emily nicht für jede kleine Hilfe Dankbarkeit".

    Prof. Erhard Olbrich hat die Beziehung zwischen Mensch und Tier intensiv erforscht. Er weiß, dass sich große Teile des Hirns von Säugetieren so stark ähneln, dass gegenseitiges Verstehen möglich ist. So helfen Tiere "ihren" Menschen über depressive Verstimmungen hinweg oder sind wichtige Begleiter für Kranke und Einsame. Bedenklich wird es, wenn sich Tierbesitzer von allen sozialen Kontakten zurückziehen. Aber Olbrich weiß: "Menschen mit Haustieren sind gesünder und leben länger!"

    Freitag, 6. Februar 2009 (Woche 6)/04.02.2009

    00.30 Nachtkultur Die Kultur-Illustrierte Moderation: Markus Brock

    unter anderem mit folgenden Themen: Glamour für die Berlinale - Die Juryvorsitzende Tilda Swinton Zwischen Laufsteg und Kriegsgebiet - der Fotograf Michel Comte Die Vollkommenheit der "DREI" - Die Ausstellung "Das Triptychon in der Moderne" im Kunstmuseum Stuttgart Kommt die Krise ins Museum? - Ein Stimmungsbild aus Baden-Württemberg

    Samstag, 7. Februar 2009 (Woche 7)/04.02.2009

    Ergänzung im Untertitel beachten!

    23.35 Kabarett & Comedy Puschel TV mit Alfons Comedy-Show Ehrgeiz Folge 3/6

    Samstag, 14. Februar 2009 (Woche 8)/04.02.2009

    Ergänzung im Untertitel beachten!

    23.35 Kabarett & Comedy Puschel TV mit Alfons Comedy-Show Liebe Folge 4/6

    Sonntag, 15. Februar 2009 (Woche 8)/04.02.2009

    Geänderte Folgen-Nr. beachten!

    18.15 Ich trage einen großen Namen Folge 304

    Mittwoch, 18. Februar 2009 (Woche 8)/04.02.2009

    Richtige Schreibweise im Titel und Untertitel beachten!

    01.50 Sport extra: Volleyball-Championsleague VfB Friedrichshafen - Roeselare Viertelfinal-Rückspiel Moderation: Johannes Seemüller

    Sonntag, 22. Februar 2009 (Woche 9)/04.02.2009

    Geänderte Folgen-Nr. beachten!

    18.15 Ich trage einen großen Namen Folge 292

    Freitag, 6. März 2009 (Woche 10)/04.02.2009

    23.30 Nachtkultur Die Kultur-Illustrierte Moderation: Markus Brock

    Thema u. a.: Erinnerungen an eine große Diva - Hildegard Knef im Kino

    Freitag, 13. März 2009 (Woche 11)/04.02.2009

    Nachgeliefertes Thema beachten!

    22.00 Nachtcafé Gäste bei Wieland Backes Die heutige Jugend - faul, cool und dumm?

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Georg Brandl, Tel. 07221/929-2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: