SWR - Südwestrundfunk

Das Erste
Film-Großprojekt des SWR
"Goebbels und Geduldig": Besetzung nun komplett
Jürgen Schornagel spielt die Rolle von Adolf Hitler

Baden-Baden (ots) - Der Schauspieler Jürgen Schornagel übernimmt in dem SWR-Fernsehspiel "Goebbels und Geduldig" die Rolle von Adolf Hitler. Entsprechende Verträge mit dem SWR wurden nun unterzeichnet. "Goebbels und Geduldig", eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund einer schwarzen Verwechslungskomödie ist das ambitionierteste Filmprojekt des SWR in diesem Jahr. Die Ausstrahlung ist für 2001 geplant. Jürgen Schornagel ist durch unzählige Auftritte in Filmen und TV-Serien einem breiten Kino- und Fernsehpublikum bekannt. Charakterrollen, wie in den Kinoproduktionen "Schlafes Bruder" (1995) oder "Comedian Harmonists" (1997), gehören ebenso zum Repertoire des norddeutschen Schauspielers wie die Mitarbeit in Krimis ("Tatort", ARD) oder Actionserien ("Doppelter Einsatz", RTL). Für den SWR stand Schornagel bereits 1997 im Tatort "Nahkampf" vor der Kamera. Zuletzt wirkte er im Kinofilm "Marlene" mit. Zum Inhalt des Films: In einem Lager ist Harry Geduldig, perfekter Doppelgänger von Joseph Goebbels (Ulrich Mühe in einer Doppelrolle) interniert. Bei einem Besuch des Reichspropagandaministers kommt es im Lager zu einer folgenschweren Verwechslung: Geduldig gelingt es, die Wachmannschaften und die Mitarbeiter Goebbels zu täuschen. Als Nazi-Größe spielt er fortan die Rolle seines Lebens. Doch dann führt ihn das Schicksal in die Höhle des Bösen: Im Führerhauptquartier auf dem Obersalzberg erwarten ihn seine Ehefrau Magda Goebbels (Eva Mattes) und Adolf Hitler ... Die Dreharbeiten unter der Regie von Kai Wessel ("Klemperer - Ein Leben in Deutschland") beginnen am 25. April. Das Drehbuch stammt von Peter Steinbach ("Heimat", "Herbstmilch"). Gedreht wird in Baden-Baden, Straßburg, auf der Schwäbischen Alb sowie in der Schweiz. ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Gabi Schlattmann, Tel.: 07221/929-3273. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: