SWR - Südwestrundfunk

Im Netz von Scientology
Südwestfernsehen berichtet über die Hamburger Organisation

    Baden-Baden (ots) - Dem Südwestrundfunk (SWR) ist es als bisher einzigem Fernsehsender gelungen, in das Innenleben der deutschen "Scientology"-Organisation vorzudringen. Die Möglichkeit hatte sich geboten, nachdem "Scientology" Anfang des Jahres 2000 die weltweit bekannte Niederlassung ("Org") in Hamburg verlassen und in ein anderes Gebäude umgezogen war. Das Südwestfernsehen sendet am Donnerstag, 20. April 2000, um 22.15 Uhr zu diesem Thema die Dokumentation "Im Netz von Syientology. Psychoterror ohne Ende?" von Hans-Michael Kassel und Jeannette Schweitzer. Ehemals führende Mitarbeiter und Verantwortliche von Scientology Hamburg erklärten sich bereit, der Fernsehkamera einen exklusiven Blick in die ansonsten streng abgeschirmten Vorgänge in der "Org" zu geben. Dabei erläutern sie in Selbstzeugnissen und Demonstrationen die Methode der schrittweisen Anwerbung, des Abhängig-Machens und Ausplünderns der Mitglieder.

    Von Hamburg aus versuchte "Scientology" seit den 70er Jahren, Deutschland nach den pseudo-religiösen Regeln ihres Gründers L. Ron Hubbard zu erobern. Die hochrangigen Aussteiger berichten dem SWR-Team authentisch, wie unter dem Vorwand der Lebenshilfe im Laufe der Jahre tausende von "Kunden" - und sie selbst - mit Hilfe von primitiven Lügendetektoren ausgeforscht, ausgebeutet und menschenverachtenden Strafritualen unterzogen wurden. "Uns wurde gesagt - und daran haben wir geglaubt - es ginge um die geistige Freiheit. Worum es wirklich ging, war Geld, Geld und nochmals Geld", berichtet eine ehemalige Top-Managerin von Scientology Hamburg.

    "Im Netz von Scientology. Psychoterror ohne Ende?"     Eine Dokumentation von Hans-Michael Kassel und Jeannette     Schweitzer     Donnerstag, 20. April 2000, um 22.15 Uhr im Südwestfernsehen


ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.:
07221/929-2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: