SWR - Südwestrundfunk

Brendels letzte Konzerte mit dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg

    Stuttgart (ots) - Baden-Baden/Freiburg. Alfred Brendel, einer der bedeutendsten Pianisten der Welt, nimmt Abschied vom Podium. In mehreren Konzerten mit dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg wird der 77-jährige jetzt noch einmal als Solist zu hören sein. Am 4. Dezember wird Alfred Brendel mit dem SWR Sinfonieorchester in der Laeiszhalle Hamburg und am 6. Dezember im Festspielhaus Baden-Baden das Mozart Klavierkonzert Es-Dur KV 271 spielen. Brendel, 1931 in Österreich geboren, begann nach einem fulminanten Debüt mit 17 Jahren seine internationale Karriere, bei der er jeglichen Starrummel vermied. Der Musiker, der sich früh auch mit Malerei, Literatur, Philosophie befasste, gilt als Denker am Klavier, uneitel, neugierig, dabei von subtiler Sinnlichkeit. Er ist seinen Komponisten von Mozart bis Schönberg ein Gegenüber ohne Selbstbezüglichkeit. Mit Büchern wie "Nachdenken über Musik" etablierte er sich auch als brillanter Analytiker und Essayist. Zu seinem Abschied erklärte Brendel in diesem Jahr: "Ich hatte immer das Gefühl, ich spiele aus freien Stücken. Und jetzt höre ich aus freien Stücken auf." Das SWR Sinfonieorchester ist das letzte Orchester, mit dem Brendel vor seinem ultimativem Abschiedskonzert (am 12. Dezember mit den Wiener Philharmonikern) auftreten wird. Weitere Informationen: SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, Wolfram Lamparter, Tel. 0761/3881-211, E-Mail: Wolfram.Lamparter@swr.de www.swr-sinfonieorchester.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: