SWR - Südwestrundfunk

Drehbeginn für Debüt im Dritten-Kinokoproduktion "Ayla"

    Baden-Baden (ots) - In München begannen gestern die Dreharbeiten zu "Ayla", dem ersten Langfilm des Regisseurs Su Terhan. Die Kinokoproduktion entsteht in Zusammenarbeit mit "Debüt im Dritten" des SWR, produziert von der BurkertBareiss Produktion der TV60Film. Die Dreharbeiten dauern bis 9. Dezember. In den Hauptrollen spielen Pegah Ferydoni, Mehdi Moinzadeh, Timur Isik, Saskia Vester und Sesede Terziyan.

    "Ayla" erzählt eine Liebesgeschichte, die in den Sog kultureller Erwartungen und Zwänge gerät: Die junge Ayla hat sich von ihrer türkischstämmigen Familie und deren Erwartungen entfernt. Nur zu ihrer Schwester Hülya unterhält sie noch Kontakt. Tagsüber arbeitet Ayla als Springerin in Kindergärten, nachts als aufreizende Garderobiere in einem Club. Mit den Kindergartenkindern ist Ayla sanft und spielerisch, sonst dagegen, und besonders wenn sie Unrecht erkennt, tritt die geübte Karate-Kämpferin mutig und durchsetzungsfreudig auf. So zögert sie auch nicht, als die Mutter eines ihrer Schützlinge Hilfe braucht. Ayla nimmt Hatice, die sich von ihrem Mann getrennt hat und nun panisch vor Angst auf der Flucht vor ihrer streng nach muslimischen Traditionen lebenden Familie ist, bei sich auf. Ayla lebt als Single und als sie sich leidenschaftlich in den feinsinnigen Ayhan verliebt, geschieht das fast gegen ihren Willen. Doch dann muss sie erfahren, dass Ayhan genau den Teil ihrer Kultur verkörpert, den sie ablehnt. Er ist Hatices Bruder - genau der Mann, den Aylas neue Freundin am meisten fürchtet. Plötzlich wieder in die Welt hineingerissen, die sie hinter sich lassen wollte, muss Ayla Hatice ausgerechnet vor dem Mann schützen, in den sie sich verliebt hat ...

    Das Drehbuch zu "Ayla" schrieb Su Turhan gemeinsam mit Beatrice Dossi. Andreas Bareiss und Sven Burgemeister produzieren in Koproduktion mit Goldkind Film in Zusammenarbeit mit SWR, BR und ARTE. Die Redaktion im federführenden SWR liegt bei Stefanie Groß. "Ayla" wird unterstützt vom FFF Bayern und vom DFFF und soll im Verleih der Zorro Film in die deutschen Kinos kommen, Weltvertrieb Beta Cinema.

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Annette Gilcher, Tel.: 07221/929 40 16, E-Mail: annette.gilcher@swr.de



Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: