SWR - Südwestrundfunk

SWR-Programmänderungen Woche 17 bis

Baden-Baden (ots) - Montag, 24. April 2000 (Woche 17) Geänderten Beitrag beachten! 08.45 (VPS 08.44) Eugen Onegin Oper von Peter Tschaikowsky Musikalische Leitung: Gennadi Roshdestvensky Inszenierung: Nikolaus Lehnhoff Orchester und Chor der European Union Opera Montag, 24. April 2000 (Woche 17) Geänderten Programmablauf für SR beachten! 11.15 Blumen, Tiere, Träume (BW und RP) (VPS 11.14) Sport extra Radrennen rund um Köln (SR) Gabriele Bohr (bis 16.15) 12.45 Zärtliche Chaoten (BW und RP) 14.15 Schlösser, Strand und Städte (BW und RP) 14.45 Charleys Tante (BW und RP) 16.15 Sport extra: Eiskunstlaufen weiter wie mitgeteilt Montag, 24. April 2000 (Woche 17)/06.04.2000 Geänderten Beitrag für SR beachten! 21.50 (VPS 21.49) Sport-Arena (SR) Montag, 1. Mai 2000 (Woche 18)/06.04.2000 20.15 Heimatmelodien Kein schöner Land Neapel, Capri, Ischia Lieder, Landschaften, Musikanten Vorgestellt von Günter Wewel Kammersänger und Moderator Günter Wewel begrüßt seine Gäste in dieser Folge "Kein schöner Land" des Saarländischen Rundfunks im Südern Italiens, in Neapel, auf Ischia und Capri. In der pulsierenden Hafenstadt Neapel, gleich neben dem Vesuv und dem untergegangenen Pompeji gelegen, beginnt die musikalische Reise. Weiter geht es zur grünen Insel der Götter, nach Ischia. Die Insel verzaubert den Besucher mit ihrem herrlichen Pflanzenreichtum , pittoresken Fischerdörfern und einer abwechslungsreichen Landschaft. Dank des vulkanischen Ursprungs finden sich hier viele Thermalquellen und Fumerolen, berühmt für ihre Heilkraft. Die faszinierende Blaue Grotte von Capri, die Jahr für Jahr Tausende von Touristen anzieht, gehört ebenso zu den Attraktionen dieser Insel wie die bizarren Felsformationen entlang der Küste. Die "Kein schöner Land"-Reise an den Golf von Neapel ist wie immer auch ein Ohrenschmaus. Wer kennt nicht die berühmten Lieder dieser Region: "o sole mio", "Mia bella Napoli", "Santa Lucia" oder die "Capri-Fischer"? In Neapel trifft Günter Wewel seinen Gast Milva. Sie hat der Region das Lied "Torna a Surriento" gewidmet. Der italienische Tenor Franco Bonisolli und das Orchestra Stabile della Canzone Napoletana treten ebenfalls auf. Montag, 1. Mai 2000 (Woche 18) Geänderten Titel und nachgelieferten Untertitel beachten! 22.35 "Ohne Arbeit läuft nichts" Solidaritätsfond Aktion Arbeit im Bistum Trier In den achtziger Jahren wird die Arbeitslosigkeit zu einem bundesweiten Problem, auf das Politik und Wirtschaft zu reagieren haben. Auch die Kirchen versuchen, sich dieser Herausforderung zu stellen. Im Bistum Trier gründet Bischof Dr. Hermann Josef Spital am 1. Mai 1983 den Solidaritätsfonds Aktion Arbeit. Bis heute hat die Aktion Arbeit über 10 Millionen DM gesammelt und damit die Einrichtung und den Erhalt von über 5.000 Arbeitsplätzen unterstützt. Der Film beleuchtet kurz die Ursachen, die zur Gründung der Aktion Arbeit geführt haben, und stellt den "Kopf" hinter der Aktion Arbeit, Bischof Hermann Josef Spital, vor. Bei Besuchen der Projekte und Gesprächen mit den Beschäftigten zeigt sich das große technische Interesse des Bischofs, aber auch sein Wissen um den Stellenwert der Arbeitsweise der Aktion und ihre Wirkung dargestellt. Am Beispiel von drei Arbeitslosenprojekten, der "Trierer Initiative für Arbeitslose" (TINA), dem "Projekt arbeitslose Jugendliche" (ProJu) in Koblenz und dem "Überbetrieblichen Ausbildungszentrum der Erwerbslosenselbsthilfe", Püttlingen, wird gezeigt, wie Aktion Arbeit ihren bischöflichen Auftrag erfüllt.Dabei geht der Film auch auf Schicksale von Menschen ein, die durch Trennung vom Ehepartner, aufgrund familiärer Verhältnisse, Straffälligkeit oder mangelnder Qualifizierung beim Einstieg in den Arbeitsmarkt unterstützt werden müssen. An die Programmredaktionen Fernsehen Südwest Dienstag, 2. Mai 2000 (Woche 18) 21.00 Essgeschichte(n) Das Gensfleisch-Menü Auf der Suche nach Gutenbergs Kochbibel Ein Film von Thomas Keck Vielleicht hat der Erfinder der modernen Druckkunst einst an einer "Kochbibel" gearbeitet. Das ist jedenfalls die merkwürdige Idee eines Drehbuchautors, der einen Film über Gutenberg und das Essen machen soll. Arbeitstitel: "Das Gensfleisch-Menü". In zwei Monaten muss das Drehbuch fertig sein, und so entwickelt er im Lesesaal einer Bibliothek allerhand abenteuerliche Geschichten rund um Hennes Gensfleisch alias Gutenberg und seine geheimnisvolle "Kochbibel". Freilich, weder der Bibliothekar noch die Leserin vom Tisch gegenüber lassen sich von den gewagten Theorien überzeugen. Aber auch ohne "Kochbibel" hat Gutenberg mit dem Buchdruck die spätmittelalterliche Küchenliteratur revolutioniert. Das Kochbuch wurde vom Prestige-Objekt zum Alltagsgegenstand. Und darum ist 'Gutenberg und die Küche', wie sich am Ende herausstellt, eben doch ein gutes Thema für einen Film. Dienstag, 9. Mai 2000 (Woche 19) 21.00 Essgeschichte(n) Duell der Töpfe Die Geschichte der runden Sache Was kocht besser: der gute alte Römertopf von Mutter oder das moderne Design-Kochtopfset aus Edelstahl? Genau das ist die heikle Frage, über die sich Natalie und Paul nie einig werden konnten. In der Küche hängt bei dem sonst so harmonischen Paar der Haussegen einfach schief. Um die Sache nun ein für allemal auszufechten, haben die beiden Hans eingeladen, einen alten Freund der Familie. Sie kochen ihm ein komplettes Menü: Suppe, Vorspeise und Dessert kommen aus Pauls tollen Edelstahl-Töpfen, der Hauptgang wird von Natalie im Römertopf zubereitet. Am Ende soll Hans entscheiden, was ihm besser geschmeckt hat. Wie sich während des Essens herausstellt, gibt es über die Töpfe und ihre Geschichte eine ganze Menge zu sagen. Vom "Koch-Loch" der Steinzeit bis zum ultramodernen Topf, der mit dem Herd "kommuniziert" lässt Hans im lockeren Gespräch die ganze Kulturgeschichte der Töpfe Revue passieren. Am Schluss fällt der Gourmet ein salomonisches Urteil. Dienstag, 16. Mai 2000 (Woche 20) Geänderten Beitrag beachten! 11.00 Fliege Der Preis des Ruhms - Schattenseiten des Promilebens Mittwoch, 17. Mai 2000 (Woche 20) Geänderten Beitrag beachten! 11.00 Fliege Dir möchte ich noch Danke sagen Mittwoch, 17. Mai 2000 (Woche 20)/06.04.2000 22.30 Kultur Südwest Das aktuelle Magazin Moderation: Markus Brock Thema unter anderen: Theater Basel im Aufwind - mit zwei Stücken zum Berliner Theatertreffen eingeladen: Vom 1. bis 21. Mai findet in Berlin das 37. Theatertreffen deutschsprachiger Bühnen statt. Insgesamt werden zehn Theaterproduktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen sein. Hauptspielort ist auch in diesem Jahr das Schiller Theater, vor dessen Toren wieder das historische Spiegelzelt als Treffpunkt und Begegnungsstätte stehen wird. Das Theater Basel ist gleich mit zwei Stücken in der Deutschen Hauptstadt präsent - mit Ibsens "Volksfeind" in der Regie von Lars-Ole Walburg und mit dem Opern- und Tanzprojekt "La Guerra D'Amore" nach Monteverdi-Madrigalen unter der Leitung von René Jacobs und Joachim Schlömer. Donnerstag 18. Mai2000 (Woche 20)/06.04.2000 21.45 Sport unter der Lupe Die Fußball-Bundesliga vor dem letzten Spieltag: Absteiger und Meister; Versager und Champions-League-Millionäre. Die Hintergründe in Sport under der Lupe. Und dazu ein Portrait des besten Trainers der Saison: Frank Pagelsdorf vom Hamburger SV. ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: