SWR - Südwestrundfunk

Prix Italia 2008 in Kategorie Hörfunk für die ARD MDR-Hörspiel "Santo Subito" von Eberhard Petschinka ausgezeichnet
Drei ARD-Hörfunkproduktionen in Shortlists

Cagliari/Baden-Baden (ots) - Mit einem Erfolg für die ARD schloss heute (20. September 2008) in Cagliari/Sizilien der 60. internationale Hörfunk- und Fernsehwettbewerb Prix Italia. Die ARD erhielt den renommierten Preis in der Kategorie Hörfunk für das Hörspiel "Santo Subito" von Eberhard Petschinka, das bereits mit dem Prix Europa 2007 ausgezeichnet worden ist (Produktion MDR/ORF 2007). Auch insgesamt gesehen waren in diesem Jahr die ARD-Hörfunkproduktionen beim Prix Italia sehr erfolgreich: Von vier ARD-Einreichungen wurden drei in die Shortlists gewählt, aus denen dann die Preisträgerstücke ermittelt wurden. Neben dem Gewinnerstück stand in der Shortlist der Kategorie Hörspiel die WDR-Produktion "Todesroman On / Off" von Stefan Weigl. Die HR-Produktion "The Whole World is Watching: Weathermen '69 - As told by Raymond Pettibon" von Oliver Augst/Raymond Pettibon wurde in die Shortlist der Kategorie Hörfunk/Musik aufgenommen. Das Sekretariat für die ARD-Hörfunk-Einreichungen des Prix Italia liegt beim Südwestrundfunk. Verantwortet wird es von SWR2-Programmchef Johannes Weiß: "Ich gratuliere den Kollegen vom MDR ganz herzlich zu dieser wichtigen Auszeichnung. Sensationell ist aber auch, dass gleich drei ARD-Produktionen in die Shortlists aufgenommen wurden. Das belegt, dass die ARD-Hörfunkproduktionen im internationalen Vergleich ganz vorne liegen. Dieser Erfolg zeugt nicht zuletzt auch von der hohen Kompetenz der Vor-Jury, die aus mehr als 40 Vorschlägen, genau die Produktionen ausgewählt hat, die schließlich Aussicht auf Erfolg hatten." Die Sitzung der ARD-Vorjury für den Prix Italia 2008 fand im April beim SWR in Baden-Baden statt. Jury-Mitglieder waren Frank Johannsen (SR, Vorsitz), Michael Schreiber (NDR), Andrea Zschunke (RB), Stephanie Hoster (DLF/DLR), Wolfgang Schiffer (WDR), Helga Montag (BR), Hans Sarkowicz (hr), Diemut Roether (epd medien) und Stefan Kister (Stuttgarter Zeitung). Der 1948 von der italienischen Rundfunkanstalt RAI ins Leben gerufene Prix Italia wird in diesem Jahr zum 60. Mal vergeben und gilt als älteste und wichtigste internationale Auszeichnung für Radio-, Fernseh- und Internet-Produktionen. Öffentlich-rechtliche und private Radio- und Fernsehstationen aus aller Welt sind Partner und ständige Mitglieder des Prix Italia. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Oliver Kopitzke, Tel.: 07221/929-3854, presse@swr2.de Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: