SWR - Südwestrundfunk

SWR Nachtkultur im neuen Look Wöchentliche Kultur-Illustrierte im SWR Fernsehen ab sofort aus dem virtuellen Studio
Neue Reihe "Museums-Check" stellt große Ausstellungshäuser vor

Baden-Baden (ots) - In neuem Design und auf dem aktuellsten Stand der digitalen Technik präsentiert sich die "SWR Nachtkultur" nach der Sommerpause. Als erste Regelsendung des SWR Fernsehens wird die wöchentliche Kultur-Illustrierte ab sofort im virtuellen Studio produziert. Das heißt, dass die neue Gestaltung der Sendung, die von der SWR Fernsehgrafik entwickelt wurde, komplett aus dem Rechner kommt. Ganz real bleibt dagegen Moderator Markus Brock, der die 'Nachtkultur' wie gewohnt unterhaltsam und kenntnisreich präsentiert - mit Highlights, Hintergründen und Entdeckungen. "Die neu gestaltete 'Nachtkultur' wirkt viel großzügiger und zeitgemäßer als in der bisherigen gebauten Studiokulisse", erklärt Redaktionsleiterin Dunja Saal. "Die virtuelle Kulisse gibt uns ganz neue Möglichkeiten für die Präsentation. So können wir fließendere Übergänge zwischen Moderation und Beiträgen schaffen und Kulturnachrichten mit aktuellen Bildern noch besser präsentieren." Gleichzeitig zur optischen Erneuerung startet die "SWR Nachtkultur" eine neue Reihe: den Museums-Check. In rund vierminütigen Beiträgen, die jeweils vor Ort gedreht wurden, stellt Markus Brock große Ausstellungshäuser auf unterhaltsame und informative Weise vor. Neben der Präsentation der jeweiligen Sammlung oder Sonderausstellung geht es dabei auch um Architektur, Umgebung und Serviceangebot. Dunja Saal: "Die Nachtkultur berichtet regelmäßig über aktuelle Ausstellungen oder porträtiert spannende Künstler. Beim neuen Museums-Check mit Markus Brock steht dagegen das Museum als Ganzes, als Erlebnisraum im Mittelpunkt." Zum Auftakt der neuen Reihe "Museums-Check" nimmt Markus Brock am 12. September die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe unter die Lupe. Am 19. September ist das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Straßburg an der Reihe. Das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart wird am 26. September vorgestellt und am 10. Oktober geht es um die Fondation Beyeler in Riehen bei Basel und deren aktuelle Ausstellung "Venedig-Impressionen". Zum Wiedersehen bleiben die Beiträge des Museums-Checks ebenso wie die Kulturtipps nach der Ausstrahlung im Internet verfügbar. Internet: www.SWR.de/nachtkultur / Druckbare Fotos zum Download unter www.ard-foto.de Die ersten drei Beiträge der Reihe "Museums-Check" sind bereits produziert. Rezensions-CDs können angefordert werden. Der Beitrag in der Fondation Beyeler wird am 3. Oktober aufgezeichnet. Pressevertreter sind herzlich zur Aufzeichnung eingeladen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Daniela Kress, Tel. 07221/929-3800, daniela.kress@swr.de oder Georg Brandl, Tel. 07221/929-2285, georg.brandl@swr.de Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: