SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Programmhinweise von Samstag, 1. April 2000 (Woche 14) bis Montag, 3. April 2000 (Woche 14)

Baden-Baden (ots) - Samstag, 1. April 2000 (Woche 14) 20.15 (VPS 20.14) Anlässlich des Todes von Frank Strecker: Tatort: Zweierlei Knoten Regie: Theo Mezger Rollen und Darsteller: Kommissar Lutz Werner Schumacher Assistent Wagner Frank Strecker Wenzel Hirmer Martin Schwab Prof. Pabst Arnfried Krämer Mark Pabst Rainer Will Anja Carolin Ohrner Elke Annetraut Lutz Dr. Münzer Heinz Weiss Dr. Steffen Klaus Götte und andere (Erstsendung: 29.07.1979, Das Erste) Wenzel Hirmer wurde vor 15 Jahren zu lebenslanger Haft verurteilt. Er hatte auf grausame Weise zwei junge Mädchen ermordet. Offensichtlich handelte es sich um Triebverbrechen, Hirmer stand seither in Behandlung des Psychotherapeuten Professor Pabst und wird nun aus der Haft entlassen. Die 15 Jahre Gefängnis haben Hirmer stark verändert. Er scheint ein ruhiger, sehr vernünftiger Mensch geworden zu sein. Der Anwaltsarzt sieht darin allerdings noch keine Garantie, dass Hirmer nicht rückfällig werden könnte. In der ungewohnten Freiheit fühlt Wenzel Hirmer sich unsicher. Zwar hat er sich ein bisschen Geld gespart, aber wird er Arbeit finden, Kontakte, Freunde? Er geht weiter zu Professor Pabst. Nicht zuletzt dessen Gutachten, er sei als geheilt zu betrachten, verdankt er seine Freilassung. Eines Nachts wird ein Mädchen ermordert, auf dieselbe Weise, wie damals Wenzel Hirmer seine Opfer tötete. Die Leiche liegt in Wenzels Wohnung. Er selbst ruft Professor Pabst an und behauptet verzweifelt, er habe das Mädchen in seiner Wohnung vorgefunden, er habe es nicht ermordet und fleht Pabst um dessen Hilfe an. Pabst verspricht Hilfe, muss aber natürlich die Polizei verständigen. Mit Kommissar Lutz und Assistent Wagner fährt Wenzel zum Tatort. Professor Pabst muss einräumen, dass er sich in seinem Gutachten über Hirmers Heilung geirrt hat. Offensichtlich handelt es sich um einen Rückfall Hirmers. Er kann auch dem flüchtigen Hirmer, der sich an ihn klammert, nicht helfen, er muss dazu beitragen, Hirmer zu fassen. Obwohl die Indizien erdrückend gegen ihn sprechen, leugnet Hirmer, der im Verhör verstört und hilflos wirkt, entschieden, die Tat begangen zu haben. Lutz und Wagner werden ihres leichten Sieges nicht froh, sie fangen noch einmal von vorne an und entdecken nach und nach Unstimmigkeiten in der Beweiskette. Montag, 3. April 2000 (Woche 14) 22.00 Saldo Das Wirtschaftsmagazin Moderation: Karin Lambert-Butenschön Geplante Themen: Endstation Börse - Bleibt der Bahnkunde auf der Strecke? Krieg der Paläste - Superkinos treiben die Branche in die Krise Preiskampf - Gasversorger kassieren bei ihren Kunden ab Saldo Mortale - Aktuelle, hintergründige und originelle Meldungen aus der Wirtschaft ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285. Fax 07221 929-2013 Internet: pressestelle@swr-online.de Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: