SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen: Änderungen und Ergänzungen von Freitag, 12. September 2008 (Woche 37) bis Freitag, 24. Oktober 2008 (Woche 43)

    Baden-Baden (ots) - Programmhinweise für das SWR Fernsehen

    Freitag, 12. September 2008 (Woche 37)/10.09.2008

    23.30 Nachtkultur Die Kultur-Illustrierte Moderation: Markus Brock

    IIn neuem Look und auf dem aktuellsten Stand der digitalen Technik präsentiert sich die "Nachtkultur" nach der Sommerpause. Als erste Regelsendung des SWR Fernsehens wird das wöchentliche Kulturmagazin ab sofort im virtuellen Studio produziert. Das heißt, dass die neue, modernere Optik virtuell erzeugt ist und aus dem Computer kommt. Ganz real bleibt dagegen Moderator Markus Brock, der die Nachtkultur wie gewohnt unterhaltsam und kenntnisreich präsentiert - mit Highlights, Hintergründen und Entdeckungen.

    Zur optischen Erneuerung startet die "Nachtkultur" auch eine neue Reihe: den vierteiligen Museums-Check mit Markus Brock. Museen liegen voll im Trend, werden zu wahren Magneten, zu denen das Publikum auch von weit her anreist. Markus Brock testet deshalb Umgebung und Architektur, Sammlung oder Sonderausstellung, Serviceangebot und Wohlfühlfaktor großer Musentempel. Zum Wiedersehen werden die Beiträge unter www.swr.de/nachtkultur dauerhaft im Internet archiviert. Zum Auftakt hat Markus Brock die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe unter die Lupe genommen.

    Ein weiterer Beitrag der Sendung ist der berühmten Musikerdynastie um den Jazz-Gitarristen Django Reinhardt gewidmet. Dotschy Reinhardt, jüngster Spross der Reinhardts, erzählt vom Universum der Sinti früher und heute und davon, wie ihre Familie eine Heimat in der Musik fand.

    Hier alle geplanten Themen der Sendung: · Mythos forever - Romy Schneider zum 70. Geburtstag · "Ethnischer Underground" - Die Musik im Leben der Sinti-Familie · Museen im Trend - Markus Brock unterwegs in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe · Bissiger Hofnarr - Der Aktionskünstler Christian Jankowski

    Samstag, 13. September 2008 (Woche 38)/10.09.2008

    16.30 Rasthaus Das Auto- und Verkehrsmagazin mit Thorsten Link

    Überfüllt und unsicher - warum Schulbusse gefährlich sind Verletzt am Straßenrand - wer hilft bei Verkehrsunfällen Vorgestellt und getestet - warum der neue Golf kein modernes Auto ist

    Samstag, 20. September 2008 (Woche 39)/10.09.2008

    16.30 Rasthaus Das Auto- und Verkehrsmagazin mit Thorsten Link

    Hohe Rechnungen - wie man Ärger mit der Werkstatt vermeidet Sex and the City - wie der Leinwandstar Mercedes GLK wirklich ist Papiere und Pannen - wie arglose Autokäufer böse betrogen werden

    Montag, 22. September 2008 (Woche 39)/10.09.2008

    Beitrag ist mit Videotext-Untertitelung:

    22.30 betrifft: Nie wieder taub? Ein Film von Katharina Wolff

    Mittwoch, 1. Oktober 2008 (Woche 40)/10.09.2008

    Geänderten Beitrag beachten

    20.15 (VPS 20.14) Der König von Burladingen Wolfgang Grupp Ein deutscher Unternehmer Ein Film von Susanne Müller und Andreas Coerper Erstsendung: 26.03.2008 SWR/SR

    Montag, 13. Oktober 2008 (Woche 42)/10.09.2008

    Geänderten Beitrag beachten (Tausch mit 20.10.)

    22.30 (VPS 22.29) betrifft: Die Tricks der Weinmacher - Kulturgut oder Industrieprodukt? Ein Film von Thomas Leif Erstsendung: 08.11.2006 Das Erste

    Dienstag, 14. Oktober 2008 (Woche 42)/10.09.2008

    22.00 Fahr mal hin Unterwegs beim Nachbarn - Regards croisés Koblenz - Coblence Folge 4/4

    Koblenz, die Stadt an Rhein und Mosel, an denen unsere französischen Nachbarn auch ihren Anteil haben, ist diesen als Coblence bekannt: ein Dreh- und Angelpunkt der deutsch-französischen Beziehungen, der guten wie der schlechten. Es war die Hauptstadt der französischen Aristokraten, die der Guillotine 1789 entkommen waren. Später nahmen die Revolutionäre die Stadt dennoch ein und Napoleon machte sie zum Verwaltungssitz des Departements "Rhin et Moselle".

    Die französische Filmautorin Mariette Feltin sucht für "Fahr mal hin" nach den Spuren ihrer Landsleute. Wie haben sie, früher und heute, der Stadt ihren Stempel aufgedrückt? Vom "Deutschen Eck" und von der gewaltigen Festung Ehrenbreitstein lässt sie sich ein wenig einschüchtern, von den generalstabsmäßigen Planungen für die BUGA 2011 ist sie beeindruckt, bis sie in dem Koblenzer Schängel, Symbolfigur für den despektierlichen Lausbub französischer Abstammung, einen Seelenverwandten trifft.

    Bei einem "Bummel" durch die Kneipen und Biergärten der Altstadt müht sie sich - rein sprachlich - mit dem "Debbekooche", der Spezialität der Region, um schließlich doch zu dem Schluss zu kommen: Coblence ist "Kobbelenz"! Seine Bewohner haben sich, bei aller Liebe zu Frankreich - für die deutsche Lebensart entschieden.

    Mittwoch, 15. Oktober 2008 (Woche 42)/10.09.2008

    Geänderten Beitrag beachten (Tausch mit 22.10.)

    13.45 (VPS 13.44) betrifft: Die Tricks der Weinmacher - Kulturgut oder Industrieprodukt? Ein Film von Thomas Leif Erstsendung: 08.11.2006 Das Erste

    Montag, 20. Oktober 2008 (Woche 43)/10.09.2008

    Geänderten Beitrag beachten (Tausch mit 13.10.)

    22.30 (VPS 22.29) betrifft: Das Leben ist eine Baustelle - Vom Schneckentempo auf deutschen Autobahnen Ein Film von Gudrun Thoma und Sebastian Schütz

    Mittwoch, 22. Oktober 2008 (Woche 43)/10.09.2008

    geänderten Beitrag beachten (Tausch mit 15.10.)

    13.45 (VPS 13.44) betrifft: Das Leben ist eine Baustelle - Vom Schneckentempo auf deutschen Autobahnen Ein Film von Gudrun Thoma und Sebastian Schütz

    Freitag, 24. Oktober 2008 (Woche 43)/10.09.2008

    nachgelieferte Gäste beachten!

    20.15 Fröhlicher Alltag aus Straßburg Moderation: Malte Akona und Frau Wäber Mit: Hansi Hinterseer Peter Rubin Jean-Claude Baden & Dieter Kersten Die Feldberger René Egles

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Georg Brandl, Tel. 07221/929-2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: