SWR - Südwestrundfunk

Neue Probleme bei Heidelberger Schwerionen-Therapie 100-Millionen-Euro-Anlage in Uniklinik steht nach SWR-Informationen leer

    Baden-Baden (ots) - Es soll ein Vorzeige-Projekt der Heidelberger Uniklinik werden: Mit der hochmodernen Schwerionen-Therapie können im großen Stil schwerstkranke Tumorpatienten behandelt werden, für die es sonst kaum eine Therapiemöglichkeit gibt. Doch seit Planungsbeginn 2003 verschiebt sich der Start des Klinikbetriebes der Heidelberger Ionen-Therapie (HIT) immer wieder. Aktuell steht die 100-Millionen-Euro-Anlage leer. Und auch der zuletzt geplante Behandlungsbeginn im Herbst muss nach SWR-Recherchen erneut verschoben werden.

    Der erste Patient könne hoffentlich im Dezember behandelt werden, erklären übereinstimmend die Uniklinik Heidelberg und Vertreter der Firma Siemens, die große Teile der Anlage liefern soll. Doch über die Gründe der Verzögerung ist man uneinig. Während Siemens von erwartbaren Problemen spricht, sieht die Uniklinik Heidelberg die Verantwortung für die Verzögerung klar bei Siemens. Gegenüber dem SWR erklärt die Klinik:"Die aktuellen Verzögerungen der Firma Siemens sind ungewöhnlich und kamen für das Universitätsklinikum unerwartet."

    Mehr als 100 Millionen Euro haben Uniklinik und das Deutsche Krebsforschungszentrum bislang in das Projekt investiert. Die völlig neuartige Therapie könnte Menschen mit schwersten Krebserkrankungen helfen, für die es bislang keine oder zu wenige Therapiemöglichkeiten gibt - so schilderte der Leiter des Projekts, der Heidelberger Prof. Jürgen Debus, bereits 2007 das Projekt. Tausend Patienten pro Jahr ist das Ziel der Klinik. Erreichbar ist das nun frühestens 2009.

    Nach SWR-Informationen droht Siemens eine Vertragsstrafe, wenn die Anlage nicht bald in Betrieb gehen kann. Eine entsprechende Klausel steht im Vertrag mit der Uniklinik.

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Bruno Geiler, Telefon: 07221/929-3273, E-Mail: bruno.geiler@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: