SWR - Südwestrundfunk

Das Erste
Fernsehpremiere nach sieben Jahren im New Yorker "Exil"
Emil mit "wahren Lügengeschichten"
Das neue Programm am 23. Mai im Ersten

    Baden-Baden (ots) - Er gehörte zu den Comedy-Stars, als es noch
keine Comedy im Fernsehen gab. Auf dem Höhepunkt seiner Popularität
zog er sich aber zurück und ging nach New York ins "Exil" - jetzt ist
Emil Steinberger, das Schweizer Markenzeichen, wieder da. Und er hat
viel zu berichten aus seiner Zeit in New York. Beim Stuttgarter
Kabarett-Festival Anfang Mai liest er aus seiner "Reiseerfahrungen"
durch "Big Apple". Denn Emil hat ein Buch geschrieben: "Wahre
Lügengeschichten", eine New York-Geschichte in seiner typischen Art.
Aber was genau "wahr" und was "Lüge" ist, sollen die Leser und Hörer
dabei selber herausfinden. Und weil eine Autoren-Lesung allein nicht
zu einem Kabarettisten passt, gibt es natürlich auch die Klassiker
vom "Emil".
    
    Das Erste zeigt am 23. Mai um 21.05 Uhr eine neue Produktion von
Emil mit Ausschnitten aus seinem neuen Programm im Stuttgarter
Theaterhaus. Den Emil, den will er dabei nicht mehr spielen, das hat
er sich fest vorgenommen, wohlwissend, dass "der" Emil längst ein
Bestandteil seines Charakters geworden ist. Zum Stuttgarter Gastspiel
hat Emil Steinberger zwei weitere Schweizer Comediens mitgebracht.
Zum einen Michaela Drux, eine gebürtige Kölnerin, die aber bereits
seit langem in der Schweiz lebt, und das Duo Teatro del Chiodo,
beides echte Schweizer. Außerdem gibt es im Mai eine Retrospektive
von klassischen Sketchen Emils, am 2. Mai, 9. Mai, 16. Mai, jeweils
um 21.35 Uhr im Ersten.
    
    Der gebürtige Luzerner begann wie ein ordentlicher Schweizer
zunächst eine richtige Beamtenlaufbahn bei der Post. Mit 27 Jahren
schrieb er sich dann an der Schule für Gestaltung in seiner
Heimatstadt Luzern ein, machte den Abschluss als Grafiker und baute
ein eigenes Werbeatelier auf. 1955 trat er zum ersten Mal
nebenberuflich als Kabarettist auf. In den siebziger Jahren gastiert
Emil beim weltbekannten Zirkus Knie und drehte den Film "Die
Schweizermacher". Ab Mitte der achtziger Jahre wird Emil Steinberger
durch eine große Tournee auch in Deutschland bekannt, bekommt den
Hans Reinhart Ring  und den Karl Valentin Orden.
    
    Emil - Wahre Lügengeschichten
    23. Mai 2000
    21.05 Uhr im Ersten
    
    Die Emil-Steinberger-Retrospektive:
    
    E wie Emil - Die besten Sketsche des Schweizer Kabarettisten Emil
Steinberger
    2. Mai, 9. Mai, 16. Mai 2000
    jeweils 21.35 Uhr im Ersten
    
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Gabi Schlattmann, Tel.:
07221/929-3273

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: