SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Programmhinweise von Sonntag, 2. April 2000 bis Freitag, 28. April 2000

    Baden-Baden (ots) -

    Sonntag, 2. April 2000  (Woche 14)

    15.30 Beliebte Melodien
              aus dem Treffpunkt Feierabend
              Moderation: Patrik Sommer

    Aus dem renommierten Musikhaus Oberlinger in Windesheim präsentiert Moderator Patrik Sommer die schönsten Musikfilme des TREFFPUNKTS FEIERABEND. Es singen und spielen acht Künstler und Gruppen aus allen Regionen des Landes. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können ihren Lieblingsbeitrag per Postkarte oder E-Mail wählen. Zu gewinnen gibt's das Original-TREFFPUNKT FEIERABEND-Pantoffelkino.  

    Donnerstag, 6. April 2000  (Woche 14)     Geändertes Thema beachten!

    18.15 Einfach köstlich!
              Kochen mit Frank Seimetz
              Köstliche Soßen - Dialog von Zander und Lachs
              mit farbigen Soßen

    Donnerstag, 6. April 2000  (Woche 14)

    Geändertes Thema beachten!

    00.45 Einfach köstlich! (WH)
              Kochen mit Frank Seimetz
              Köstliche Soßen - Dialog von Zander und Lachs
              mit farbigen Soßen

    Sonntag, 9. April 2000  (Woche 15)

    15.25 Beliebte Melodien
              aus dem Treffpunkt Feierabend
              Moderation: Patrik Sommer

    Aus dem renommierten Musikhaus Oberlinger in Windesheim präsentiert Moderator Patrik Sommer die schönsten Musikfilme des TREFFPUNKTS FEIERABEND. Es singen und spielen acht Künstler und Gruppen aus allen Regionen des Landes. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können ihren Lieblingsbeitrag per Postkarte oder E-Mail wählen. Zu gewinnen gibt's das Original-TREFFPUNKT FEIERABEND-Pantoffelkino.  

    Sonntag, 9. April 2000  (Woche 15)

    20.15 Die Jubilarin

    Der in Koblenz geborene Autor Joseph Breitbach setzte in seinem Volksstück "Die Jubilarin" eine verdiente ältere Verkäuferin in das Zentrum eines gnadenlosen Konkurrenzkampfes zwischen zwei Modehäusern. Er schildert ein Milieu, das er selbst als Unternehmer und als Funktionär der Arbeiterbewegung sehr gut kennen gelernt hat. In seiner unterhaltsamen Darstellung des Geschäftslebens schont er deshalb weder Rechts noch Links, weder die Unternehmer noch die Gewerkschaftsfraktion.

    Der Anfang der achziger Jahre verstorbene Joseph Breitbach war auch als Romancier tätig und stiftete den derzeit am höchsten dotierten deutschen Literaturpreis. 1975 erhielt  er selbst den rheinland-pfälzischen Staatspreis für Literatur. Das Stück "Die Jubilarin" widmete Breitbach der Volksschauspielerin Liesl Christ, die in dieser Inszenierung des Volkstheaters Frankfurt unter anderem zusammen mit Gerd Baltus auftritt.

    Freitag, 14. April 2000  (Woche 15)

    18.15 Himmel un Erd - Kochen mit Johann Lafer
              Thema: Rund um's Ei
              Moderation: Judith Kauffmann

    Was war zuerst da, das Huhn oder das Ei? Diese Frage kann auch das Koch-Team von HIMMEL UN ERD selbst mit Unterstützung von "Fernsehhuhn" Berta nicht beantworten. Fest steht, dass bei HIMMEL UN ERD nur Eier von glücklichen Hühnern in den Kochtopf kommen. Was dahinter steckt? Moderatorin Judith Kauffmann hat bei einem Eierbauern in der Eifel einen Blick in den Hühnerstall geworfen.

    Wie vielseitig Eier in der Küche einzusetzen sind, zeigen auch die Rezepte. Johann Lafer beginnt mit "pikant gefüllten Eiern" und kreiert als Dessert eine "Eierlikör-Creme mit Himbeerragout". Gabi Wengen ist zu Gast im Kochstudio. Die Bäuerin aus Bornich hat ihren eigenen Partyservice gegründet und kocht heute eine "Putenroulade mit Eierfüllung".

    Ein echter Klassiker ist auch der heutige Getränketipp: Eierlikör ist ein edles Getränk - und längst nicht mehr nur eine Leckerei für "ältere Damen".

    Freitag, 14. April 2000  (Woche 15)

    21.45  (VPS 21.44)
                Nachtcafé
                Gäste bei Wieland Backes
                Reich ohne Arbeit - Von Aktionären, Zockern und Erben
                Aufzeichung vom 05.04. 2000, Schloss Favorite in
Ludwigsburg

    Aktien-Spekulanten im Geldrausch, Daytrader im Kinderzimmer, millionschwere Erben des Wirtschaftswunders. Noch nie schien der Weg finanziell unabhängig zu werden so einfach. Egal ob Hausfrau, Geschäftsmann oder Schüler. Alle sind vom Zocker-Virus infiziert und erliegen Onkel Dagoberts Traum, ihre Goldtaler im Schlaf zu vermehren. Können wir uns in Zukunft wirklich immer mehr leisten ohne dabei selbst mehr leisten zu müssen?

    Montag, 17. April 2000  (Woche 16)

    18.15 Grünzeug
              Die Sendung für den Hobbygärtner
              Englischer Rasen oder Blumenwiese

    Die heutige Folge von "Grünzeug" widmet sich einem schwierigen grünen Thema, dem Rasen. Der Fernsehgärtner Franz Schacherer legt im SWR-Mainau-Garten einen neuen Rasen an, gibt aber auch Tipps für die Pflege des verfilzten und vermoosten Rasens und zeigt,  wie schnell man zu einem satten Grün kommt  -nämlich mit Rollrasen.  Das Maskottchen "Gießbert" stellt eine Alternative zum "Green" vor, er wünscht sich eine summende und blühende Blumenwiese.Außerdem  in der Sendung: Pflanzung von Sträuchern und Stauden und die Anlage eines Kompostplatzes.

    Montag, 24. April 2000, Ostermontag (Woche 17)

    16.15 Sport extra
              Eiskunstlauf - Gala aus Bad Liebenzell
              Abschied für Norbert Schramm
              Eine Aufzeichnung vom Vorabend aus Bad Liebenzell
              Moderation: Regina Saur
              Reporter: Guido Dobbratz

    Norbert Schramm, früherer Europameister, tritt in Bad Liebenzell zum letzten Mal als Eisläufer auf. Im Mittelpunkt stehen außerdem die ehemaligen Paarlauf-Weltmeister Wötzel/Steuer, die Europameisterin Irina Slutskaja Sowie der neue Juniorenweltmeister und deutsche Shooting-Star Stefan Lindemann. Eingeladen sind außerdem die Eistanzmeister Winkler/Lohse sowie das Damenduo Tanja Scewczenko und Susanne Stadlmüller.

    Mittwoch, 26. April 2000  (Woche 17)

    20.15 Länder-Menschen-Abenteuer
            Frischer Wind auf alten Routen
            Frachtsegler zwischen Bali und Sumatra
            Ein Film von Joachim Lühning

    Indonesien - exotisch-bunte Inselwelt zwischen Java,  Bali und Sumatra.  Hier wird  reger Handel betrieben: Glaswaren für die Molukken, Teakholz aus Kalimantan, Güter des täglichen Lebensbedarfs. In diesem Archipel aus 13.000 Inseln begegnet man urtümlich anmutenden, dickbäuchigen Frachtseglern, den "Bugisschonern".  Sie gehören zur wohl größten noch segelnden Frachterflotte der Welt.

    Bis zu achtzig Schiffe täglich werden allein in Djakartas Hafen be- und entladen. Ein archaisches Transportmittel fast ohne jegliche technische Ausstattung.  Einzige Konzession an die Neuzeit: ein Hilfsmotor und ein Kompass. Bis zu fünfzig Jahre Dienst tun diese Schiffe aus Tropenholz. Fünfzig Jahre dauert  es auch, bis aus einem Teakholzpflänzchen ein großer Baum geworden ist. Verglichen mit konventionellen  Handelsschiffen  leisten  die  Bugisschoner Frachttransport fast zum Nulltarif.

    Joachim  Lühning und sein Team haben den Besitzer einer Flotte von Bugisschonern in Sunda Kelapa, dem ehemaligen Batavia, aufgesucht. Sie begleiten eines seiner Schiffe auf der abenteuerlichen Fahrt entlang der Küste von Borneo und beobachten den Neubau eines Schoners auf einer Werft in der Region Sulawesi.

    Freitag, 28. April 2000  (Woche 17)

    21.45 Nachtcafé
              Gäste bei Wieland Backes
              "Muttersöhne und Vatertöchter - Prägung fürs Leben?"

    Die willensstarke, ehrgeizige Jungunternehmerin - typische Vatertochter? Das sensible, schüchterne Weichei dank Mamas "Gluckerei" - typischer Muttersohn? Vatertöchter kämpfen um die Anerkennung und Zuneigung des Papas und beweisen sich ein Leben lang. Muttersöhne bekommen noch mit 30 die Wäsche gewaschen und die Hemden gebügelt. Oder sind es vielleicht gerade alleinerziehende Mütter, die ihre Söhne zum Vorzeigemann erziehen? Sind Vatertöchter zwangsläufig zielstrebiger und ehrgeiziger als Muttertöchter?  Überväter und Muttertiere - Inwieweit prägen sie das Leben ihrer Kinder?

    Unter den Gästen sind unter anderen Modezar Rudolph Moshammer und Erika Vosseler, die Mutter von Bundeskanzler Gerhard Schröder.

ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.:
07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: