SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Programmhinweise von (Woche 11)

    Baden-Baden (ots) -

    Mittwoch, 15. März 2000  (Woche 11)
    
    Geändertes Thema beachten!
    
    10.30    (VPS 10.29)
                 Teleglobus (WH von DI)
                 Die Katastrophe hautnah
                 Tagebuch eines Reporters in Mosambik
                 Autor: Thomas Anders

    Mittwoch, 15. März 2000  (Woche 11)
    
    22.30    Kultur Südwest
                 Das aktuelle Magazin
                 Moderation: Markus Brock
    
    Geplante Themen:
    
    Furioser Abschluss - "Stuttgarter Ring" mit der Oper "Die
Götterdämmerung" vollendet
    Finale in Stuttgart: Das Schlussstück der Tetralogie von Richard
Wagners "Ring der Nibelungen" feierte am 12. März an der Stuttgarter
Staatsoper Premiere.
    "Die Götterdämmerung" führt die Geschichte des Rings, den Alberich
geschmiedet und verflucht hat, bis zu ihrem Ende in einer Katastrophe
kosmischen Ausmaßes. Mit einer letzten, gewaltigen Anstrengung wird
noch einmal der gesamte Theaterapparat aufgeboten, um vom Schicksal
der Menschen zu berichten, die in dieser verfallenen Welt leben und
ihren Weg durch die Wirren der Geschichte finden müssen. Mit Wagners
"Ring" - inszeniert von vier sehr unterschiedlichen Regisseuren - hat
die Stuttgarter Staatsoper Aufsehen erregt. Nach Joachim Schlömer,
Christof Nel und Jossie Wieler, ist Peter Konwitschny der vierte
Regisseur des großen Projektes. "Kultur Südwest" war bei der Premiere
dabei.
    
    Strichmännchen & Co. -  10. Trickfilmfestival in Stuttgart
    Vom 16. bis 21. März 2000 wird Stuttgart wieder zum Mekka aller
Trickfilmer und Trickfilmbegeisterten. Dann findet nämlich - zum
mittlerweile zehnten Mal - das "Internationale Trickfilmfestival
Stuttgart" statt. An sechs Festspieltagen werden 500 neue Filme
gezeigt. Im internationalen Wettbewerb präsentieren sich
herausragende Produktionen des künstlerischen Animationsfilms der
letzten zwei Jahre und neben den "Tricks for Kids" sind zum ersten
Mal Trickfilme im Spielfilmformat dabei. Ein Treffpunkt für
Animationsfilmer, Produzenten, Fachleute und trickfilmbegeistertes
Publikum. "Kultur Südwest" zeigt einen Rückblick.
      
    Die Frau fürs Experimentelle - Elisabeth Schweeger übernimmt das
Frankfurter Theater
    Monatelang hat die deutsche Theaterszene mit Kopfschütteln und
harscher Kritik die zähe und mehr als ungeschickte Suche der Stadt
Frankfurt nach einer neuen Theaterführung verfolgt. Wunschkandidat
Dieter Dorn sagte ab und der Versuch, Jens Daniel Herzog zu gewinnen,
der in Mannheim bereits einen Vertrag unterschrieben hatte, sorgte
für Empörung.
    Jetzt steht die Nachfolge fest: Erstmals in der Geschichte des
Schauspiels Frankfurt soll ab Herbst 2001 eine Frau Intendantin sein:
die gebürtige Wienerin Elisabeth Schweeger, die als Theaterfachfrau
einen sehr guten Ruf genießt. Mit ihrer Arbeit am Bayerischen
Staatsschauspiel in München und vor allem als Leiterin des Theaters
im Marstall machte sie, auch international, auf sich aufmerksam.
"Kultur Südwest" stellt die designierte Intendantin vor.
    
    Kulturerbe im Tetra-Pack-Format - Thom Barth und seine Ausstellung
in Friedrichshafen
    Wer die Ausstellung von Thom Barth besucht, darf auf einem roten
Teppich spazieren - er ist Teil der Installation "Welt aus Stellung",
die seit 12. März im Zeppelin-Museum Friedrichshafen zu sehen ist.
Eine komplexe Rauminstallation, die teilweise einer Gemäldegalerie
gleicht. Rund 200 Arbeiten des 49-jährigen Künstlers tragen dazu bei.
Seine Kunstwerke präsentiert er mittels durchsichtiger Folien im
Tetra-Pack-Format. "Kultur Südwest" war in Friedrichshafen und hat
die Schau, die in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Friedrichshafen
entstanden ist, besucht.

    Freitag, 17. März 2000  (Woche 11)
    
    23.15    Erstes Glück
                 Heute mit: Johannes B. Kerner
    
    Die Moderatoren Michelle Hunziker (23) und Thomas Elstner (28)
sprechen in "Erstes Glück" mit prominenten Gästen über deren erste
Liebe. Heute zu Gast ist Johannes B. Kerner. Geboren wurde er in
Bonn. Er träumte schon als Kind davon, einmal Sportreporter zu
werden, und hat diesen Traum verwirklicht: Bundesweit wurde der
blonde Sunnyboy als Sportmoderator und -kommentator bei SAT1 bekannt.
Dort präsentierte der studierte Betriebswirt auch die tägliche
Talkshow "Kerner". 1997 kam er zum ZDF, moderiert dort das "Aktuelle
Sportstudio" und die "Johannes B. Kerner Show". Außerdem war er
Kommentator bei der Fußball-WM '98 und Moderator der Jahresrückblicke
"Menschen 97" und "Menschen 98". "JBK" ist mit der
Hockeynationalspielerin Britta Becker verheiratet. Die beiden haben
eine Tochter und wohnen in Hamburg.
    
    Das erste Glück von Johannes B. Kerner heißt Asta. Sie fiel
Johannes in der Tanzschule auf. Der junge Kerner war ein begeisterter
Tänzer, machte mehrere Kurse in einer Berliner Tanzschule. In Astas
Anfängerkurs fehlten männliche Tanzpartner, und so mussten die Jungs
aus den oberen Klassen aushelfen. Johannes war recht flott in Asta
verliebt, umgekehrt hat es deutlich länger gedauert. Immerhin  hat
Johannes Asta rumgekriegt, und beide waren ein halbes Jahr lang
zusammen. Bis heute schwärmt der smarte "JBK" von seiner blonden und
wirklich gut aussehenden Tanzschulenliebe. Doch am Ende verlief die
Beziehung im Sande - Johannes war dann doch nicht Astas Typ.
    

    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.:
07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285.
Fax  07221 929-2013
Internet: pressestelle@swr-online.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: