SWR - Südwestrundfunk

Mordfall Buback wird neu aufgerollt Nach SWR-Informationen ermittelt Bundesanwaltschaft gegen Verena Becker

    Baden-Baden. (ots) - Gegen die ehemalige RAF-Terroristin Verena Becker wird wieder ermittelt. Nach Informationen des Südwestrundfunks (SWR) wirft die Bundesanwaltschaft ihr die Beteiligung an der Ermordung von Generalbundesanwalt Siegfried Buback und seiner Begleiter im Jahr 1977 vor. Ein entsprechendes Verfahren, das bereits 1977 gegen sie eingeleitet wurde, war in den 1980er Jahren eingestellt worden. Grund für die Wiederaufnahme der Ermittlungen gegen Becker sind molekulargenetische Spuren, deren Übereinstimmung mit Merkmalen der Beschuldigten überprüft werden sollen, erfuhr der SWR aus Kreisen der Bundesanwaltschaft. Von der ehemaligen Terroristin wurde eine Blutprobe angefordert. Die SWR-Hörfunkprogramme berichten darüber aktuell. SWR2 sendet am Sonntag, 8. Juni, um 14.05 Uhr dazu ein halbstündiges Feature.

    Anfang 2007 war bereits ein Ermittlungsverfahren gegen den früheren RAF-Terroristen Stefan Wisniewski im Fall "Buback" eingeleitet worden. 31 Jahre nach der Tat verdichten sich damit die Zweifel, ob die Morde von Karlsruhe mit den bisher genannten Tätern Christian Klar, Günther Sonnenberg und Knut Folkerts umfassend aufgeklärt sind.

    Zweifel an dieser Version wecken auch Recherchen der beiden SWR-Redakteure Tobias Hufnagl und Holger Schmidt. In ihrem Feature "Verschlusssache Buback! Eine Rekonstruktion" (Redaktion und Regie: Walter Filz) kommen bislang unbekannte Zeugen zu Wort. So berichtet ein Streifenpolizist aus Pforzheim von einem möglichen zweiten Tatfahrzeug, das er an einem Kontrollposten kurz nach der Tat gesehen haben will. Ein hochrangiger BKA-Ermittler berichtet, Verena Becker habe von Anfang an zum engsten Kreis der Verdächtigen gehört. Und ein "Zeuge vom Vortag" erinnert sich, wie er am Tag vor den Morden als Jugendlicher durch einen Zufall einen ersten Mordversuch an Siegfried Buback verhindert hat.

    Sendehinweis: "Verschlusssache Buback! Eine Rekonstruktion", 08. Juni 2008, 14.05 bis 15 Uhr in SWR2.

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Wolfgang Utz, Telefon: 07221 - 929 2785, E-Mail: wolfgang.utz@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: