SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR) Programmhinweise von Freitag, 06.06.08 (Woche 23) bis Freitag, 18.07.08 (Woche 29)

Baden-Baden (ots) - Programmhinweise für das SWR Fernsehen Freitag, 6. Juni 2008 (Woche 23)/05.06.2008 22.00 Nachtcafé Gäste bei Wieland Backes Ösis, Eidgenossen und Teutonen - Nachbarn zum Liebhaben? "Verfreundete Nachbarn" sagen Einige und meinen damit das Verhältnis der Deutschen zu Österreichern und Schweizern. So mancher Norddeutsche wird unruhig angesichts des Wiener Schmähs und der ein oder andere Schweizer soll nicht verstehen, dass Deutsche mit dem Bankgeheimnis der Eidgenossen so ihre Probleme haben. Gerade zur Fußball-EM stehen die Beziehungen der deutschsprechenden Mitteleuropäer zueinander auf dem Prüfstand. Das Nachtcafé wirft einen unterhaltenden und humorvollen Blick auf österreichischen Charme, Schweizer Präzision und deutsche Befindlichkeiten. Worin unterscheiden sich die drei Nationen? Haben wir mehr gemeinsam, als wir glauben? Was können wir voneinander lernen? Die Gäste: Als Schweizer ist er stolz auf sein Land und verkörpert selbst Grundwerte wie Disziplin, Zuverlässigkeit und Professionalität. Seit zwanzig Jahren hat DJ Bobo seine treue Fangemeinde weltweit. Seine aktuelle Tour - wie die vorherigen ein Riesenerfolg - unterbricht der Fußballfan und SWR-EM-Botschafter für das Sportereignis. Dabei weiß er genau: "Bei der EM mit dem deutschen Publikum mitzuhalten, wird verdammt schwierig, denn da habt ihr uns mit der WM ganz schön was vorgelegt." Die Operettendiva Birgit Sarata ist aus Wien nicht mehr wegzudenken. Obwohl die "singende Botschafterin Österreichs" jahrzehntelang überall in der Welt zuhause war, zieht es sie immer wieder in ihre Heimat zurück. Für die Trägerin des Goldenen Ehrenzeichens der Stadt Wien ist klar: "Ich könnte mir keinen besseren Ort zum Leben vorstellen." Das sieht der deutsche Schriftsteller Peter Roos völlig anders. Seit 17 Jahren hat er kontinuierlich mit Vorurteilen der Österreicher gegenüber Deutschen zu kämpfen. Ob im Supermarkt oder beim Einparken mit dem Auto - die Rivalität mit den Piefkes ist ständig spürbar. Den 57-Jährigen verbindet eine Hassliebe mit Österreich, wo er mit seiner Partnerin lebt: "Österreich ist das gefährlichste Ausland für einen Deutschen." Die Entscheidung für die Schweiz und seine Traumstadt Zürich hat der Berliner Philipp Tingler nie bereut. Dort findet er die Lebensqualität, die ihm in seiner Heimatstadt fehlte. Es sind nicht nur die Höflichkeit der Menschen, die Sauberkeit der Stadt und der Sinn für Genuss und Ästhetik, die er in seiner Wahlheimat schätzt: "Die größere Eigenverantwortung des Individuums ist prägend für das wunderhübsche kleine Land, das zudem hocheffizient organisiert ist." Schlimme Erfahrungen mit der Schweiz machte hingegen Katrin Wilde. Die Radiomoderatorin wurde ins Land geholt, um die Verständigung zwischen Deutschen und Schweizern zu verbessern. Doch schon bald wurden ihr Herkunft und Sprache zum Vorwurf gemacht. Nach massiven, persönlichen Bedrohungen verließ sie die Schweiz: "Ich kann die Gründe nicht wirklich verstehen, aber man hat mich regelrecht vergrault". Jeder Tirol-Urlauber kennt den Stanglwirt und seinen Chef Balthasar Hauser. Seit 280 Jahren hat der Familienbetrieb keinen Ruhetag erlebt. Touristen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz machten den ehemaligen Einkehrgasthof zu einem der umsatzstärksten Hotelunternehmen Österreichs. Trotz viel Prominenz wird die Tradition mit Hausmusik und eigenem Bauernhof immer noch groß geschrieben: "Wir stehen für Heimat, Geborgenheit, Familie und Ruhe." In seiner Typologie über deutsche Einwanderer benennt Bruno Ziauddin den überangepassten, den überheblichen oder den alles verniedlichenden Deutschen. Doch ab und zu trifft er auch auf nette Menschen aus dem "großen Kanton" im Norden und weiß: "Wenn die Schweizer ihre Überempflindlichkeit und die Deutschen etwas von ihrer Unsensibilität ablegen, werden wir uns irgendwann aneinander gewöhnen." An der Bar: Eine Vereinigung der besonderen Art findet im Nachtcafé gleich zu Beginn der Sendung statt: Österreich, Schweiz, Deutschland - einig Jodelland. Robert Roßkogler, österreichischer Weltrekordhalter im Jodeln, Marie-Theres von Gunten, Schweizerin mit Jodeldiplom und Sigurd Bemme aus Hannover reden über die länderspezifischen Eigenheiten des Jodelns und die Erfahrungen mit den jeweiligen Landsleuten. Freitag, 6. Juni 2008 (Woche 23)/05.06.2008 23.30 Nachtkultur Die Kultur-Illustrierte Moderation: Markus Brock unter anderem mit folgenden Themen: Der Altmeister der Haute Couture - Hommage an Yves Saint Laurent Abgestumpft beim Liebesakt - Gemälde von Cornelia Schleime in Tübingen Weltkunst in Dubai - Europäische Kultur und arabisches Geld Bei starkem Nebel gratis - Das Autokino wird 75 Jahre alt Der Run auf frische Kunst - Beobachtungen von der "young art fair" in Basel Montag, 9. Juni 2008 (Woche 24)/05.06.2008 Geänderten Beitrag für BW beachten! 18.15 Sport am Montag Zeit für Träume - Die Turn-Gala 2008 in Stuttgart Mittwoch, 25. Juni 2008 (Woche 26)/05.06.2008 Geänderten Beitrag für RP beachten! 18.15 (VPS 18.14) Starke Frauen Die Schornstein-Fee - Über den Dächern des Westerwaldes Folge 1/8 Freitag, 27. Juni 2008 (Woche 26)/05.06.2008 22.00 Nachtcafé Gäste bei Wieland Backes Kinder unter Druck - Leistung um jeden Preis? Kurz vor den Sommerferien müssen viele Schüler noch einmal richtig ranklotzen, denn demnächst gibt es Zeugnisse. Die Noten sprechen dabei eine klare, unerbittliche Sprache: Schwarz auf Weiß reduzieren sie den Leistungsstand der Kinder auf wenige nackte Zahlen. Sie entscheiden darüber, ob im Zeitalter von PISA ein Schüler den Anforderungen der modernen Leistungsgesellschaft gewachsen ist: Entspricht ihr Wissen dem Stand ihrer Jahrgangsstufe? Wird er versetzt? Qualifizieren die Zensuren für eine höhere Schule? Viele Pädagogen und Wissenschaftler kritisieren mittlerweile den zunehmenden Druck, der dabei auf die Schüler ausgeübt wird. Sowohl von Bildungsexperten als auch von Eltern, die sich für ihren Nachwuchs bessere Startchancen erhoffen. Zählt nur noch die schulische Leistung, egal zu welchem Preis? Ist das G8-Turbo-Gymnasium überhaupt sinnvoll? Müssen bereits die Jüngsten möglichst früh gefordert und gefördert werden? Sonntag, 29. Juni 2008 (Woche 27)/05.06.2008 Geänderten Beitrag beachten! 05.30 (VPS 05.29) Starke Frauen (WH von MI) Die Schornstein-Fee - Über den Dächern des Westerwaldes Folge 1/6 Mittwoch, 9. Juli 2008 (Woche 28)/05.06.2008 Geänderten Beitrag beachten! 10.20 (VPS 10.19) Panda, Gorilla & Co. spezial Tierpark Berlin Freitag, 11. Juli 2008 (Woche 28)/05.06.2008 Geänderten Beitrag beachten! 10.20 (VPS 10.19) Panda, Gorilla & Co. spezial Zoo Berlin Samstag, 12. Juli 2008 (Woche 29)/05.06.2008 Nachgelieferten Untertitel für RP beachten! 18.15 Viertel nach Sechs Der Rittersturz in Koblenz Ein vergessener Ort deutscher Geschichte Montag, 14. Juli 2008 (Woche 29)/05.06.2008 Nachgelieferten Untertitel für RP beachten! 12.00 Viertel nach Sechs (WH von SA) Der Rittersturz in Koblenz Ein vergessener Ort deutscher Geschichte Dienstag, 15. Juli 2008 (Woche 29)/05.06.2008 Geänderten Beitrag beachten! 10.20 (VPS 10.19) Panda, Gorilla & Co. spezial Tierbabys Freitag, 18. Juli 2008 (Woche 29)/05.06.2008 Geänderten Beitrag beachten! 10.20 (VPS 10.19) Panda, Gorilla & Co. spezial Intelligente Tiere Freitag, 18. Juli 2008 (Woche 29)/05.06.2008 Geänderten Titel beachten! 00.00 Lange Nacht der kurzen Filme Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Georg Brandl, Tel. 07221/929-2285. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: