SWR - Südwestrundfunk

Zwei Europäische CIVIS-Medienpreise für SWR-Produktionen

    Baden-Baden/Ljubljana (ots) - Doppelter Erfolg für den Südwestrundfunk (SWR) bei der Verleihung der Europäischen CIVIS-Medienpreise für Integration am 9. Mai in Ljubljana: Für ihren Dokumentarfilm "Status: Geduldet" wurde die Nachwuchsregisseurin Silvana Santamaria mit dem "European Young CIVIS Media Prize" ausgezeichnet. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert. Der "Europäische CIVIS Radiopreis" für lange Beiträge, dotiert mit 6000 Euro, ging an die Hörfunkjournalistin Hürü Kök für ihr Feature "Mein erstes Wort war Schokolade - Wie ich als Gastarbeiterkind Deutsch lernte" aus der Reihe "SWR2 Leben" (Redaktion: Nadja Odeh). CIVIS ehrt Radio- und Fernsehbeiträge, die besonders geeignet sind, das friedliche Zusammenleben in der europäischen Einwanderungsgesellschaft zu fördern. Silvana Santamaria erzählt in "Status: Geduldet" die Geschichte einer Roma-Familie aus dem Kosovo, der ständig die Abschiebung droht. Die 42jährige Hajrie Huseini floh zu Beginn der 1990er Jahre mit ihrer Familie vor dem Bürgerkrieg und lebt heute mit ihren drei Kindern und einer Nichte in Stuttgart, ihr Aufenthaltsstatus ist nur ein "geduldeter". "Die schwierige Familiensituation wird ohne Voyeurismus und ohne Ethnisierung sachlich-kritisch dargestellt. Der dramaturgisch gut strukturierten Dokumentation gelingen ungewöhnlich authentische und intensive Bilder", so die Jury. Das SWR Fernsehen zeigt die 60-minütige Produktion der Filmakademie Baden-Württemberg am 22. September in der Reihe "Junger Dokumentarfilm". Hürü Kök schildert in "Mein erstes Wort war Schokolade" ihre eigene Geschichte: Denn als sie gerade fünf Jahre alt und erst ein paar Tage in Deutschland war, drückte ihr eine deutsche Oma eine Tafel Schokolade in die Hand. Weil ihre Eltern selbst nie richtig Deutsch lernten, musste die Tochter für sie mitlernen und wurde zum Sprachrohr in einer Welt, die ihre Eltern nicht verstanden. "Hürü Meryem Kök gelingt mit ihrem Radiofeature ein sehr persönliches Beispiel zur aktuellen Diskussion um die Bedeutung von deutscher Sprache. Eine beeindruckende Erzählung über den Spracherwerb türkischstämmiger Kinder", befand die Jury.

    Silvana Santamaria, 1978 in Marbach am Neckar geboren, besuchte die Schauspielschule Kulturprojekt Spielhaus in Stuttgart und arbeitete anschließend als Regieassistentin am Theater "Kleine Bühne". Seit 2004 studiert sie im Bereich Dokumentarfilm an der Filmakademie Baden-Württemberg. Ihr Film "Status geduldet" erhielt das Prädikat "Besonders wertvoll" der Filmbewertungsstelle Wiesbaden. Hürü Kök, geboren 1969 in Südostanatolien, kam im Alter von fünf Jahren nach Deutschland. Sie studierte in Hamburg Politikwissenschaft, Geschichte und Kulturwissenschaft und machte in London an der School of Oriental and African Studies ihren Master-Abschluss. Hürü Kök lebt in Köln und arbeitet als freie Autorin für die ARD.

    Pressekontakt: Daniela Kress (Presse Dokumentarfilm), Tel: 07221/929-3181, daniela.kress@ swr.de und Oliver Kopitzke (Presse SWR2), Tel: 07221/929-3854, oliver.kopitzke@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: