SWR - Südwestrundfunk

"ARD-Buffet" sucht besten Hobbykoch Fernsehauftritt im "ARD-Buffet" und weitere Preise zu gewinnen

    Baden-Baden (ots) - Das "ARD-Buffet" sucht den besten Hobbykoch oder die beste Hobbyköchin Deutschlands. Das Thema des "ARD-Buffet"-Kochwettbewerbs 2008 ist "typisch regional - bewusst ökologisch". Wer gewinnen möchte, muss dafür ein regionales Traditionsgericht auf neue Weise zubereiten oder typisch regionale Zutaten gekonnt miteinander kombinieren. Als Hauptpreise winken eine Woche Traumurlaub für zwei Personen in der Schweiz, ein Fernsehauftritt in der SWR-Ratgebersendung "ARD-Buffet" sowie Sachpreise.

    Bis zum 30. Juni 2008 können die Bewerber ein selbst kreiertes Rezept einschicken. Die genauen Teilnahmebedingungen sind auf der Internetseite www.ard-buffet.de nachzulesen. Aus allen Einsendungen werden die 50 interessantesten Rezepte ausgewählt. Jeweils zehn der 50 Hobbyköche treten dann im September in einer von fünf regionalen Vorrunden in Hamburg, Berlin, Köln, Traunreut und Baden-Baden vor einer fachkundigen und prominenten Jury gegeneinander an. Mitglieder der Jury sind Angelika Puls, Chefredakteurin "ARD-Buffet-Magazin", Otto Geisel, Slow Food Deutschland, Martin Schlagenhauff, "ARD-Buffet"-Lokalseitenreporter und die bekannten "ARD-Buffet"-Köche.

    Die Vorrundensieger packen gleich zweimal die Koffer: Zuerst geht es Mitte Oktober nach Baden-Baden ins "ARD-Buffet"-Fernsehstudio. Dort dürfen die fünf Besten ihr Gericht in der SWR-Ratgebersendung live vor einem Millionenpublikum zubereiten. Das große Finale tragen sie am 21. November auf der Messe "Lust auf Genuss" in Stuttgart aus. Der "ARD-Buffet-Kochwettbewerb 2008" findet in Zusammenarbeit mit dem "ARD-Buffet-Magazin" statt.

    Pressefotos zum "ARD-Buffet Kochwettbewerb 2008" finden Sie in Downloadqualität im Internet unter www.ard-foto.de

    Pressekontakt: SWR/Pressestelle, Susanne Winter, Tel.: 07221 / 929 - 4252, E-Mail: susanne.winter@swr.de



Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: