SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR) Programmhinweise von Freitag, 04.04.08 (Woche 14) bis Samstag, 10.05.08 (Woche 20)

    Baden-Baden (ots) - Freitag, 4. April 2008 (Woche 14)/02.04.2008

    22.00 Nachtcafé Gäste bei Wieland Backes Achtung Zwillinge!

    Zwillinge faszinieren schon immer: Manche verbringen ihr gesamtes Leben miteinander. Früh getrennte Zwillinge, die sich erst spät im Leben kennenlernen, entwickeln sich häufig auch unabhängig voneinander völlig gleich. Als Partner eines Zwillings muss man damit leben, dass man erst an zweiter Stelle kommt, und auch Geschwister von Zwillingen berichten häufig von einem Gefühl der Ausgegrenztheit. An die intime Nähe von Zwillingen kommt wohl keine andere menschliche Verbindung heran. Wie funktionieren Zwillinge? Was ist, wenn ein Zwilling alleine zurückbleibt? Und nimmt die Zahl an Zwillingen zu, weil immer mehr Frauen mit Hilfe von Hormontherapien schwanger werden?

    Die Gäste: Die Schauspielerin Nina Petri ist Mutter von Zwillingen. Dass das nicht nur eine wahre Freude ist, merkte sie, als sie als Alleinerziehende am Anfang ihrer Karriere in finanzielle Nöte kam. Diese Phase ist mittlerweile längst überwunden und  die preisgekrönte Schauspielerin genießt ihr Familienleben mit den mittlerweile 14-jährigen Zwillingen, "auch wenn als alleinerziehende Zwillingsmutter enorme Managerqualitäten gefragt sind".

    Die eineiigen Zwillinge Jutta Winkelmann und Gisela Getty waren als Kinder ein Herz und eine Seele. Doch je älter sie wurden, desto komplizierter wurde ihr Verhältnis: Zwischen Kunstschule, Studium und Drogenexperimenten stritten sie sich wie im Fall von Bob Dylan auch um Männer. Trotzdem sind die heute 58-Jährigen nach wie vor unzertrennlich: "Unsere Beziehung ist wie eine Achterbahn, es geht hoch und runter".

    Der Psychologe Dr. Andreas Busjahn ist einer der führenden Zwillingsforscher. Er weiß, wie nah sich Zwillinge stehen können. Wichtig für die persönliche Entwicklung eines Zwillings ist für ihn die Art und Weise, wie die Eltern mit ihnen umgehen "Wenn Zwillinge nicht als Individuum, sondern ständig als "ihr" angesprochen werden, dann fällt es ihnen schwer eine eigenständige Persönlichkeit zu entwickeln."

    Curt und Hans Schumann wurden als eineiige Zwillinge bereits als Kinder von ihrer Mutter gleich gekleidet, und auch als Erwachsene behielten sie diese Kleiderordnung bei. Beide waren verheiratet, doch sie trennten sich wieder von ihren Frauen, weil den Zwillingen ihre Lebensgemeinschaft auf Dauer immer wichtiger blieb. "Eine Frau könnte diese Zweisamkeit nur stören", sind die 76-jährigen Schumanns überzeugt.

    Silke Kreuzer wusste lange Zeit nichts von ihrer Zwillingsschwester. Direkt nach der Geburt hatte man die beiden Mädchen getrennt und zur Adoption freigegeben, sie wuchsen in verschiedenen Familien auf. Nachdem Silke von ihrer Zwillingsschwester gefunden worden war, änderte sich ihr Leben: Sie spürte eine so große Nähe und Verbundenheit mit ihrer Schwester, dass sie sich von ihrem Mann trennte.

    Alexander-Klaus und Manfred Stecher sind Schauspieler und werden häufig als Zwillingspaar für entsprechende Rollen besetzt. Beide haben jeweils eine eigene Familie, was bei eineiigen Zwillingen nicht selbstverständlich ist. Ihr Zwillingsdasein leben sie im Beruf aus. Im Notfall können sie auch schon mal füreinander einspringen: "Wenn einer krank ist, übernimmt der andere für ihn einfach die Rolle".

    An der Bar: Dem Zwillingspaar Jörg und Ulf Beständig gelang das, was für viele Zwillinge eine perfekte Wunschvorstellung ist: Sie fanden ein weibliches Zwillingspaar - Alexandra und Konny - die Zwillinge verliebten sich ineinander und heirateten in einer Doppelhochzeit.   Doch das ist noch nicht alles: Das Kleeblatt wohnt sogar in ein- und demselben Haus.

    Freitag, 4. April 2008 (Woche 14)/02.04.2008

    23.30 Nachtkultur Die Kultur-Illustrierte Moderation: Markus Brock

    unter anderem mit folgenden Themen: Nicht schön, aber so sexy! - Jean-Paul Belmondo Held der Lüfte - "Der Rote Baron" im Kino Ausgeknipst - das Ende des Polaroids Retroarchitektur - wie nostalgisch darf Bauen sein?

    Dienstag, 22. April 2008 (Woche 17)/02.04.2008

    Richtigen Text beachten!!!

    ARD-Themenwoche: Mehr Zeit zu leben 22.30 Schlaglicht Schleichendes Vergessen - Demenz und ihre Opfer Eine Reportage von Sabine Keller

    Wenn Klaus Teusch morgens aufsteht, braucht er die Hilfe seiner Frau. Sie rasiert ihn, drückt ihm Waschlappen und Zahnbürste in die Hand und sagt ihm, wie er sich waschen soll. Doch irgendwann wird selbst das nicht mehr gehen und sie wird ihn versorgen müssen wie ein Kleinkind. Der 65-Jährige leidet unter vaskulärer Demenz, d. h. bedingt durch Durchblutungsstörungen wird nach und nach sein Hirngewebe zerstört. Während Klaus Teusch langsam in der Welt des Vergessens versinkt,  wird er für seine Frau immer mehr zur Belastung.

    "Schlaglicht" begleitet zwei weitere an vaskulärer Demenz erkrankte Menschen und zeigt die Schwierigkeiten auf, die jedes Stadium mit sich bringt: Kurt Spieß erlebt zur Zeit noch das Anfangsstadium seiner Krankheit und leidet unter dem Vergessen. Seiner Frau macht die damit einhergehende Veränderung seiner Persönlichkeit schwer zu schaffen. Die 77-jährige Lina Schnell ist schon tief versunken im Land des Vergessens und glaubt, dass der eigene Sohn ihr Vater sei. Für ihn und seine Ehefrau ist die Pflegesituation mittlerweile so belastend geworden, dass sie die Mutter ins Heim geben wollen. Wird es der Demenzkranken dort gefallen, war es der richtige Schritt? Diese Fragen quälen vor allem die Schwiegertochter der Demenzkranken.

    Zur Zeit leben 1,2 Millionen Demenzkranke in Deutschland mit steigender Tendenz, denn die Deutschen werden immer älter. Die Reportage dokumentiert nicht nur anhand der drei unterschiedlichen Fälle die Probleme der Betroffenen und ihrer Angehörigen, sondern zeigt auch, welche Hilfen es gibt, um die belastende Pflege zu bewältigen.

    Donnerstag, 1. Mai 2008 (Woche 18)/02.04.2008

    Geänderten Programmablauf beachten!

    00.20 (VPS 00.35) Rhythm & Soul-Nacht Konzert mit Paul Carrack und Martin Schmitt

    01.50 (VPS 02.05) SWR1 Leute night - Die Nacht der Musiker Howard Carpendale

    02.20 (VPS 02.05) SWR1 Leute night - Die Nacht der Musiker Peter Kraus

    02.50 (VPS 02.05) SWR1 Leute night - Die Nacht der Musiker Spider Murphy Gang

    03.30 (VPS 02.05) SWR1 Leute night - Die Nacht der Musiker DJ Bobo

    04.00 (VPS 02.05) SWR1 Leute night - Die Nacht der Musiker Abi Ofarim Folge 990

    04.30 (VPS 02.05) SWR1 Leute night - Die Nacht der Musiker Peter Schilling Folge 681

     (bis 05.00 - weiter wie mitgeteilt)

    Samstag, 10. Mai 2008 (Woche 20)/02.04.2008

    Nachgelieferten Beitrag für SR beachten!

    18.45 Steigerlied und Bergmannsstolz Was bleibt, wenn die letzte Grube schließt Ein Film von Norman Striegel

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die SWR-Pressestelle, Tel. 07221/929-2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: