SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR) Programmhinweise von Freitag, 28.03.08 (Woche 13) bis Freitag, 02.05.08 (Woche 18)

Baden-Baden (ots) - Freitag, 28. März 2008 (Woche 13)/14.03.2008 22.00 Nachtcafé Gäste bei Wieland Backes Erfolgsgeheimnisse Wege zum Erfolg gibt es viele: Viele erzielen ihn durch harte Arbeit, andere versuchen ihre Persönlichkeit zu entwickeln und manchen gelingt es dabei sogar, aus sich selbst eine Marke zu machen. Die Frage, wie man sich verkauft, scheint heutzutage eine immer wichtigere Rolle zu spielen, nur so ist der große Zuspruch zu Erfolgstrainern und Coaches erklärbar. Sie sind es auch, die betonen, dass Erfolg machbar ist. Doch in manchen Fällen sieht es mehr nach Schein als Sein aus, und der Preis des Erfolges ist womöglich hoch. Wie wird man in unseren Tagen erfolgreich? Reicht es aus, einfach nur gut zu sein oder muss man auch konsequent Selbstmarketing betreiben? Ist wahrer Erfolg etwas anderes als viele vordergründig annehmen? Die Gäste: Als uneheliches Kind von der Mutter gehasst, musste Bruce Darnell in seinem Leben lernen, für sich selbst zu kämpfen. Als Model lief er in Paris, Mailand, Tokio, New York und als Modeltrainer erlangte er im Fernsehen Kultstatus. Bruce wurde zu seiner eigenen Marke mit seiner gleichnamigen Stylingshow. Und auch dort setzt er auf Disziplin und vermittelt den Kandidatinnen, dass sie etwas wert sind und einmalig. - "Wenn eine Frau das weiß, ist sie schön". Für die Politikerin Gabriele Pauli schienen im Jahr 2007 die Zeichen völlig auf Erfolg zu stehen. Aus der unbekannten Fürther Landrätin wurde die Königsmörderin Edmund Stoibers. Nach erotischen Fotos und der Forderung nach einer 7-Jahres-Ehe wuchs die Kritik an ihr - die Wahl zur CSU-Vorsitzenden verlor sie schließlich deutlich. "Für mich war es trotzdem ein Erfolg. Ich stehe zu allem, was ich getan habe." Jürgen Harksen büßte lange für seinen Erfolg als Hochstapler. Mit abenteuerlichen Lügengeschichten nahm er der Hamburger Highsociety viele Millionen ab, die er für seinen luxuriösen Lebensstil ausgab. Nach langen Haftjahren erst seit kurzem wieder in Freiheit hat er erkannt, was ihn antrieb: "Meine Motivation war meine Gier nach Bestätigung und Anerkennung." Rolf H. Ruhleder gilt als der teuerste und härteste Rhetoriktrainer Deutschlands. Seit Jahren ausverkaufte Seminare sprechen für seinen Erfolg und den starken Wunsch der Menschen zu lernen, sich im Berufsleben besser zu verkaufen. Für den "Erfolgsmacher" sind Äußerlichkeiten letztlich wichtiger als der Inhalt. "Erfolg kann man trainieren, denn jeder kann es mit ein paar Regeln schaffen." Charlotte Roche hingegen hat in ihrem Leben nie auf Coaches gesetzt. Für die eigenwillige Moderatorin waren vor allem Ecken und Kanten der Schlüssel zur Unverwechselbarkeit. In der Vergangenheit hat die 30-jährige Grimme-Preisträgerin gerne provoziert und erfährt zur Zeit auf ihr pornographisches Buch "Feuchtgebiete" ein großes Echo. "Ich war eben nie political correct." Eine solide Basis hat der große Erfolg von Hans Rudolf Wöhrl - alles, was der Unternehmer in Angriff nimmt, blüht unter seiner Obhut. Die fast bankrotten Fluglinien DBA und LTU kamen in kürzester Zeit aus den tiefen roten Zahlen. Sein Erfolgsgeheimnis ist seine Grundüberzeugung: "Ich kann als Unternehmer nur Erfolg haben, wenn ich das mit Leib und Seele tue und ein gutes Team habe." Freitag, 4. April 2008 (Woche 14)/14.03.2008 Zusätzlichen Beitrag für BW beachten! 21.58 Baden-Württemberg Wetter Freitag, 18. April 2008 (Woche 16)/14.03.2008 Nachgeliefertes Thema beachten! 22.00 Nachtcafé Gäste bei Wieland Backes Phänomen Angst Freitag, 18. April 2008 (Woche 16)/14.03.2008 00.00 Literatur im Foyer Drei sehr verschiedene Liebesgeschichten Magriet de Moor, Martin Mosebach und Feridun Zaimoglu Gastgeber: Martin Lüdke Es gibt wenig, das diese Bücher verbindet, außer der Tatsache, dass sie zu dem Interessantesten gehören, was dieses Frühjahr zu bieten hat: eine Artistengeschichte aus dem Amsterdam der frühen fünfziger Jahre von Magriet de Moor, Nachrichten aus dem alltäglichen Indien vom Büchner-Preisträger Martin Mosebach und eine romantische Liebesgeschichte aus der deutschen Gegenwart von Feridun Zaimoglu. Gastgeber Martin Lüdke begrüßt im Foyer die drei Autoren Magriet de Moor, Martin Mosebach und Feridun Zaimoglu sowie die Kritikerinnen Verena Auffermann und Ijoma Mangold. Samstag, 19. April 2008 (Woche 17)/14.03.2008 Nachgeliefertes Thema beachten! 12.00 Nachtcafé (WH von FR) Gäste bei Wieland Backes Phänomen Angst Freitag, 25. April 2008 (Woche 17)/14.03.2008 00.00 Literatur im Foyer (8/19) mit Thea Dorn Gäste: Claudio Magris, Marcel Beyer u.a. Thea Dorn im Gespräch mit Schriftstellern, Dichtern, Sachbuchautoren. Heute: Eine literarische Spurensuche im 20. Jahrhundert mit Claudio Magris, Irina Liebmann und Marcel Beyer. Spanischer Bürgerkrieg, Dachau, die Todesinsel Goli Otok - ein Lebenslauf in den Extremen: Claudio Magris, "Blindlings" Der große mitteleuropäische Autor Claudio Magris erzählt in seinem neuen Roman nicht nur von der Gewaltgeschichte im letzten Jahrhundert, von den mörderischen Potentialen der großen Ideologien, sondern auch von den Überlebenden, den Außenseitern, den Flüchtlingen und den Auswanderern, die weiter nach einem Zuhause suchen, nach einer letzten kleinen Utopie. Zwischen Propaganda und Aufbruch - ein Lebenslauf aus der DDR: Irina Liebmann, "Wäre es schön? Es wäre schön! Mein Vater Rudolf Herrnstadt" Die Berliner Schriftstellerin Irina Liebmann porträtiert ihren Vater Rudolf Herrnstadt, Pressemann in der frühen DDR, bereit zur Propaganda für den noch jungen Staat, aber gleichzeitig auch Befürworter von mehr Demokratie. Das kostet ihn seine Karriere. Mit dem Aufstand vom 17. Juni 1953 verliert er seine Ämter. Das Dritte Reich, die Bombardierung Dresdens, der Aufbau der DDR: Marcel Beyer, "Kaltenburg" Der Lyriker und Romancier Marcel Beyer schickt in seinem neuen Roman zwei Vogelkundler durch die Wirren des 20. Jahrhunderts. Der eine gründet nach dem 2. Weltkrieg ein renommiertes wissenschaftliches Institut in der DDR, der andere überlebt als Junge die Bombardierung Dresdens. Ihre Lebensläufe kreuzen sich. Freitag, 2. Mai 2008 (Woche 18)/14.03.2008 Zusätzlichen Beitrag für BW beachten! 21.58 Baden-Württemberg Wetter Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die SWR Programmpresse, Tel. 07221/929-2285. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: