SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Programmhinweise von 16.02.00 (Woche 7) bis 21.02.00 (Woche 8)

Baden-Baden (ots) - Mittwoch, 16. Februar 2000 (Woche 7) Textergänzung beachten! 22.30 Kultur Südwest Das aktuelle Kulturmagazin für den Südwesten Moderation: Markus Brock Die Themen: Jubiläums-Berlinale - Eine Zwischenbilanz der 50. Filmfestspiele: Vom 9. bis 20. Februar werden in Berlin anlässlich der 50. Internationalen Filmfestspiele wieder Stars aus aller Welt zu Gast sein. Leonardo di Caprio, George Clooney und Mel Gibson werden ebenso erwartet wie die französische Diva Jeanne Moreau und der britische Regisseur und Schauspieler Kenneth Branagh. Die "Berlinale" feiert in diesem Jahr Jubiläum und präsentiert gleichzeitig einige Neuerungen: Erstmals finden die 50. Internationalen Filmfestspiele im neuen Filmzentrum am Potsdamer Platz statt, mitten in der Hauptstadt. Im Wettbewerb um den Goldenen und Silbernen Bären stehen 21 Filme aus 16 Ländern. Im Hauptprogramm sind allein 18 Weltpremieren. Insgesamt 300 Filme sind im offiziellen Wettbewerb, im Berlinale-Forum, dem Panorama und der Retrospektive zu sehen. "Kultur Südwest" berichtet über die Berlinale und zieht eine Zwischenbilanz. "Damenwahl - Daumenwolle" - Richard Artschwager und Birgit Werres in der Baden-Badener Kunsthalle: Seit Oktober 1999 hat die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden einen neuen Leiter: Matthias Winzen. Der gebürtige Kölner studierte unter anderem Bildhauerei an der Düsseldorfer Kunstakademie und war Meisterschüler von Alfonso Hüppi. Seit 1995 war er Projektleiter für Bildende Kunst beim Siemens Kulturprogramm in München. Jetzt ist in der Kunsthalle die erste Ausstellung unter seiner Leitung zu sehen. "Daumenwolle" mit Skulpturen und Wandarbeiten von Birgit Werres und Richard Artschwager geht aus einem transatlantischen Künstlerdialog hervor. Seit Sommer 1998 entwickelte sich die skulpturale Wahlverwandschaft zwischen der Düsseldorfer Bildhauerin und dem weltberühmten New Yorker durch Besuche und Gespräche zu dem konkreten Gemeinschaftsprojekt. Der Ausstellungstitel "Daumenwolle" ist eine Wortschöpfung von Richard Artschwager, der den Titel der Ausstellungsreihe "Damenwahl" variiert und kommentiert. Die Grundidee dieser Ausstellungsreihe ist, dass eine Künstlerin einen Künstler zu einer gemeinsamen Ausstellung einlädt. "Kultur Südwest" ist bei der Eröffnung dabei. "Das doppelte Wunder" - Stuttgarter Starkoch Vincent Klink und Wiglaf Droste in der Berliner Volksbühne: Vincent Klink ist ein ausgezeichneter Koch, Chef des Stuttgarter Restaurants Wielandshöhe und den Fernsehzuschaueren durch die Sendungen "ARD-Buffet" oder "Kochkunst mit Vincent Klink" bekannt. Wiglaf Droste zählt zu Deutschlands witzigsten und umstrittensten Schreibern. Seit dem letzten Frühjahr sind sie ein Team, immer dann, wenn sie ihr Heft "Häuptling Eigener Herd" produzieren, das viermal jährlich erscheinen soll. Die beiden sehen ihre Schriftenreihe als literarisches Gegenmittel zu den immer schneller werdenden Essgewohnheiten der Deutschen. Fastfood-Ketten schießen wie Pilze aus dem Boden, und das Angebot an Fertiggerichten ist immens. Demnächst erscheint Heft 3 der beiden. In "Das doppelte Wunder" veröffentlichen Vincent Klink und Wiglaf Droste wieder ernste und lustige Beiträge zum Thema Essen. Natürlich sind auch Rezepte mit dabei. "Kultur Südwest" stellt die Schriftenreihe vor. "5 Tangos" - Meister-Choreograph Hans van Manen höchstpersönlich in Mainz: Hans van Manen gehört zu den führenden Choreographen des 20. Jahrhunderts. 1951 begann er seine Karriere als Tänzer bei Sonia Gaskells "Ballet Recital", bevor er von Françoise Adret für das "Opera Ballet" in Amsterdam verpflichtet wurde. Dort kreierte er auch seine erste Choreographie. 1959 wechselte er zu Roland Petit nach Paris, schloss sich jedoch kurz darauf dem neugegründeten "Nederlands Dans Theater" an, dessen künstlerischer Leiter er von 1961 bis 1971 war. Anschließend war er als freischaffender Choreograph an verschiedenen internationalen Bühnen tätig und wurde 1973 ans Niederländische Nationalballett berufen. Seit 1988 ist er wieder beim "Nederlands Dans Theater", wo er seither choreographiert. Hans van Manen erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen, unter anderem 1991 den Sonia Gaskell-Preis für sein Gesamtwerk, 1993 den deutschen Tanzpreis oder 1997 den Guio Tani International Prize. Bisher hat er mehr als 100 Ballette kreiert, die zum festen Repertoire fast aller namhaften europäischen Compagnien gehören. Martin Schläpfer, der neue Ballettdirektor des Mainzer Staatstheaters, konnte ihn jetzt dafür gewinnen, seine "5 Tangos", die er bereits 1977 choreographierte, höchstpersönlich mit der Mainzer Comagnie einzustudieren. "Kultur Südwest" hat Hans van Manen in Mainz getroffen und war bei der Premiere am 12. Februar dabei. Sonntag, 20.02.2000 (Woche 8) Programmänderungen beachten! (VPS 13.30) 15.30 Ringtreffen in Tuttlingen (BW) (S) (Narrenfreundschaftsring Schwarzwald-Baar-Heuberg) 15.30 Flutlicht Extra (RP) Hallenhockey-Europacup in Bad Dürkheim Claus-Dieter Gerke 16.00 KulturCafé Moderation: Kristian Thees 16.00 Kulturspiegel (S) (WH von SA) weiter wie mitgeteilt Sonntag, 20.02.2000 (Woche 8) 22.35 Wortwechsel (7/49) Gabriele von Arnim mit Schwester Isa Vermehren Isa Vermehren, geboren 1918, war während des Krieges in verschiedenen Konzentrationslagern interniert. Später trat sie in einen Orden ein. Sie ist als Pädagogin tätig und arbeitete für das Zentralkomitee der Deutschen Katholiken. Schwester Isa Vermehren lebt heute in Bonn. In Ihrem Buch "Reise durch den letzten Akt - Ravensbrück, Buchenwald, Dachau " (Rowohlt) hat sie über Ihr Leben und Leiden berichtet. Montag, 21.02.2000 (Woche 8) 05.15 Wortwechsel (7/49) (WH) Gabriele von Arnim mit Schwester Isa Vermehren Montag, 21.02.2000 (Woche 8) 21.45 Saldo (4/21) Das Wirtschaftsmagazin Moderation: Tilman Achtnich Die Themen: Tatort Chefetage: Wie Top-Manager Firmen ausplündern Preisfrage: Wie der Handelsriese Wal-Mart die Konkurrenz aufmischen will SALDO MORTALE Aktuelle: Hintergründige und originelle Meldungen aus der Wirtschaft Endstation Sehnsucht: Wie mittelständische Unternehmen den US-Markt erobern wollen Gesundheits-Risiko: Wie Bildschirmarbeitsplätze auf Augen und Rücken schlagen ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reich, Tel.: 07221/929-4233 oder Martin Ryan, Tel.: 07221/929-2285. Fax 07221 929-2013 Internet: pressestelle@swr-online.de Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: