SWR - Südwestrundfunk

Pressemitteilung zu den BILD-Artikeln "SWR schmeißt Tony Marshall raus!" vom 12.01.2000 und "SWR holt Ex-Schläger Nana in Kinder-Show" vom 14.01.2000

Baden-Baden (ots) - Wir wollen trinken, noch einen trinken, weil man dann die Sorgen vergisst - oder vielleicht vergisst, die Wahrheit zu schreiben. Wie bei BILD. Auch wenn BILD es noch so oft wiederholt: Es stimmt nicht, dass der SWR Tony Marshall gefeuert hat. Der SWR hat allerdings die Pflicht, darauf zu achten, welche Botschaften in Liedern vermittelt werden, die in einer Kindersendung gesungen werden. Und dass Tony Marshall in besagtem Lied nicht über Apfelschorle singt, weiß auch die BILD-Redaktion. Nein, wir haben Tony Marshall nicht hinausgeschmissen, wir haben ihn im Gegenteil eingeladen, in der jetzigen oder der kommenden Staffel von "Kinderquatsch mit Michael" aufzutreten. Und einem Künstler wie Tony Marshall dürfte es sicher nicht schwerfallen, aus seinem reichhaltigen Repertoire ein Lied zu finden, das in eine Kindersendung passt. Alkohol und Kinder, das jedenfalls passt nicht zusammen. Im Gegensatz zu BILD maßt es sich der SWR nicht an, als Ersatz-Justiz über Menschen zu urteilen. Wir haben darüber zu urteilen, ob "Ich will fliegen, frei wie ein Adler" - so heißt der neueste Hit von Nana auf deutsch - zu Michael Schanzes Sendung passt. Und davon sind wir überzeugt. Deshalb wird der zweifache Echo-Preisträger Nana in "Kinderquatsch mit Michael" auftreten. Vielleicht wird er dann auch erzählen können, wie er auf den falschen Weg geriet. Und vielleicht auch davon, was er unternimmt, um Jugendliche davon zu überzeugen, dass Hass und Gewalt keine Lösungen sein können. Nana tritt eine Woche vor seinem Fernsehauftritt in einer Jugend- und Vollzugsanstalt in Hamburg auf und unternimmt anschließend eine Schul-Tour, bei der er in Podiumsdiskussionen über seine Vergangenheit reden wird. Sie sehen, nüchtern betrachtet, ist der SWR kein Miesmacher, sondern lediglich ein Sender, der sich seiner Verantwortung auch gegenüber seinem jungen Publikum bewusst ist. Prof. Peter Voß Intendant des SWR ots Originaltext: SWR Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Wolfgang Utz, Tel.: 07221/929-2785. Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: