SWR - Südwestrundfunk

Schwetzinger Festspiele 2007: Weltstars, Nachwuchs und grandiose Opern Begeisterndes Finale

    Schwetzingen (ots) - Die Schwetzinger Festspiele 2007 endeten am 10. Juni mit der Cena Ultima, einem musikalisch-kulinarischen Spektakel. Mehr als 20.000 Besucher kamen während der fast sieben Festspielwochen zu den rund fünfzig Opern- und Konzertveranstaltungen. Dies entspricht einer Auslastung von rund 92%.

    "Die Schwetzinger Festspiele genießen trotz des umfangreichen Kulturangebots der Rhein-Neckar-Region weiterhin großen Zuspruch und überzeugen durch künstlerische Vielfalt, profilierte Themensetzung und hohe Qualität", bilanziert Bernhard Hermann, Leiter der Festspiele und Hörfunkdirektor des SWR.

    Fulminant eröffneten die 56. Schwetzinger Festspiele mit der "wiederentdeckten" Barockoper "Il Giustino" von Giovanni Legrenzi in der Inszenierung von Nicolas Brieger und der musikalischen Leitung von Thomas Hengelbrock. Außerordentlich gut besucht waren in dieser Saison auch die Aufführungen des zeitgenössischen Musiktheaters, die von Bernhard Lang komponierte Oper "Der Alte vom Berge". Das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR unter der Leitung von Rolf Gupta und der Regisseur Georges Delnon sorgten für spannende Abende.

    Die elf Konzerte des Zyklus "Nordische Welten" gaben Gelegenheit, mehr als zwanzig Komponisten aus Skandinavien und dem Baltikum kennen zu lernen. Interpreten wie die lettische Organistin Iveta Apkalna oder der schwedische Posaunist Christian Lindberg nahmen das Publikum auf eine musikalische Entdeckungsreise mit. Midori, Shlomo Mintz, Leonidas Kavakos und Gidon Kremer glänzten beim diesjährigen "Geigen-Gipfel". Bei den sonn- und feiertäglichen Matineen begeisterten junge Nachwuchssolisten vor ausverkauften Sälen die Besucher.  "Gesangskunst in höchster Vollendung" war bei der mehrtägigen Reihe "Werkstatt vokal" mit dem Bariton Christian Gerhaher und beim Liederabend von Vesselina Kasarova zu erleben.

    Klavierstars wie Arcadi Volodos und Grigory Sokolov trugen ebenso wie die Top-Künstler der Alten Musik Jordi Savall, Il Giardino Armonico, das Venice Baroque Orchestra und das Freiburger Barockorchester zur großen Woge der Begeisterung bei, die die 56. Festspielsaison charakterisierte.

    Neben den Sendungen in SWR2 wurden bislang rund 400 Ausstrahlungen der diesjährigen Schwetzinger Konzert- und Opernaufführungen mit nationalen und internationalen Rundfunkanstalten vereinbart. Drei Konzerte werden auf arte, 3sat und im SWR Fernsehen ausgestrahlt. Mehr als 300 Künstler sorgten in Schwetzingen und Speyer mit einem vielfältigen und epochenübergreifenden Programm für musikalische Sternstunden.

    Die 57. Schwetzinger Festspiele finden vom 25. April bis 10. Juni 2008 statt. Sieben junge Pianisten, zwei Quartett-Projekte und ein mehrtägiges Komponistenportrait mit Helmut Lachenmann stehen unter anderem auf dem Konzertprogramm.

    VERANSTALTER Schwetzinger Festspiele GmbH Hans-Bredow-Straße 76530 Baden-Baden Telefon: 07221 / 929 4990 Fax: 07221 / 929 4995 E-Mail: schwetzinger-festspiele@swr.de www.schwetzinger-festspiele.de

    in Verbindung mit dem SWR

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: