CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH

6fach ist 1fach
Neuer Kombinationsimpfstoff für Säuglinge und Kleinkinder macht den Impfschutz einfacher

    Frankfurt (ots) - Frisch gebackene Eltern sind stolz auf ihr
Kind. Für sein weiteres Leben wollen sie nur das Beste - von der
Ernährung bis zur Bildung und allem voran für seine Gesundheit.
Allein schon beim Gedanken an die bevorstehenden Krankheiten kommen
bei Eltern die ersten Ängste. Wie kann ich sie vermeiden? Mach ich
auch wirklich alles richtig? Dabei ist es einfach, Babys bereits
frühzeitig vor den teilweise lebensbedrohlichen Kinderkrankheiten zu
bewahren - durch Impfungen. Seit Oktober ist ein Sechsfachimpfstoff
erhältlich, der Säuglinge gleichzeitig gegen die sechs häufigsten
Infektionskrankheiten schützt. Er reduziert die Zahl der Impfungen
und somit den Impfschmerz.
    
    Der Kombinationsimpfstoff des Impfstoffexperten Aventis Pasteur
MSD deckt alle von der Ständigen Impfkommission (STIKO) am
Robert-Koch-Institut, Berlin, empfohlenen Impfungen für das erste
Lebensjahr ab: Wundstarrkrampf, Diphtherie, Kinderlähmung,
Hirnhautentzündung, Keuchhusten und Hepatitis B (Leberentzündung).
Babys können sich schon sehr früh anstecken; spätestens wenn sie
laufen lernen (um den zwölften Lebensmonat), steigt die
Infektionsgefahr deutlich an. Da für den Basisschutz drei Impfungen
notwendig sind, sollte so früh wie möglich mit den Impfungen
angefangen werden. Die erste Impfung mit dem neuen 6fach-Impfstoff
kann ab dem vollendeten zweiten Lebensmonat erfolgen. Zwei weitere
Impfungen folgen im Abstand von jeweils vier bis acht Wochen. Um das
Gedächtnis des Abwehrsystems aufzufrischen, ist eine Auffrischimpfung
nötig. Sie soll zwischen dem 12. und 18. Lebensmonat gegeben werden.
    
    Durch den neuen Sechsfachimpfstoff wird nicht nur die Zahl der
Impftermine reduziert, Säuglinge und Kleinkinder müssen deutlich
weniger gepiekst werden als bislang notwendig. Dies bedeutet weniger
Impfschmerz und Angst der Impflinge, aber auch weniger Sorgen und
Stress für die Eltern. Ein weiterer Vorteil: Die Impftermine können
zusammen mit den Vorsorgeuntersuchungen U4 bis U6 wahrgenommen
werden.
    
    Kinder werden ständig mit unzähligen neuen Krankheitserregern
konfrontiert. Die sechs Komponenten des Impfstoffs sind daher keine
Überbelastung für sie. Der Sechsfachimpfstoff ist ebenso gut
verträglich wie die Fünffachimpfstoffe oder die jeweiligen
Einzelimpfstoffe, die seit Jahren erfolgreich eingesetzt werden.
Weitere Informationen zum neuen 6fach-Impfstoff und anderen
Schutzimpfungen für jedes Alter können beim Infozentrum "Service
Impfen aktuell", Bolongarostraße 82, 65929 Frankfurt angefordert
werden. Montags von 14.00 bis 17.00 Uhr gibt eine Ärztin unter der
Rufnummer 0 69 / 31 40 53 73 Auskunft.
    
    Diesen Text finden Sie im Internet unter www.cgc-pr.com
    
    
ots Originaltext: CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Redaktion:
Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH
Bolongarostraße 82,
65929 Frankfurt

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

Bei Fragen:
Dr. Sibylle Bergmann-Matz
(0 69 / 31 40 53 45)
Tanja Martinovic
(0 69 / 31 40 53 51)

Original-Content von: CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: