CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH

Attraktiv und fit durch die Wechseljahre

Frankfurt (ots) - Die Wechseljahre - heute kaum noch einer Frau anzusehen. Dafür wird allerdings auch einiges getan: Fitness, intensive Körperpflege, gesunde Ernährung - auch die Hormonbehandlung spielt eine immer größere Rolle. Sie wird jedoch in erster Linie zur Vermeidung von Beschwerden eingesetzt und oft viel zu früh beendet, beklagt der Frauenarzt Dr. Bernd Kleine-Gunk von der Euro-Med-Clinic in Fürth. Nur wenige Frauen nutzen Hormone langfristig, um Osteoporose oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen. Doch was bringt mir der schönste Körper, wenn die Gesundheit nicht mehr mitspielt, fragt der Experte. Angesichts des alarmierenden Anstieges dieser Erkrankungen wird die Vorbeugung durch Hormone immer wichtiger. Die Wirkung der Östrogene ist vielfältig: Unter anderem beeinflussen sie den Stoffwechsel der Knochen, die Fettwerte im Blut und die Elastizität der Gefäßwände. Bis zum Beginn der Wechseljahre sind Frauen durch ihre weiblichen Hormone weitgehend vor Osteoporose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen geschützt. Danach steigt das Risiko durch die nachlassende Hormonbildung stark an. Viele Menschen werden erst hellhörig, wenn die ersten Krankheitszeichen auftreten, so Kleine-Gunk. Doch dann ist mit einfachen Mitteln meist keine Besserung mehr zu erreichen. Daher appelliert der Arzt an seine Patientinnen: "Nehmen Sie die beginnenden Wechseljahre zum Anlass, ihre Lebensgewohnheiten zu überdenken und gegebenenfalls zu ändern. Auch eine langfristige Hormonbehandlung sollte in die Überlegungen einbezogen werden." Wer sich langfristig für Hormone entscheidet, sollte auf jeden Fall eine Anwendungsform wählen, mit der er rundum zufrieden ist, so der Experte. Hormone können heute nicht nur geschluckt, sondern auch gepflastert, gecremt oder gespritzt werden. Bei den meisten Präparaten kann außerdem die Häufigkeit der Anwendung und die Dosis variiert werden. Sogar die modernen 7-Tage-Pflaster wie Fem7 gibt es seit letztem Jahr in verschiedenen Stärken. Pflaster sind z.B. für Frauen mit Magenproblemen oder Migräne besonders geeignet, da sie eine schonende Anwendung ermöglichen. Bei Neigung zu allergischen Hautreaktionen sind eher Tabletten zu bevorzugen. Ernähre ich mich gesund? Treibe ich Sport? Schlafe ich genug? Ist eine Hormonbehandlung sinnvoll? Wer sich diese Fragen nicht schon längst gestellt hat, sollte es spätestens in den Wechseljahren tun, rät der Experte. Nähere Informationen zur Hormonbehandlung sowie der Selbst-Test "Welche Anwendungsform ist für mich die richtige" können kostenlos angefordert werden bei: CGC, Bolongarostraße 82, 65929 Frankfurt am Main. Buch-Tipp: "Attraktiv und fit durch die Wechseljahre", Kleine-Gunk, Trias Diesen Text finden Sie im Internet unter: http://www.cgc-pr.com/pressetexte/index.html Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten. ots Originaltext: Cramer Gesundheits Consulting GmbH CGC Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Fragen: Almut van Rissenbeck 0 69 / 31 40 53 14 Original-Content von: CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CGC Cramer-Gesundheits-Consulting GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: