Johnson & Johnson Medical

Zukunft mitgestalten: Johnson & Johnson Medical auf dem Hauptstadtkongress in Berlin (mit Bild)

Zukunft mitgestalten: Johnson & Johnson Medical auf dem Hauptstadtkongress in Berlin (mit Bild)
Fachlicher Austausch auf höchstem Niveau: Auch in diesem Jahr präsentiert sich Johnson & Johnson Medical auf dem Hauptstadtkongress in Berlin, dem Branchentreff im Gesundheitswesen. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Johnson & Johnson Medical"

Berlin (ots) - Johnson & Johnson Medical präsentiert sich ab heute wieder auf dem wichtigsten deutschen politischen Kongress zum Thema Gesundheit in Berlin (27. Bis 29. Mai). In zahlreichen Workshops und Foren mit hochkarätigen Teilnehmern, u.a. Clemens Graf von Waldburg-Zeil (Generalsekretär Deutsches Rotes Kreuz Deutschland) und Prof. Klaus-Dieter Weltmann (Leibniz-Institut für Plasmaforschung), werden die gesundheitspolitischen Implikationen für Unternehmen, Versicherungen, Verbände und Patienten diskutiert. Was sind die größten Herausforderungen für die Zukunft? Wo liegen die Probleme? Und vor allem geht es darum, gemeinsam Verbesserungspotenziale zu erkennen und umzusetzen.

Johnson & Johnson Medical möchte aktiv die Zukunft des Gesundheitssystems in Deutschland zum Wohl des Patienten mitgestalten. Der Hauptstadtkongress ist hierfür ein einzigartiges Forum. Mit knapp 7.500 Fachbesuchern - darunter vielen Klinikmanagern, Ärzten, Pflegekräften und Physiotherapeuten sowie Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Medien, Versicherungen und Wissenschaft - ist der Haupstadtkongress das bedeutendste Kongressereigniss der deutschen Gesundheitsbranche.

"In international schwierigen Verhältnissen trifft sich die Spitze der Politik und Gesundheitswirtschaft, um für die Zukunft gemeinsam Lösungen für die solide Finanzierung des Gesundheitssystems zu entwickeln. Wollen wir ein Mehrklassengesundheitssystem vermeiden, dann sind diese Finanzthemen Grundlage für die qualitativ-hochwertige Versorgung der Patienten", sagt Claus C. Hommer, Management Board Member Johnson & Johnson. Das Unternehmen Johnson & Johnson ist einer der breitgefächertsten Gesundheitskonzerne der Welt und leistet durch kontinuierliche Forschung und Entwicklung einen großen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheit der Menschen. Auf dem Haupstadtkongress sucht das Unternehmen zusammen mit der Politik nach optimalen Lösungen der medizinischen Versorgung.

Johnson & Johnson Workshops:

"Plasma kann heilen - Zusammenarbeit von Forschung und Industrie am Beispiel von Plasma" -Mittwoch, 27. Mai, von 14:00 bis 15:30 Uhr

"Versorgungsvielfalt: Ich bin dann mal weg! Wohin steuert die orthopädische Versorgung im DRG-System?" - Mittwoch, 27. Mai, von 16:30 bis 18:00 Uhr

"Blutsbrüder gesucht - Zukunftsperspektiven des Blutspendewesens in Deutschland" - Donnerstag, 28. Mai, von 11:00 bis 12:30 Uhr

"Cardiovasculäre Innovationen - Qualitätsgerecht vergütet" - Donnerstag, den 28. Mai von 14:30-16:00 Uhr

"Quo vadis Kooperation? Stolpersteine, Minenfelder & Lösungen im Bereich der Korruptionsprävention für Kliniken und MedTech Unternehmen" - Donnerstag, 28. Mai, von 16.30 bis 18.00 Uhr

Alle Workshops finden in der Johnson & Johnson Medical Lounge auf dem J&J Medical Stand statt.

Krankenhaus/Klinik/Rehabilitation:

"Könner siegen gemeinsam: Starke Unternehmen arbeiten zusammen?" - Donnerstag, 28. Mai, von 14:00 bis 15:45 Uhr, Saal 6

"Klinische Forschung ein Muss: Industrie, Krankenhaus und Wissenschaft als Partner"- Freitag, 29. Mai, von 9:00 bis 10:30 Uhr, Saal 8

Deutscher Pflegekongress:

"Die zentrale Rolle ambulanter und psychiatrischer Fachkrankenpflege - Realität und Zukunftsperspektiven" - Freitag, 29. Mai, 11:00 bis 12:30 Uhr, Saal 4/5

"Inkontinenz enttabuisieren" - Freitag, 29. Mai, von 14:00 bis 15:00 Uhr, Saal 10

Johnson & Johnson Medical

Johnson & Johnson Medical ist eine von drei erfolgreichen Sparten des mit ca. 120.000 Mitarbeitern weltweit führenden Gesundheitskonzerns Johnson & Johnson. In Deutschland agieren unter dieser Dachmarke Ethicon, Ethicon Endo-Surgery, Cordis, DePuy, LifeScan, Ortho Clinical Diagnosis und Vision Care. Diese Unternehmen leisten mit innovativen Medizintechnologien und -produkten einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Behandlung einer Vielzahl weitverbreiteter und chronischer Krankheiten.

Pressekontakt:

Dr. Tanja Hemme
Johnson & Johnson Medical
Robert-Koch-Straße 1
22851 Norderstedt
Telefon: 040-5297 5971
Fax: 040 - 5297 5195
Email: themme@its.jnj.com

Original-Content von: Johnson & Johnson Medical, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Johnson & Johnson Medical

Das könnte Sie auch interessieren: