Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Jetzt schlägt's dreizehn

Frankfurt/Main (ots) - HEUREKA-Preis für junge Wissenschaftsjournalisten wird in diesem Jahr bereits zum 13. Mal ausgeschrieben / Dagny Lüdemann (ZEIT ONLINE) neu in der Jury

Welchem der Bewerber die Zahl 13 in diesem Jahr Glück gebracht hat, wird man erst nach der diesjährigen Jurysitzung im Oktober wissen. Bereits sicher ist hingegen, dass ab heute wieder junge Journalistinnen und Journalisten die Gelegenheit haben, sich um einen der vier HEUREKA-Preise für Wissenschaftsjournalismus zu bewerben, die in den Kategorien Print, Hörfunk, Fernsehen und Online vergeben werden und mit je 5.000 Euro dotiert sind. Mit dem HEUREKA-Preis, der seit 1998 jährlich ausgeschrieben wird, werden journalistische Arbeiten ausgezeichnet, die ein medizinisch-wissenschaftliches Thema allgemeinverständlich und journalistisch anspruchsvoll vermitteln.

Gestiftet wird der Preis, der mittlerweile zu den bekanntesten Auszeichnungen für Nachwuchsjournalisten in Deutschland zählt, vom Gesundheitsunternehmen sanofi-aventis. Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Jury erfahrener Wissenschaftsjournalisten unter dem Vorsitz von Martin Kunz, Leiter des Ressorts Forschung & Technik beim Nachrichtenmagazin Focus. Neu in der Jury ist in diesem Jahr Dagny Lüdemann, die bei ZEIT ONLINE für das Ressort Wissen verantwortlich zeichnet.

Die von den Bewerbern eingereichten Arbeiten müssen in den vergangenen zwölf Monaten im deutschsprachigen Raum in einem der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglichen Medium veröffentlicht worden sein. Teilnahmeberechtigt sind Journalistinnen und Journalisten, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ihres Beitrags nicht älter als 35 Jahre waren. Die Ausschreibungsfrist endet am 15. September 2010.

Details zur Ausschreibung

Auf der Internetseite www.heureka-journalistenpreis.de stehen ab heute alle Informationen zur diesjährigen Ausschreibung der HEUREKA-Preise zur Verfügung. Dazu gehören auch die Vorstellung der insgesamt acht Mitglieder der HEUREKA-Jury und die Namen aller Preisträger seit 1998 sowie deren prämierte Arbeiten. Stifter und Jury weisen in diesem Zusammenhang besonders darauf hin, dass sich in den Kategorien Online und Fernsehen auch Autorenteams bewerben können.

Preisverleihung wieder in Bremen

Wie in den Vorjahren so wird auch in diesem Jahr die Verleihung der HEUREKA-Preise im Rahmen der WISSENSWERTE im November in Bremen stattfinden. Die WISSENSWERTE ist eine mehrtägige Fachkonferenz zu aktuellen Fragen des Wissenschaftsjournalismus, die jährlich in der Hansestadt veranstaltet wird.

Mit den HEUREKA-Journalistenpreisen leistet sanofi-aventis, einer der weltweit führenden Arzneimittelhersteller, einen Beitrag zur Förderung des journalistischen Nachwuchses in Deutschland. Die Preise, mit denen in den vergangenen zwölf Jahren über 40 junge Journalistinnen und Journalisten ausgezeichnet wurden, zählen zu den höchst dotierten Auszeichnungen für Nachwuchsjournalisten in Deutschland.

Pressekontakt:

HEUREKA-Sekretariat
c/o MS&L, Christian von Berg
Otto-Meßmer-Straße 1
60314 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 66 12 456 - 83 40 (Fax - 7340)
E-Mail: heureka@mslpr.de

Original-Content von: Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: