SOS-Kinderdorf-Stiftung

Dauerhafte Hilfe für Kinder und Jugendliche
SOS-Kinderdorf-Stiftung kann auch in diesem Jahr die SOS-Kinderdorfarbeit wirkungsvoll unterstützen

München (ots) - Dank des großen Engagements von mehr als 750 Zustiftern und 64 Treuhandstiftungen kann die SOS-Kinderdorf-Stiftung in diesem Jahr die SOS-Kinderdorfarbeit noch wirkungsvoller unterstützen. Das Gesamtkapital der Stiftung und ihrer Treuhandstiftungen betrug 2016 53,5 Millionen Euro und ist damit im Vergleich zum Vorjahr um fast 14 Prozent gestiegen. Die ausschüttbaren Erträge der Dachstiftung belaufen sich auf mehr als 440.000 Euro, die der Treuhandstiftungen auf knapp 470.000 Euro. "Der Unterstützungsbedarf der Kinder, Jugendlichen, Familien und Menschen mit Behinderungen, die bei SOS-Kinderdorf e.V. betreut werden, ist groß. Aus diesem Grund freuen wir uns, dass wir mit unseren Zuwendungen Jahr für Jahr aktiv helfen können", betont Petra Träg, Geschäftsführung der SOS-Kinderdorf-Stiftung. "Wir hoffen natürlich, dass wir weiterhin Menschen gewinnen, die als Stifter oder Zustifter dauerhaft Gutes tun möchten." Der Erfolg der SOS-Kinderdorf-Stiftung begründet sich auch in einer geschickten Anlagestrategie, die in Zeiten der Niedrigzinspolitik eine verstärkte Diversifikation in Sachwerte und Renten- bzw. rentenähnlichen Papieren vorsieht. Dabei investiert man in erstklassige Aktien und hat den Anteil an Immobilien erhöht.

Zuwendung da, wo Bedarf am größten ist

Mit den Erträgen, die die SOS-Kinderdorf-Stiftung jährlich aus dem Stiftungsvermögen erwirtschaftet, unterstützt die Organisation die SOS-Kinderdorfarbeit im In- und Ausland stets da, wo der Bedarf am größten ist. Gefördert werden gezielt drei Schwerpunkte: Kinder, Schul- und Berufsausbildung sowie Hilfe in Notfällen. Das Wohl der Kinder und Jugendlichen steht bei der Auswahl der Förderprojekte jeweils im Vordergrund. Im Schwerpunkt Kinder erhält in diesem Jahr zum Beispiel das SOS-Kinderdorf Gera einen Zuschuss für den Umbau eines Familienhauses. Die derzeitigen 24 Plätze der 2013 eröffneten Einrichtung sind voll belegt. Aus diesem Grund wird ein älteres Haus für eine weitere Familie vorbereitet, in dem ab Sommer bis zu sechs weitere Kinder ein liebevolles Zuhause finden. Im SOS-Kinderdorf Harksheide sorgt die Zuwendung der SOS-Kinderdorf-Stiftung dafür, dass die dort betreuten Kinder und Jugendlichen durch regelmäßige Sportangebote unter professioneller Betreuung Spaß an der Bewegung im Freien gewinnen. Neben der Entwicklung der motorischen Fähigkeiten, ermöglicht Sport den Kindern, Selbstvertrauen und Eigeninitiative zu entwickeln sowie Fairness und Teamgeist zu lernen. Im SOS-Kinderdorf Weilheim kann mit den Erträgen ein Wildnis- und Naturprojekt aufrechterhalten werden. Bei Fahrradtouren in ein Jurtendorf oder Übernachtungen im Wald erleben belastete Jugendliche ab 14 Jahren an vier Wochenenden unter fachgerechter pädagogischer Anleitung die verschiedenen Jahreszeiten hautnah. Dabei erfahren sie sich als wertvollen Teil einer Gruppe, die gemeinsam neue Herausforderungen annimmt und meistert - fern jeglichen Medienkonsums.

Wachstum, um weiterhin dauerhaft Gutes zu tun

Im Schwerpunkt Bildung fördert die SOS-Kinderdorf-Stiftung das SOS-Kinderdorf Nürnberg im Rahmen der Berufsausbildung "Holz". Junge Menschen mit Beeinträchtigungen oder in schwierigen Lebenslagen erhalten hier eine berufliche Qualifizierung als Schreiner oder Holzfachwerker, damit sie ihr Leben eigenverantwortlich meistern können. Eine Perspektive für ihr Leben erhalten aber auch zum Beispiel die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, die im SOS-Kinderdorf Saarbrücken ein Zuhause gefunden haben: Gezielte Sprachförderung bereitet die jungen Menschen auf das Leben und Arbeiten in Deutschland vor. Für die Hilfe in Notfällen hat die SOS-Kinderdorf-Stiftung bisher noch einen Betrag zurückbehalten. So kann sie spontan agieren, wenn eine der SOS-Kinderdorfeinrichtungen im In- oder Ausland schnelle Hilfe braucht. "Wir setzen weiterhin alles daran, der aktuellen finanzpolitischen Situation zu trotzen, um gemeinsam mit unseren Stiftern und Zustiftern jungen Menschen Chancen für eine selbstbestimmte Zukunft zu geben", ergänzt Petra Träg. "In diesem Sinne wollen wir weiterwachsen und dauerhaft Gutes tun."

Über die SOS-Kinderdorf-Stiftung

Die SOS-Kinderdorf-Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts. 2003 vom SOS-Kinderdorf e.V. gegründet, ist ihr Ziel, die SOS-Kinderdorf-Arbeit im In- und Ausland zu unterstützen. Die Erträge des Stiftungskapitals kommen damit jährlich den benachteiligten Kindern und Jugendlichen sowie Menschen mit Behinderungen, die in den SOS-Kinderdorf-Einrichtungen betreut werden, zugute. Derzeit fördern über 750 Zustifter und 64 Treuhandstiftungen, die unter dem Dach der SOS-Kinderdorf-Stiftung gegründet wurden, nachhaltig die Projekte von SOS-Kinderdorf. Weitere Informationen unter www.sos-kinderdorf-stiftung.de

Pressekontakt:

uschi vogg_PR, Klenzestraße 85, D-80469 München
fon: +49 89 20 20 86 97-1
mail: uahlborn@uvpr.de

Original-Content von: SOS-Kinderdorf-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SOS-Kinderdorf-Stiftung

Das könnte Sie auch interessieren: