Wattner AG

Wattner Sunasset 2: Erster Solar-Fonds mit Produktionformationsblatt
Politisch erwünschter Beipackzettel als weiterer Baustein zum Verbraucherschutz

Köln (ots) - Als erster Anbieter von Solarbeteiligungen ist Wattner dem dringenden Aufruf von Bundesministerin Ilse Aigner an die Branche gefolgt und hat für den Solarfonds Wattner SunAsset 2 das Produktinformationsblatt eingeführt. Der sogenannte "Beipackzettel" stellt kurz, prägnant und übersichtlich die wichtigsten Fakten des Fondsproduktes dar. Dadurch lässt sich das Angebot einfach und kundenfreundlich mit anderen Beteiligungen im Markt vergleichen. Die Wattner-Gruppe aus Köln folgt damit der Initiative des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV), welches im Sommer 2009 ein Muster-Informationsblatt präsentiert und gleichzeitig an die Finanzbranche appelliert hatte, dies im Sinne des Verbraucherschutzes ihren Produkten beizulegen - quasi als Beipackzettel, der wie bei Medikamenten auch kurz und übersichtlich die Gestaltung des Produktes, seine Vorteile und Risiken benennt. "Wir stellen das Infoblatt allen Partnern unseres Hauses jetzt und für künftige Beteiligungen zur Verfügung. Das verstehen wir unter echtem Kundenservice" sagt Wattner-Vorstand Ulrich Uhlenhut, dessen Haus sich zu den Vorreitern im Markt zählen kann. Das Bundesverbraucherministerium mit Ilse Aigner an seiner Spitze begrüßte in einem Bericht im Handelsblatt vom 6.5.2010 das Engagement derjenigen, die, wie Wattner, der Initiative ihres Ministeriums nachgekommen seien.

Als einer der ersten Initiatoren hatte Wattner zuvor die erweiterte Prospekthaftung übernommen und damit eine Haftungslücke geschlossen, die im Zuge einer Vorschrift aus dem Börsengesetz entstanden ist. Wattner verzichtet freiwillig auf den gesetzlich vorgesehenen Entfall der Prospekthaftung innerhalb sechs Monaten nach Vertriebsstart. Damit und mit dem Produktinformationsblatt als weiteren Baustein bietet Wattner im Markt sonst kaum zu findenden Service.

ZUR WATTNER GRUPPE

Die Wattner AG mit ihren Tochtergesellschaften entwickelt, finanziert und realisiert Kraftwerke für erneuerbare Energien mit Schwerpunkt Solarenergie. Vorstand der Gesellschaft ist Ulrich Uhlenhut. Hundertprozentige Töchter des Unternehmens sind die Wattner Projektentwicklungsgesellschaft mbH und die Wattner Connect GmbH. Schwerpunkte der in Köln ansässigen Gruppe sind: Projektentwicklung, Strukturierung des Finanzaufbaus, Stellung von Eigenkapital, Prospektierung und Vermarktung schlüsselfertiger Energieanlagen.

Pressekontakt:

Klaus Sachsenthal
Public Relations
Tel.: +49 221 355 006-52
Fax: +49 221 355 006-79
E-Mail: presse@wattner.de
Internet: www.wattner.de

Original-Content von: Wattner AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wattner AG

Das könnte Sie auch interessieren: