Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Weltfußballerin studiert an der DHfPG
Nadine Keßler ist auch neben dem Fußballplatz erfolgreich und absolviert ein MBA-Studium

Saarbrücken (ots) - Nadine Keßler aus Landstuhl (Rheinland-Pfalz) hat sich die Krone im Weltfußball aufgesetzt. Die 26-jährige, die bereits vor rund einem halben Jahr nach ihren Triumpfen als Kapitänin des VfL Wolfsburg (Meisterschaft und Champions League) sowie der Deutschen Nationalmannschaft zur besten Fußballerin Europas gewählt wurde, hat nun die höchste Einzel-Auszeichnung erhalten, die es im Fußball gibt. Die FIFA hat ihr bei der feierlichen Zeremonie am 12. Januar 2015 in Zürich den "Ballon D'or" als Weltfußballerin 2014 überreicht. Sie setzte sich damit auch gegen internationale Größen wie Martha (Brasilien) sowie Abby Wambach (USA) durch.

Weltfußballerin beginnt in diesem Jahr MBA-Studium an der DHfPG Dass Nadine von Beginn an auch die Karriere neben dem Fußballplatz wichtig ist, zeigt ihre akademische Laufbahn. Früh hat sie sich entschieden, mit einem dualen Studium zur "Bachelor of Arts" Fitnessökonomie an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG für ihre beruflichen Perspektiven vorzusorgen. Ihre Bachelor-Thesis schrieb sie z. B. auch beim VfL Wolfsburg und konnte damit ihre aktuelle Karriere und ihr Studium direkt verbinden.

Nachdem sie für eine Werbeagentur gearbeitet hat, wird Nadine in diesem Jahr ein MBA-Studium an der DHfPG zur "Master of Business Administration" Sport-/Gesundheitsmanagement beginnen. Und das trotz der Fußballweltmeisterschaft im Sommer in Kanada. "Mir ist meine Karriere nach der Karriere wichtig", so die Nationalspielerin, "und der neue MBA-Studiengang passt perfekt für mich, gerade mit der Spezialisierungsrichtung Sportökonomie. Davon verspreche ich mir sehr viel für meine zukünftigen Wege. Es ist nie zu früh, um über seinen weiteren Werdegang nachzudenken und aktiv zu werden."

Die DHfPG gratuliert Nadine Keßler zu dieser verdienten Auszeichnung und wünscht ihr alles Gute auf ihren weiteren sportlichen, beruflichen und privaten Wegen!

Die ganze Erfolgsgeschichte von Nadine Keßler hier: http://ots.de/RYrVo

Pressekontakt:

Kontakt: Tobias Wolfanger
+49 681 6855-220
presse@dhfpg.de
www.dhfpg.de
Original-Content von: Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: