Dr. Loew Soziale Dienstleistungen GmbH & Co. KG

Was ist gute Pflegequalität im häuslichen Umfeld?
Staatsministerin Haderthauer verleiht zum 6. Mal den von Dr. Loew gestifteten ConSozial Wissenschafts-Preis

Wernberg-Köblitz (ots) - Vor 1500 Fachleuten aus der Sozialwirtschaft verlieh am vergangen Mittwoch (3.11.2010) die bayerische Sozial- und Familienministerin den mit 10.000 Euro dotierten Wissenschafts-Preis an Dr. Barbara Mittnacht. Ihre an der Universität Bremen geschriebene Dissertation "Qualitätsentwicklung und Nachhaltigkeit im Kontext häuslicher Pflegearrangements" überzeugte die Jury: der vorgestellte Ansatz helfe, konkrete Handlungsempfehlungen auszusprechen und habe so das Potential, die Praxis der sozialen Arbeit maßgeblich zu beeinflussen.

Der Dank der Ministerin galt auch dem Stifterunternehmen Dr. Loew Soziale Dienstleistungen. Das Unternehmen engagiert sich in Bayern intensiv und mit flexibel angewandten Betreuungskonzepten für Menschen mit geistiger Behinderung, mit psychischer Erkrankung, für Jugendliche und für Senioren.

"Wir wissen alle ganz genau, wo und vor allem wie wir einmal gepflegt werden wollen - mit Menschlichkeit und Professionalität", begann Haderthauer ihre Ausführungen zur Arbeit von Dr. Barbara Mittnacht. Die Sicherung und Weiterentwicklung der Pflegequalität sei der zentrale Aspekt für eine qualifizierte und an den Bedürfnissen der Betroffenen orientierte Betreuung und Versorgung.

Die zentrale Frage nach der Pflegequalität sei aus wissenschaftlicher Sicht bisher nahezu unbeantwortet geblieben. Stattdessen gäbe es Ad-hoc-Festlegungen und es fehlen Kriterien, die eine Beurteilung der Situation von pflegebedürftigen Menschen im häuslichen Umfeld ermöglichen und dabei den Schwerpunkt auf die Ergebnisqualität legen.

Wichtiger Maßstab für die Qualität der Pflege ist das, was bei den Pflegebedürftigen ankommt. Genau hier setzt die Arbeit der Preisträgerin an. "Was ist gute Pflegequalität in der häuslichen Pflege?" Mittnacht stellt einen entsprechenden Qualitätsbegriff sowie Kriterien und Indikatoren vor, um sich dieser Frage zu nähern. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Nachhaltigkeitskriterien wie "Gesellschaftliche Teilhabe", "Selbstbestimmung", "Partizipation" und "Lebensqualität".

Weitere Infos und Bildmaterial unter 
http://www.loew.de/7_consozial10.html 

Pressekontakt:

Jürgen Huhn
Referat für Öffentlichkeitsarbeit
0151 / 1743 6116
huhn.juergen@loew.de
www.dr.loew.de

Original-Content von: Dr. Loew Soziale Dienstleistungen GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: