International School of Management (ISM)

Orientierung in der digitalen Wirtschaft
Fachkonferenz an der International School of Management zeigt Trends der Branche

Orientierung in der digitalen Wirtschaft / Fachkonferenz an der International School of Management zeigt Trends der Branche
Rund 300 Besucher kamen an die ISM, um über aktuelle Trends im Online-Marketing zu diskutieren. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/70776 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/International School of Management (ISM)"

Dortmund (ots) - Heute schon die digitalen Trends von morgen kennen: Beim ISM-Symposium an der International School of Management blickten am vergangenen Freitag Unternehmensvertreter und Branchenexperten gemeinsam in die Zukunft der digitalen Wirtschaft. Die von Studierenden organisierte Veranstaltung stand in diesem Jahr unter dem Motto "From Social Media to E-Commerce: Recent Trends in Online and Digital Marketing".

Über 300 Gäste besuchten die Fachkonferenz zur Zukunft der digitalen Wirtschaft, um mit Unternehmensvertretern und Fachexperten über Trends und Strategien der Branche zu diskutieren. Wie ein roter Faden zog sich dabei die Frage "Welche Rolle spielt der Mensch in diesem schnelllebigen Geschäft?" durch die verschiedenen Vorträge und Workshops. Über 20 Referenten sorgten nicht nur für ein breites Themenspektrum, sondern gaben auch Orientierung im Überangebot an Plattformen und Vermarktungsstrategien. Zu den Vortragenden zählten unter anderem Vertreter von Thomas Cook, der TARGOBANK oder Borussia Dortmund. Sie gaben zahlreiche Tipps für das Alltagsgeschäft und boten gleichzeitig spannende Einblicke in ihre Unternehmen.

"Digitale Innovationen entwickeln sich heute unfassbar schnell. Unternehmen müssen immer einen Schritt voraus sein, um auf dem Markt bestehen zu können", so ISM-Präsident Prof. Dr. Ingo Böckenholt. Doch egal ob Tourismus oder Versandhandel - erfolgreich wird auf Dauer nur der sein, der sich an seinen Kunden orientiert und zwar mit individuellen, flexiblen und hochwertigen Angeboten."

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Podiumsdiskussion zum Thema "Meine Daten gehören dir - Datenschutz im Web 2.0". Angeregt durch die jüngsten Missbrauchsfälle des Datenschutzes diskutierten die Teilnehmer Thomas Schauf vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), Datenschutzexperte Jochen Brandt und Rechtsanwalt Prof. Dr. Peter Ruess über die Chancen und Risiken von Big Data. Auch hier stand wieder der Mensch im Mittelpunkt und die Frage, wie Konsumenten die Kontrolle über ihre Daten wiedererlangen können.

Das Symposium der ISM findet jedes Frühjahr zu wechselnden Themen statt und wird von Studierenden der ISM in Zusammenarbeit mit der Hochschulleitung organisiert.

Hintergrund:

Die International School of Management (ISM) zählt zu den führenden privaten Wirtschaftshochschulen in Deutschland. In den einschlägigen Hochschulrankings firmiert die ISM regelmäßig an vorderster Stelle.

Die ISM hat Standorte in Dortmund, Frankfurt/Main, München und Hamburg. An der staatlich anerkannten, privaten Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft wird der Führungsnachwuchs für international orientierte Wirtschaftsunternehmen in kompakten, anwendungsbezogenen Studiengängen ausgebildet. Alle Studiengänge der ISM zeichnen sich durch Internationalität und Praxisorientierung aus. Projekte in Kleingruppen gehören ebenso zum Hochschulalltag wie integrierte Auslandssemester und -module an einer der über 150 Partneruniversitäten der ISM.

Pressekontakt:

Daniel Lichtenstein
Leiter Marketing & Communications

ISM International School of Management GmbH
Otto-Hahn-Str. 19
44227 Dortmund
tel.: +49 (0)231-975139-31
fax: +49 (0)231-975139-39
email: daniel.lichtenstein@ism.de
www.ism.de

Original-Content von: International School of Management (ISM), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: International School of Management (ISM)

Das könnte Sie auch interessieren: