iX-Magazin

Telefongespräche im Internet mit Sicherheitslücken / Internet-Telefonie ist besonders leicht abzuhören

    Hannover (ots) - Telefonieren übers Internet ist kostengünstig und
wird durch bessere Technik immer einfacher zu bedienen. Doch für
vertrauliche Gespräche ist Internet-Telefonie ohne Schutzmechanismen
nicht zu empfehlen. Denn Telefongespräche übers Netz lassen sich
besonders leicht abhören, warnt das Fachmagazin iX in der aktuellen
Ausgabe 5/02.
    
    Will die Polizei in Deutschland Telefongespräche abhören, braucht
sie dafür eine richterliche Genehmigung. Legt irgendjemand mit
einigen Computerkenntnissen Wert darauf, Internet-Telefonie-Gespräche
abzufangen, geht das recht einfach. "Simple Bordmittel wie
beispielsweise der Sniffer Aldebaran und ein Media Player reichen
aus", erklärt iX-Redakteur Christian Kirsch. Das Schnüffelprogramm
erlaubt es, die Datenpakete abzufangen, um dann jeweils eine Kopie
davon an einen beliebigen Rechner zu senden, wo man sie über den
Player abhören kann.
    
    Wer sich vor unliebsamen Mithörern schützen will, kann auf
verschiedene herstellerspezifische Verfahren wie etwa Microsofts
NetMeeting und Speak Freely zurückgreifen. "Doch solche Lösungen
arbeiten nicht befriedigend in beliebigen Kombinationen miteinander
zusammen," so iX-Redakteur Christian Kirsch. Stattdessen verweist der
Experte auf die Möglichkeit, die übertragenen Datenpakete zu
verschlüsseln, etwa mit dem Standard IPSEC. Allerdings sei der
administrative Aufwand dafür noch relativ hoch. "Da liegt es an den
Herstellern, die Schutzmaßnahmen weiter zu verbessern, und dann
müssen die Anwender sie natürlich auch nutzen, wenn sie nicht
belauscht werden wollen," so Christian Kirsch.
    
    Titelbild iX 5/2002:
    www.heise.de/presseinfo/bilder/ix/02/ix052002.jpg
    
    Aktuelle Meldungen aus der Heise Medien Gruppe finden Sie unter
http://www.heise.de/presseinfo
    
    Unter http://www.heise.de/presseinfo/mail.shtml können Sie sich
für den Mail-Service anmelden. Dann erhalten Sie automatisch jede
neue Pressemitteilung aus der Heise Medien Gruppe per E-Mail.
    
    
ots Originaltext: iX
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:
Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Anja Reupke
Heise Medien Gruppe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05 11/53 52-290
Fax: 05 11/53 52-563
E-Mail: ar@presse.heise.de

Original-Content von: iX-Magazin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: iX-Magazin

Das könnte Sie auch interessieren: